Net News Express

 
       
1529564212    
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
21.06.2018 06:48:10 [Rubikon]
Der totale Krieg
Auf seinen Rechnern simuliert und verliert das Pentagon den totalen Krieg gegen den Iran. Interview: Herr Al Khalidi, ist die Aufkündigung des Atomvertrages mit dem Iran Teil einer Strategie? Welche Beweggründe gibt es dafür, welche Auswirkungen wird das auf den aktuellen syrischen Konflikt haben? Und gibt es innerhalb der US-Administration bei dieser Entscheidung Übereinstimmung? Man sieht diese Entscheidung als Einlösung eines Wahlversprechens, das Trump seinen Anhängern gegeben hatte. Damit soll bewiesen werden, dass er sich an seine Versprechen aus dem Wahlkampf hält. Die Antwort auf die tatsächlichen Beweggründe hinter dieser Entscheidung ist die absolute Feindschaft gegenüber dem iranischen Regime.

  
21.06.2018 06:44:46 [WM 2018]
Kann Russland plötzlich Fußball spielen?
Die anfängliche Frage, wie das unverhältnismäßig hoch ausgefallen 5:0 gegen Saudi Arabien passieren konnte, darf nun neu formuliert werden: Hat Russland plötzlich gelernt, konkurrenzfähig Fußball zu spielen? Ägypten war kein starker Gegner, aber ein unbequemer. Was ist plötzlich geschehen, mit dieser russischen Nationalmannschaft, die noch vor zwei Jahren bei der Fußball-Europameisterschaft so enttäuschte? Die in den Vorbereitungsspielen nahezu keinen Fuß auf den Boden bekam. Die als schlechtestes Team dieser WM im FIFA-Ranking geführt wurde.Ein blamables Aus schon in der Vorrunde wurde dem Gastgeber dieser Endrunde 2018 prognostiziert. Und dann dieser Wandel.

  
21.06.2018 06:42:13 [Telepolis]
Libyen: Schläger und Schlepper als
Der neue Innenminister Salvini will das Konzept seines Vorgängers Minniti fortführen. Wichtiges Element ist die Verhinderung von Abfahrten bereits an der Küste. Die libysche Küstenwache gilt als wenig zart besaitet; mehrmals wurde ihnen von Seenotrettern vorgeworfen, dass sie mit Waffen droht und rücksichtslose Seemanöver unternimmt, um Migranten ins richtige Boot zu holen, das sie nach Libyen zurückbringt und nicht in einen italienischen Hafen. Von NGO-Mitarbeitern war zu hören, dass es die libysche Küstenwache auf Einschüchterung anlegt.

  
21.06.2018 06:39:40 [World Economy]
Blick über den Rand des Vulkans

Wenn man einigermaßen auf dem Laufenden bleiben will, was sich in den USA rund um den seit 500 Tagen im Amt – immer noch im Amt – befindlichen US-Präsidenten Donald Trump und die Versuche tut, ihn kalt abzuräumen, sollte man zu einer ungewöhnlichen Quelle greifen. Das sind die Twitter-Botschaften unter der Adresse (@realDonaldTrump). Gewiss, das kann nur ein Einstieg sein. Indessen: diese Quelle berichtet nahezu in Echtzeit über die wichtigsten neuen Eckpunkte, deren Zusammenhänge und Hintergründe sich dann aus Kongressberichten und Medien-Nachrichten ergeben, deren Besonderheit es ist, dass Mainstream (mit Ausnahme von Fox News) in den USA und Europa hierzu dröhnend schweigt.

  
21.06.2018 06:36:52 [Cicero]
Schreckgespenst ohne Schrecken
Ein Gespenst geht um in der Unionsfraktion. Es geistert durch den Berliner Reichstag und durch die Medien. Es ist das Schreckgespenst der Spaltung. CDU und CSU, seit 1949 in Treue fest vereint, müssten zusammenbleiben, heißt es beschwörend, die Einheit der Union dürfe auf keinen Fall verloren gehen, sonst sei Angela Merkel am Ende und ihre Kanzlerschaft Geschichte. Aber stimmt das eigentlich? Rein rechnerisch stimmt es schon mal nicht. Es gibt eine Mehrheit jenseits von AfD, FDP, Linkspartei und CSU. Momentan kommt die Große Koalition aus CDU/CSU und SPD zusammen auf 399 Abgeordnete.

  
21.06.2018 06:34:47 [Süddeutsche Zeitung]
Täuschende Meisterschaft
Der Schriftsteller Ian McEwan verwischt die Grenzen zwischen Geschehenem und Erfundenem so virtuos, dass er selbst manchmal an Bücher glaubt, die er nie geschrieben hat. An diesem Donnerstag wird er 70. Als 1997 Ian McEwans Roman "Liebeswahn" erschien, war die Kritik nahezu einhellig begeistert. Der Kritiker der New York Times beschwerte sich allerdings, der Autor habe sich "zu eng an die Fakten gehalten, und seiner Vorstellungskraft nicht gestattet, etwas zu erfinden". Tatsächlich beruhte "Liebeswahn" laut McEwan auf einer wahren Geschichte.

  
21.06.2018 06:32:45 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Handball: Deutschland trägt Europameisterschaft 2024 aus
Die Handballeuropameisterschaft 2024 wird in Deutschland stattfinden. Der Deutsche Handballbund (DHB) setzte sich bei der Vergabe am Mittwoch in Glasgow gegen die gemeinsame Bewerbung aus Dänemark und der Schweiz durch. Das Turnier in sechs Jahren wird die erste EM auf deutschem Boden sein. „Wir sind dankbar und glücklich, dass unsere Arbeit in den vergangenen Monaten erfolgreich war und wir das Vertrauen der europäischen Handball-Familie für die EM 2024 erhalten haben“, sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann.

  
21.06.2018 06:30:48 [Neue Zürcher Zeitung]
Orbans Gulasch-Nationalismus strahlt aus in die Nachbarschaft
Mit solchen Streichen überrascht Viktor Orban niemanden mehr: Das ungarische Parlament hat am Mittwoch ein Gesetzespaket verabschiedet, das die Unterstützung von Asylsuchenden als «Beihilfe zur illegalen Einwanderung» mit Gefängnisstrafen büsst. Nichtregierungsorganisationen, die dasselbe tun und Gelder aus dem Ausland beziehen, werden mit einer Strafsteuer von 25 Prozent belegt. Der Schritt liegt auf der jahrelang verfolgten Linie einer xenophoben Politik, die erfolgreich den Zutritt von Migranten verhindert und eine kompromisslose Renationalisierung der Asylpolitik anstrebt.

  
21.06.2018 06:28:51 [Griechenland-Blog]
Türkei hält Griechenlands Offiziere weiter in Geiselhaft
Die beiden in der Türkei inhaftierten griechischen Militärs Angelos Mitretodis und Dimitris Kouklatzis werden nach dem neuen negativen Beschluss des zuständigen türkischen Gerichts bezüglich ihrer Entlassung aus der Untersuchungshaft weiterhin in Haft bleiben. Es handelt sich um den vierten Haftentlassungsantrag, den die beiden griechischen Offiziere stellten, die seit dem 01 März 2018 im Hochsicherheitsgefängnis Edirne einsitzen, ohne dass abgesehen von dem Umstand, angeblich illegal türkischen Boden betreten zu haben, irgendwelche Anklagen gegen sie erhoben worden sind.

21.06.2018 06:27:37 [Politica-Comment]
Welt-Flüchtlingstag und die Politik westlicher Länder
Gestern war Weltflüchtlingstag. Zu feiern, etwa einen drastischen Rückgang der Flüchtlingszahlen gibt es nichts. Im Gegenteil: Noch nie hat es so viele Flüchtlinge gegeben, wie jetzt: 68,5 Millionen Menschen. Insbsondere müssen genannt werden die Kriegsflüchtlinge: Die Ronhingya Flüchtlinge aus Myanmar, die vor dem blutigen Terror der Regierungstruppen flohen, und jetzt in Bangladesh nur höchst provisorisch untergebracht werden konnten, es sind, rund 500.000.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (8)
  
20.06.2018 22:03:41 [YouTube]
Video: Die Macht um Acht
In seiner jüngsten Folge der MACHT um ACHT erklärt der Autor Uli Gellermann, warum die ARD ihren Namen konkretisieren sollte: Statt Rundfunk-Anstalt sollte sie sich doch lieber „Rüstungs-Anstalt“ nennen. Denn die NATO-Aufrüstung verkauft die „Tagesschau“ als Fitnessprogramm: „Schneller fit für den Einsatz“; und die Militarisierung von Schulhöfen wird von der „Tagesschau" als „Charmeoffensive“ präsentiert. Der öffentlich-rechtliche Präsenter dieser Sorte von Offensive ist ein Mann, der auch für den Bundeswehrverband tätig ist: Sein privates Foto zeigt ihn in Afghanistan.

  
20.06.2018 22:00:58 [WOZ - Die Wochenzeitung]
RUAG: Ausser Kontrolle
Schweiz: Die Ruag reiht Skandal an Skandal. Der Bund, der den Rüstungskonzern besitzt, schaut tatenlos zu. Mehr noch: Er hat letzte Woche die Waffenexportbestimmungen gelockert und gewährt der Ruag so noch mehr Spielraum für heikle Kriegsgeschäfte. Ruag-Handgranaten in den Händen von mutmasslichen IS-Attentätern, ein Firmenmanager, der verdeckte Deals in Russland abgewickelt haben soll, und zuletzt die Enthüllung, dass die Ruag ihrem besten Kunden, der Schweizer Armee, wohl überrissene Preise verrechnet hat – der grösste Schweizer Rüstungskonzern lieferte in den letzten Monaten verlässlich negative Schlagzeilen.

  
20.06.2018 20:24:18 [Netzpolitik]
Schlag gegen die Netzfreiheit
Bei einer Schlüsselabstimmung im EU-Parlament hat sich eine Mehrheit der Abgeordneten heute in Brüssel für zwei Vorschläge ausgesprochen, die verheerende Folgen für die Freiheit im Internet haben könnten. Der Rechtsausschuss des Parlaments (JURI) unterstützt den Vorschlag des CDU-Abgeordneten Axel Voss für eine Reform des Urheberrechts und stimmte dabei für die Einführung eines EU-weiten Leistungsschutzrechts sowie verpflichtenden Uploadfiltern für Internetplattformen.

  
20.06.2018 19:06:09 [Brave New Europe]
Sánchez and the Catalan Crisis
With these typically bumbling words Mariano Rajoy said goodbye to his seven years of presidency after losing a no-confidence motion in Congress. After many depressing months in which the new Spanish right — Ciudadanos (C’s) — had helped push mainstream politics rightwards, a more interesting political phase has begun. The Popular Party (PP) administration has been replaced by a fragile center-left Socialist Party (PSOE) government led by Pedro Sánchez. Under Rajoy, Spain took almost no refugees from the recent crisis — despite its commitments otherwise — something that led to big protests.

  
20.06.2018 19:00:27 [NachDenkSeiten]
Humanitäre Konzentrationslager für Flüchtlinge?
„Das humanitäre Risiko beginnt genau dann, wenn man die libysche Küste verlässt“ – so fasste Präsident Macron gestern Seit´ an Seit´ mit Bundeskanzlerin Merkel die gemeinsame deutsch-französische Flüchtlingsstrategie zusammen. Ein infamer Satz, wenn man bedenkt, dass das Auswärtige Amt den libyschen Flüchtlingslagern noch vor wenigen Monaten in einem durchgesickerten geheimen Bericht „KZ-ähnliche Zustände“ attestierte. Anspruch und Wirklichkeit prallen bei der Flüchtlingspolitik der Kanzlerin immer stärker aufeinander und es ist und bleibt ein großes Rätsel, warum Angela Merkel für ihre angeblich „humane“ Flüchtlingspolitik wahlweise gelobt oder kritisiert wird. In Sachen Humanität unterscheidet sich Merkels Politik nämlich nur in Nuancen von den Flüchtlingslagern am Nordrand der Sahara.

  
20.06.2018 18:52:44 [Junge Welt]
Unerwünschte Zeugen
Der Justizausschuss des israelischen Kabinetts hat am Sonntag einen Gesetzentwurf gebilligt, der das Fotografieren und Filmen von israelischen Militärs unter Strafe stellen soll, wenn die Aufnahmen dazu dienen, »Soldaten oder israelische Zivilisten zu demoralisieren«. Fünf Jahre Haft sind als Strafe vorgesehen, sogar zehn Jahre Gefängnis drohen, wenn die Aufnahmen mit dem Ziel gemacht und verbreitet wurden, die »staatliche Sicherheit zu verletzen«. Eingebracht wurde der Entwurf von der ultranationalistischen Partei Yisrael Beitenu, die Teil der Regierungskoalition von Premierminister Benjamin Netanjahu ist.

  
20.06.2018 11:18:26 [Blickpunkt WiSo]
Bundesregierung macht Langzeiterwerbslose zur Lohnkonkurrenz
Schon seit Ende Mai liegt ein Referentenentwurf zu einem Förderprogramm der Bundesregierung für Langzeiterwerbslose vor. Ein Blick hinein zeigt: Schwarz-Rot lässt alle Maßnahmen fallen, die reguläre Arbeitsmärkte vor subventionierter Lohnkonkurrenz schützen. Im Koalitionsvertrag hatten CDU/CSU und SPD angekündigt, dass man vier Milliarden Euro in ein Programm zur Förderung von Langzeiterwerbslosen stecken wolle. Damit macht man zwar nicht einmal die Kürzungen der letzten Jahre wett, das Vorhaben an sich aber ist sinnvoll: Es ist besser, Arbeit zu finanzieren als Arbeitslosigkeit.

20.06.2018 08:46:12 [Netzwerk Flüchtlingsforschung]
Globale Trends: Wachsende Herausforderungen für den globalen Flüchtlingsschutz
Zum Weltflüchtlingstag, dem 20. Juni veröffentlicht das Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) traditionell seinen ‚Global Trends‘ Bericht. Dieser dokumentiert den aktuellen Stand der weltweiten Fluchtbewegungen. Der aktuelle Bericht ‚Global Trends: Forced Displacement in 2017‘ von UNHCR gibt einen Überblick über den Stand der globalen Fluchtbewegungen. Er besagt, dass es Ende 2017 weltweit 68,5 Mio. ZwangsmigrantInnen gab. Damit steigen die Zahlen nicht nur zum fünften Mal in Folge, sondern dies stellt das höchste erfasste Niveau seit Einführung dieser statistischen Erfassung Anfang der 1990er Jahre dar. Die Zahl der ZwangsmigrantInnen ist insbesondere seit 2012 deutlich angestiegen, innerhalb von fünf Jahren um mehr als die Hälfte
 Aktuelle Themen (11)
20.06.2018 20:28:07 [Streifzüge]
Befreundetes Bespitzeln
Unter Freunden tut man so was nicht. Denkste! Auch unter Freunden ist derlei durchaus üblich. Nicht bloß weil Freunde von heute morgen schon Feinde sein könnten, sondern ganz prinzipiell. Nachrichtendienste entwickeln einen Hang zum prophylaktischen Sammeln von Daten. Nicht nur mitunter sondern stets. Manchmal ist das politisch ausdrücklich gewünscht, manchmal wird es lediglich toleriert, manchmal ist es dem eigenen Diensteifer geschuldet. Man kann ja nie so genau wissen, was passiert und wozu man das Erkundschaftete einmal verwenden kann. Verwunderlich ist nicht, dass deutsche Nachrichtendienste in Österreich spionieren, verwunderlich wäre, wenn sie es nicht täten.

  
20.06.2018 20:20:08 [Der Freitag]
Konjunktur des Konjunktivs
Angela Merkel tauscht ihr Ressentiment gegen Emmanuel Macrons Reformeifer gegen dessen Kulanz beim Flüchtlingspoker in der EU ein. Allenthalben wird der Eindruck erweckt, dass Angela Merkel nach dem Meseberg-Gipfel am 19. Juni mit Emmanuel Macron das erste der angestrebten bilateralen Abkommen über die Rücknahme von Flüchtlingen schon in der Tasche habe. Dass es zu einer Art Junktim gekommen sei, lasse sich der erbrachten Gegenleistung entnehmen. Merkel ringt sich ein Plazet zu dem von Macron sehnsüchtig gewünschten Eurozonen-Budget ab.

  
20.06.2018 20:18:05 [WSWS]
Meseberger-Konferenz: Merkel und Macron fordern mehr Militarismus in der EU
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Dienstag in Meseberg den französischen Präsidenten Emmanuel Macron empfangen. Berlin und Paris versuchen, sich vor der Konferenz der Europäischen Union (EU) Ende des Monats in Brüssel auf eine gemeinsame Politik zu verständigen. Das Meseberger Treffen erweckte den Anschein eines Krisengipfels. Es fand kaum eine Woche nach dem Scheitern der G7-Gespräche mit den Vereinigten Staaten und nach der Einführung von Handelskriegszöllen auf EU-Exporte im Wert von dutzenden Milliarden Dollar durch Washington statt. Im Innern steht Merkel vor einer beispiellosen Herausforderung in ihrer eigenen Regierung.

  
20.06.2018 18:57:48 [Netzpolitik]
Hessen: Staatstrojaner so gut wie beschlossen
Im Hessischen Landtag hat die schwarz-grüne Landesregierung gestern Abend in zweiter Lesung eine Beschlussempfehlung durchgewunken: Dem Staatstrojaner im Polizeigesetz des Bundeslandes steht somit nichts mehr im Wege. Nach erheblicher Kritik von Sachverständigen im Landtag einigten sich CDU und Grüne zwar, dem hessischen Verfassungsschutz keine Erlaubnis zum staatlichen Hacken mittels „Online-Durchsuchung“ und „Quellen-TKÜ“ zu erteilen. Wohl aber der Landespolizei, die demnach zukünftig auch zur Verfolgung von Alltagskriminalität in Smartphones und Computer eindringen soll.

  
20.06.2018 18:56:07 [Telepolis]
US-Regierung steigt wegen Israel-Kritik aus dem UN-Menschenrechtsrat aus
Kritisiert wird der Rat, weil Staaten wie China, Venezuela oder Kuba Mitglieder sind, gegen Saudi-Arabien oder den Vereinigten Arabischen Emiraten hat die US-Regierung, die die Einseitigkeit kritisiert, allerdings nichts. Ausgerechnet jetzt, wo die Trump-Regierung wegen der Trennung der Kinder von ihren Eltern bei illegal Eingewanderten unter zunehmender Kritik auch seitens republikanischer Abgeordneten steht, ist sie aus dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen ausgetreten. Erst vor zwei Tagen hatte der Jordanier Zeid Ra'ad Al Hussein, seit 2014 der Hochkommissar des Menschenrechtsrats, Ungarn, aber auch die USA wegen des Umgangs mit Flüchtlingen kritisiert. Menschen würden ihre Menschenrechte nicht verlieren, wenn sie die Grenze ohne Visum überschreiten.

  
20.06.2018 17:28:56 [Recentr]
Merkel will Asylstreit lösen mit Beinahe-Planwirtschaft nach DDR-Vorbild
Merkel scheint stur folgenden Plan umzusetzen: Unter der Schirmherrschaft von Brüssel über die Deutsche Bundesbank, Privatbanken und Großkonzerne so lange Geld in der EU umzuverteilen, bis sich die Lebensstandards und alle anderen wichtigen Maßstäbe angeglichen haben. Dann herrschten überall in der EU auch einheitliche Asylstandards, Migranten/Flüchtlinge würden von Brüssel dann beispielsweise nach Spanien oder Polen geschickt werden.

  
20.06.2018 15:03:56 [Telepolis]
Ein trauriger Tag für das Internet und Europa
Heute Vormittag stimmte der Rechtsausschuss des Europaparlaments mit 15 zu 10 Stimmen für eine Fassung des Artikels 13 einer neuen Copyright-Richtlinie, die Online-Plattformen faktisch zum Einsatz von Upload-Filtern verpflichten dürfte. Eine etwas knappere von den Christdemokraten angeführte Mehrheit von 13 zu 12 Stimmen fand eine Fassung des Artikels 11, die Rechteinhabern fünf Jahre lang Einnahmen aus Abgaben auf so genannte "sprechende Hyperlinks" bescheren soll (vgl. EU-Copyright-Reform: Abgeordnete stimmen für Upload-Filter und Leistungsschutzrecht).

  
20.06.2018 11:24:54 [Egon W. Kreutzer]
Angie Jumping
Nun hängt sie also am französisch-rothschild'schen Gummiseil und hofft, nach dem freien Fall rechtzeitig gebremst und aufgefangen zu werden. Ein Kuhhandel. Macron bekommt die Zusage für seine EU-Finanzpläne und stellt sich dafür im Migrantenstreit rings um Merkel auf. Beides fürs Publikum butterweich formuliert, aber schon so, dass der Michel sich fragen muss, was ihm wichtiger ist, die Kontrolle über die Zuwanderung oder die Kontrolle über die Finanzen. Doch das ist eine Scheinalternative. Beides ist beschisssen - und nichts davon muss sein. Merkel könnte beides ablehnen, und damit zweifachen Schaden vom deutschen Volk abwenden, doch sie will nun mal die Flüchtlingsflut nicht stoppen - und so droht sie lieber mit dem Europäischen Finanzminister und dem europäischen Bankenrettungsfonds als sich von Seehofer eine Zuwanderungssperre abtrotzen zu lassen.

20.06.2018 08:53:07 [German Foreign Policy]
Dein Freund und Nachbar
Die Vereinten Nationen protestieren gegen die jahrelange Ausforschung ihrer Wiener Dependancen durch den deutschen Auslandsgeheimdienst (BND). Man "erwarte", heißt es in einer Stellungnahme der Wiener UNO-City, dass die Mitgliedstaaten "die Unabhängigkeit der Organisation sowie die Unverletzlichkeit ihrer Räumlichkeiten respektieren". Unter den mindestens 2.000 Adressen, die der BND nach aktuellen Berichten mindestens von 1999 bis 2006 in Österreich ausspionierte, darunter das Wiener Kanzleramt, finden sich 128 Telekommunikationsanschlüsse der Vereinten Nationen. Die BND-Spionage in Österreich ist seit 2015 bekannt, konnte allerdings nie aufgeklärt werden, da die zuständigen deutschen Stellen, darunter das Kanzleramt, Wien die Unterstützung verweigerten.

  
20.06.2018 08:50:53 [Junge Welt]
Wettstreit um härteste Asylpolitik
EU will offenbar aus Seenot gerettete Geflüchtete außerhalb der Union internieren. An den Plänen für die künftige gemeinsame Asylpolitik der Europäischen Union dürfte der deutsche Innenminister Horst Seehofer Gefallen finden. Am Dienstag wurde der Entwurf für eine Abschlusserklärung des EU-Gipfels am 28./29. Juni bekannt, demzufolge im Mittelmeer aus Seenot gerettete Geflüchtete künftig zu »zentralen Sammelpunkten« außerhalb der Union gebracht werden sollen.

  
20.06.2018 08:38:02 [Polit Platsch Quatsch]
In der Zensurmaschine: EU knebelt das Internet
Es ist eine schöne Tradition, dann zur Sache zu schreiten, wenn die Menschen ringsum nichtsahnend Fußball schauen. Bei solchen Gelegenheiten füllen Parteien sich die Taschen, Koalitionen melken den Wähler und Ideologen spüren die Stunde gekommen, sich ihre geheimsten Wünsche zu erfüllen. Nicht nur in Berlin, sondern auch in Straßburg und Brüssel. Dort geht der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments heute den nächsten Schritt zur Abschaffung des alten Internets in Europa.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (10)
20.06.2018 21:48:49 [Zeit-Fragen]
Von der Währungs- über die Haftungs- zur Schuldenunion
Von Anfang an lag der Sinn der EU für die meisten Mitgliedsländer in einer Umverteilungsunion, die Gelder den wirtschaftlich starken Mitgliedsländern entzog und umverteilte. Insgesamt sind in den letzten 40 Jahren fast 400 Milliarden Euro durch die EU umverteilt worden. Hauptzahler waren Deutschland mit 33,4 %, Frankreich mit 16,7 %, Grossbritannien mit 13,8 % und die Niederlande mit 10,4 %. Die wichtigsten Nettoempfänger waren Griechenland (24,4 %), Spanien (23,9 %), Polen (15,5 %), Portugal (12,7 %). 30 Jahre Umverteilung haben aber die Wirtschaftskraft der Empfängerländer nicht wirklich verbessert.

20.06.2018 21:41:18 [WSWS]
Deutsche Autoindustrie steht vor gewaltigen Erschütterungen
Die deutschen Automobilhersteller stehen vor gewaltigen Erschütterungen und einem tiefgreifenden Umbruch, der Zehn-, wenn nicht Hunderttausende Arbeitsplätze bedroht. Lange galt die Autoindustrie als Vorzeigemodell und Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Doch mit dem Ausbruch wirtschaftlicher Konflikte, insbesondere zwischen den USA und Europa, geraten die deutschen Hersteller gleichzeitig an mehreren Fronten unter Beschuss. Sollte US-Präsident Donald Trump Strafzölle auf deutsche Autos erheben, würde das die hiesigen Hersteller Milliarden kosten und einen Handelskrieg in Gang setzen.

  
20.06.2018 18:45:08 [Trading Treff]
Warum das OPEC-Treffen ein Non-Event werden könnte
Am Freitag findet das nächste OPEC-Treffen statt. In den vergangenen fünf Wochen ist der Preis für die nordamerikanische Rohölsorte WTI um fast 9 % eingebrochen. Hauptsächlicher Grund für diese Entwicklung dürfte die Sorge über ein steigendes Angebot sein, nachdem Saudi-Arabien und Russland sich für eine Ausweitung der aktuellen Produktionsniveaus ausgesprochen haben. Damit hat man wie gewohnt Kommunikationspolitik im Vorhinein eines Meetings betrieben, was auch gut funktioniert hat.

  
20.06.2018 17:24:56 [DWN]
EZB-Ratsmitglied: Höhere Zinsen könnten schon früher kommen
Der französische Notenbank-Chef überrascht mit der Ankündigung, dass die Zinsen in der Euro-Zone schon etwas früher erhöht werden könnten.

  
20.06.2018 13:12:19 [DWN]
Millionen weg: Hacker räumen Bitcoin-Konten leer
Zum zweiten Mal binnen weniger Tage haben Hacker einen Raubzug auf eine südkoreanische Börse für Kryptowährungen gestartet. Die Angreifer hätten in der Nacht zum Mittwoch Cyberdevisen im Volumen von umgerechnet etwa 27 Millionen Euro erbeutet, teilte die Handelsplattform Bithumb mit. Die Börse ist dem Branchendienst CoinMarketCap.com zufolge gemessen am Handelsumsatz weltweit die Nummer sechs. Bithumb kündigte an, seine Nutzer zu entschädigen.

  
20.06.2018 11:01:15 [Amerika 21]
Mercosur-Mitgliedsländer drängen auf Abkommen mit der EU
Zum 52. Gipfeltreffen des Gemeinsamen Marktes des Südens (Mercosur) sind am vergangenen Montag die Regierungschefs der Mitgliedsstaaten zusammengekommen. Bei dem Treffen in der paraguayischen Hauptstadt Asunción ging es vor allem um die Handelsbeziehungen des südamerikanischen Staatenblocks auf dem internationalen Markt. Besonders im Fokus standen dabei die weiterhin andauernden Verhandlungen mit der Europäischen Union (EU).

  
20.06.2018 10:11:47 [Spiegel Online]
"Kleine Auszeit" im Fünf-Sterne-Hotel
Der Industriekonzern Bilfinger steht wegen Korruption seit Jahren unter US-Aufsicht. Der Fall einer Tochterfirma zeigt, wie Manager mit dem Geld des Unternehmens geprasst haben. Eines Tages beschloss der Manager Manfred R., sich und einem Geschäftspartner vom Stromriesen Vattenfall eine kleine Auszeit zu gönnen - auf Firmenkosten, natürlich. "Kleine Auszeit" - so hieß das Wochenendarrangement der "Villa Hammerschmiede" bei Karlsruhe, bekannt für ihr schickes Felsenbad mit Dampfgrotte und Whirlpool. Und in dem Fünf-Sterne-Hotel lebten R., der Vattenfall-Mann und ihre Begleiterinnen oder Begleiter drei Tage lang auf großem Fuß.

  
20.06.2018 10:03:35 [The Guardian]
What happens when ordinary people learn economics?
In a makeshift classroom, nine lay people are battling some of the greatest economists of all time – and they appear to be winning. Just watch what happens to David Ricardo, the 18th-century father of our free-trade system. In best BBC voice, one of the group reads out Ricardo’s words: “Economics studies how the produce of the Earth is distributed.” Not good enough, says another, Brigitte Lechner. Shouldn’t economists study how to meet basic needs? “We all need a roof over our heads, we all need to survive.” Nor does the Earth belong solely to humans. Her judgment is brisk. “Ricardo was talking tosh.”

  
20.06.2018 10:01:55 [Wirtschaftliche Freiheit]
„Zeit des Erwachens“ für die Europäische Währungsunion
2018 wird allem Anschein nach zum Jahr der Wahrheit für die weitere Zukunft der Eurozone (EMU). Seit dem Ende der Euro-Krise 2012 dämmert Europa in einem künstlichen Wachkoma. In dieser Phase hat die EMU, durch massive Geldspritzen der EZB ruhiggestellt, drängende Strukturprobleme und akute Friktionen einfach weggelächelt. Verantwortlich für diesen surrealen Zustand waren, neben chronischer Reformverweigerung vieler EMU-Länder, vor allem Mario Draghi und die bisherige Politik der EZB. D

  
20.06.2018 09:58:57 [Die Wirtschaftsnews]
Goldkauf als Inflationsschutz und Wertanlage in 2018 – doch lohnt das überhaupt?
In wirtschaftlichen Unsicherheiten, Zeiten kriegerischer Auseinandersetzungen oder bei anhaltender Inflation ist die Wahl zum Gold als Anlageobjekt innerhalb der vergangenen Jahrhunderte stets die richtige Wahl gewesen. Und auch heute scheinen Investments in das begehrte Edelmetall bei mittlerweile wieder steigenden Leitzinsen, aufkommender Importzölle und sich einem allmählich abzeichnenden Bärenmarkt an der Börse keine schlechte Idee zu sein.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (1)
  
20.06.2018 13:20:14 [Spektrum]
Informatik: Quantenalgorithmen gegen Computer
Das Streben nach der »Quantenüberlegenheit« hat einen paradoxen Nebeneffekt: Es führte zu einem Boom klassischer Quasiquantenalgorithmen.
 Konzerne, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (1)
  
20.06.2018 11:21:53 [Brave New Europe]
Oil Giant Shell in Milan over Bribery Allegations in Biggest Corruption Case Facing Sector in Years
One of the biggest corruption cases faced by the oil industry in recent years is due to resume in Milan on Wednesday as two of the world’s biggest oil companies Royal Dutch Shell and Italian firm Eni are facing trial. Prosecutors are bringing criminal charges against Shell and Eni executives over allegations of corruption regarding a $1.3 billion oil deal in Nigeria. This is the first time an oil company as large as Shell or senior executives of a major oil company have ever stood trial for bribery offences. The case, which has been repeatedly delayed, involves the 2011 purchase by Shell and Eni of Nigeria’s OPL 245 offshore oilfield — one of Africa’s most valuable oil blocks.
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (1)
  
20.06.2018 21:45:41 [Netzpolitik]
Nach Kritik verschiebt NRW den Ausbau der Polizeibefugnisse auf Herbst
Im Landtag in NRW wurde das geplante neue Polizeigesetz kontrovers diskutiert. Zahlreiche Wissenschaftler und Praktiker haben grundsätzliche Zweifel an dem Einsatz von Spionagesoftware und der Freiheitsbeschränkung bei „drohender Gefahr“. Die zweite Lesung wurde auf September verschoben. Das Polizeigesetz ist hoch umstritten, dementsprechend widersprüchlich sind die Positionen innerhalb der Parteienlandschaft. Immerhin die Regierungspartei CDU ist vollständig dafür.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (7)
  
21.06.2018 06:48:10 [Rubikon]
Der totale Krieg
Auf seinen Rechnern simuliert und verliert das Pentagon den totalen Krieg gegen den Iran. Interview: Herr Al Khalidi, ist die Aufkündigung des Atomvertrages mit dem Iran Teil einer Strategie? Welche Beweggründe gibt es dafür, welche Auswirkungen wird das auf den aktuellen syrischen Konflikt haben? Und gibt es innerhalb der US-Administration bei dieser Entscheidung Übereinstimmung? Man sieht diese Entscheidung als Einlösung eines Wahlversprechens, das Trump seinen Anhängern gegeben hatte. Damit soll bewiesen werden, dass er sich an seine Versprechen aus dem Wahlkampf hält. Die Antwort auf die tatsächlichen Beweggründe hinter dieser Entscheidung ist die absolute Feindschaft gegenüber dem iranischen Regime.

21.06.2018 06:24:47 [Wunderhaft]
Syrien – Kriegsbericht vom 20. Juni
Syrisch Arabische Armee greift Milizen in der Provinz Daraa an. Am 19. Juni haben Regierungsstreitkräfte Stellungen der Rebellengruppen nahe von al-Harir, nordöstlich der syrischen Stadt Daraa angegriffen. Auch am 20. Juni kam es in der Region zu weiteren vereinzelten Zusammenstößen, jedoch konnte die Syrisch Arabische Armee und ihre Verbündeten bislang keinen großen Fortschritt erzielen.

  
20.06.2018 21:43:07 [Der Freitag]
Die den Knall nicht hören
Die Regierung boykottiert das internationale Atomwaffenverbot. Dagegen ist die Deutsche Bank pazifistisch. Stolz twitterte Regierungssprecher Steffen Seibert am vorigen Freitag den Wahlerfolg: „Engagement für Frieden und Sicherheit weltweit: #Deutschland wird 2019 und 2020 Mitglied im @UN-Sicherheitsrat.“ Die Bundesregierung hat jetzt zwei Jahre lang einen Sitz im wohl wichtigsten Gremium der Vereinten Nationen. Ob in der deutschen Politik aber das „Engagement für Frieden und Sicherheit weltweit“ stets an erster Stelle steht, darf getrost bezweifelt werden.

  
20.06.2018 14:57:09 [Zeit]
Rüstungsexporte: Deutsche Waffengeschäfte mit Drittländern gestiegen
Die Waffenexporte an Staaten, die weder Nato noch EU angehören, haben im vergangenen Jahr zugenommen. Die Bundesregierung rechtfertigt das mit einzelnen Großaufträgen.

  
20.06.2018 10:15:53 [Junge Welt]
Wille zum Krieg
Berlin und Paris treiben energisch gemeinsame Milliarden Euro schwere Rüstungsprojekte voran. Das ist das Ergebnis eines Treffens von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen mit ihrer französischen Amtskollegin Florence Parly im Rahmen des deutsch-französischen Ministerrats am Dienstag. Bei den Rüstungsprojekten handelt es sich unter anderem um einen hochmodernen Kampfjet, der den »Eurofighter« ablösen soll, und um einen neuen Kampfpanzer, der als Nachfolger des »Leopard 2« vorgesehen ist. Beide sind explizit als »europäische« Waffensysteme konzipiert und sollen der EU eine von den USA unabhängige Bewaffnung auf höchstem Niveau sichern.

  
20.06.2018 08:48:08 [Augen geradeaus!]
NATO-Speerspitze unter deutscher Führung: Zertifiziert in Schnöggersburg
Die Land-Einheiten für die NATO-Speerspitze, deren rotierende Führung die Bundeswehr im kommenden Jahr übernimmt, sind von der Allianz als excellent und damit einsatzbereit zertifiziert. Im Oktober und November muss die Very High Readiness Joint Task Force (VJTF) bei der Großübung Trident Juncture in Norwegen beweisen, dass sie nicht nur kampfbereit ist, sondern auch innerhalb kurzer Zeit ihre Truppen verlegen kann.

20.06.2018 08:33:29 [Wunderhaft]
Jemen – Kriegsbericht vom 19. Juni
Die Schlacht um Al-Hudaida kann zu einem Wendepunkt im Jemen-Krieg werden. Die von Saudi-Arabien angeführte Koalition und ihre Stellvertreter setzen ihre Militäroperation zur Eroberung der im Westen Jemens gelegenen Hafenstadt Al-Hudaida von den Huthis fort. Dieser Vorstoß begann am 13. Juni, nach einer Reihe fehlgeschlagener Versuche der Koalitionsstreitkräfte entlang des jemenitischen Westküste in die Stadt einzudringen.
 Deutschland (5)
  
20.06.2018 17:26:56 [Marx 21]
Bilanz linker Asylpolitik in Thüringen und Berlin: Hau-Ab-Prämien und Hangarlärm
DIE LINKE streitet um den richtigen Kurs in der Asylpolitik. In Thüringen und Berlin ist die Partei an den Regierungen beteiligt – und deren Politik gerät in Widerspruch zu Geflüchteten und antirassistischen Initiativen. Von Irmgard Wurdack Als Bodo Ramelow im Dezember 2014 erster Ministerpräsident der LINKEN wurde, erließ er sofort einen »Winterabschiebestopp«. Auf die Frage, was dieser koste, antwortete er: »Das kostet zunächst erst einmal Menschlichkeit.«

  
20.06.2018 17:22:30 [FAZ]
Deutschland bei Einwanderern so beliebt wie die Vereinigten Staaten
ach einer aktuellen Ausgabe des Internationalen Migrationsausblicks der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ist Deutschland als Einwanderungsland inzwischen genauso beliebt wie die Vereinigten Staaten. Im Jahr 2016 seien erstmals mehr als eine Million Menschen nach Deutschland gezogen, teilte die Organisation am Mittwoch in Berlin mit. Damit seien ähnlich viele Menschen nach Deutschland eingewandert wie in die deutlich größeren Vereinigten Staaten.

  
20.06.2018 15:02:46 [Sciencefiles]
Mit der Polizeilichen Kriminalstatistik wird gemauschelt [Trump hat Recht]
Donald Trump macht sich derzeit beim deutschen politischen Establishment einmal mehr unbeliebt. Dieses Mal, weil er anzweifelt, dass die Daten, die das Bundeskriminalamt auf Grundlage der Berichte der Landeskriminalämter in seiner Polizeilichen Kriminalstatistik zusammenfasst und veröffentlicht, ein korrektes Bild von der Kriminalitätswirklichkeit geben. Nun zeigen Kriminalstatistiken natürlich nicht die Kriminalitätswirklichkeit.

  
20.06.2018 14:57:44 [N-TV]
„Prekäre Koalition in Berlin“: Warum Trump Merkel ärgert
Donald Trump stichelt gegen die deutsche Flüchtlingspolitik, auch um sein eigenes Vorgehen an der mexikanischen Grenze zu verteidigen. Mit der Kanzlerin verbindet ihn eine schwierige und wechselhafte Beziehung.

  
20.06.2018 11:07:36 [Junge Welt]
Gefangenenmarterstelle
Nächste Ohrfeige für die Polizei: Hamburger Landgericht erklärt Ingewahrsamnahmen während des G-20-Gipfels für rechtswidrig. Laut deutscher Tierschutz-Hundeverordnung müssen Hunde, die in einem Zwinger gehalten werden, mindestens sechs Quadratmeter Bodenfläche zur Verfügung haben – in den Sammelzellen der Gefangenensammelstelle (Gesa) beim G-20-Gipfel vor knapp einem Jahr hatte jeder Gefangene 1,8 Quadratmeter. Am Montag beurteilte die Zivilkammer 1 des Landgerichts Hamburg die Ingewahrsamnahmen von Gipfelgegnern in der Gesa als rechtswidrig.
 Europa, Brüssel, EU allgemein (13)
  
21.06.2018 06:30:48 [Neue Zürcher Zeitung]
Orbans Gulasch-Nationalismus strahlt aus in die Nachbarschaft
Mit solchen Streichen überrascht Viktor Orban niemanden mehr: Das ungarische Parlament hat am Mittwoch ein Gesetzespaket verabschiedet, das die Unterstützung von Asylsuchenden als «Beihilfe zur illegalen Einwanderung» mit Gefängnisstrafen büsst. Nichtregierungsorganisationen, die dasselbe tun und Gelder aus dem Ausland beziehen, werden mit einer Strafsteuer von 25 Prozent belegt. Der Schritt liegt auf der jahrelang verfolgten Linie einer xenophoben Politik, die erfolgreich den Zutritt von Migranten verhindert und eine kompromisslose Renationalisierung der Asylpolitik anstrebt.

  
21.06.2018 06:28:51 [Griechenland-Blog]
Türkei hält Griechenlands Offiziere weiter in Geiselhaft
Die beiden in der Türkei inhaftierten griechischen Militärs Angelos Mitretodis und Dimitris Kouklatzis werden nach dem neuen negativen Beschluss des zuständigen türkischen Gerichts bezüglich ihrer Entlassung aus der Untersuchungshaft weiterhin in Haft bleiben. Es handelt sich um den vierten Haftentlassungsantrag, den die beiden griechischen Offiziere stellten, die seit dem 01 März 2018 im Hochsicherheitsgefängnis Edirne einsitzen, ohne dass abgesehen von dem Umstand, angeblich illegal türkischen Boden betreten zu haben, irgendwelche Anklagen gegen sie erhoben worden sind.

  
20.06.2018 21:50:16 [Der Freitag]
Katapult zur Macht
Den Coup, der sich am 31. Mai und am 1. Juni im Congreso de los Diputados, dem spanischen Parlament, abspielte, hätte wenige Tage zuvor niemand für möglich gehalten. Nicht einmal seine beiden Hauptdarsteller – der abgesetzte Konservative Mariano Rajoy und der Sozialist Pedro Sánchez, der das Misstrauensvotum gegen Rajoy präsentiert und sich als Gegenkandidat an die Regierungsspitze katapultiert hat. Ersterer schien das Misstrauensvotum bis zuletzt für heiße Luft zu halten. Dass die Sozialisten eine derart heterogene Koalition aus Podemos, baskischen Nationalisten und katalanischen Separatisten zu versammeln vermögen, schien Rajoy undenkbar.

  
20.06.2018 20:29:12 [Süddeutsche Zeitung]
Ungarn: Neue Stufe der Eskalation
Die ungarische Regierung erhöht den Druck auf zivilgesellschaftliche Organisationen, die Flüchtlingen im Land helfen. Das Parlament in Budapest hat am Mittwoch ein Gesetz gebilligt, wonach sich künftig strafbar machen kann, wer illegal im Land befindlichen Flüchtlinge unterstützt. Mitarbeiter von Hilfsorganisationen können sich demnach künftig des Gesetzesbruchs schuldig machen, wenn sie "Beihilfe zur illegalen Migration" leisten.

  
20.06.2018 20:15:50 [Junge Welt]
»Es muss niemand«
In Österreich formiert sich der Widerstand gegen die Verlängerung der Arbeitszeit. Am Montag demonstrierten mehrere hundert Menschen gegen den in der vergangenen Woche von der Regierung vorgelegten Gesetzentwurf, der eine tägliche Arbeitszeit von zwölf Stunden erlaubt. Die von der Gruppe »SozialdemokratInnen und GewerkschafterInnen gegen Notstandspolitik« organisierte Kundgebung fand vor dem Kursalon in Wien statt, in dem zur selben Zeit die Industriellenvereinigung (IV) ihr Sommerfest feierte.

  
20.06.2018 15:12:21 [Tichys Einblick]
Söder sieht Kurz als Verbündeten im Konflikt mit Merkel
„Diejenigen, die im Jahr 2015 die Grenzen geöffnet haben, haben es verschuldet, dass es heute Grenzkontrollen gibt und die Situation vielleicht noch schlimmer wird“, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz heute bei einem Treffen mit Ministerpräsident Markus Söder und: „So unangenehm es ist, wenn es in Deutschland Streit gibt und keine gemeinsame Linie in der Regierung, so positiv ist es, dass jetzt eine Bewusstseinsänderung vieler auf europäischer Ebene eintritt.“

  
20.06.2018 14:58:33 [RT Deutsch]
CSU warnt Merkel: EU-Lösung im Asylstreit nicht mit finanziellen Zusagen erkaufen
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatten sich am Dienstag nach langen Verhandlungen auf gemeinsame Reformvorschläge für die Währungsunion verständigt. Dazu gehört ein begrenztes gemeinsames Budgets für Investitionen in der Eurozone, das 2021 starten soll. Die Höhe ist offen und soll in den anstehenden Verhandlungen auf europäischer Ebene geklärt werden. Die Vereinbarung stößt aber schon jetzt auf heftigste Kritik in der Schwesterpartei CSU.

  
20.06.2018 13:23:45 [Lost in EUrope]
Juncker eilt Merkel zu Hilfe
Erst stellte er sich hinter Österreichs Kanzler Kurz und dessen Abschottungs-Politik. Dann schwieg Kommissionschef Juncker – bis die Regierungskrise in Berlin ausbrach. Nun eilt er Kanzlerin Merkel zu Hilfe – mit einem hastig einberufenen Sondergipfel.

20.06.2018 13:23:19 [Verfassungsblog]
Anordnung des (Europa-)Rechtsbruchs
In diesen Tagen richten sich die Augen der Republik auf die Grenze zu Österreich. An ihr entscheidet sich möglicherweise, ob in Europa nach Jahrzehnten der Integration nun ein Prozess der Auflösung beginnt. Es geht um Detailfragen des Asylrechts ? und es geht um die großen Fragen Europas. In dieser angespannten Lage irritiert eine Anweisung an die Bundespolizei vom 19. Juni 2018: An allen Binnengrenzen mit vorübergehend eingeführten Grenzkontrollen sollen Personen mit Einreiseverbot ohne Verfahren zurückgewiesen werden.

  
20.06.2018 13:18:27 [Idea]
Zurückweisungen an der Grenze sind möglich
Die von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) geplante Zurückweisung bestimmter Gruppen von Migranten an der deutschen Grenze ist auch ohne zusätzliches Personal möglich.

20.06.2018 13:10:40 [FAZ]
Juncker beruft Asyl-Sondergipfel ein
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat für Sonntag einen Sondergipfel mehrerer Staats- und Regierungschefs zu den Themen Migration und Asyl einberufen. Wie die EU-Kommission am Mittwoch weiter mitteilte, soll dabei eine Gruppe „interessierter Mitgliedstaaten“ vor dem regulären EU-Gipfel Ende kommender Woche „an europäischen Lösungen“ arbeiten. Das Treffen soll demnach am Sitz der Kommission in Brüssel stattfinden.

  
20.06.2018 11:06:00 [WSWS]
Rechte Hetze gegen Flüchtlingshelfer auf dem Mittelmeer
Die Schließung der italienischen Häfen für die zivilen Rettungsschiffe durch den Lega-Innenminister Matteo Salvini geht mit Lügen und Verleumdungen über die NGO-Rettungsschiffe einher. Politiker und Journalisten versuchen, die freiwilligen Helfer zu isolieren und in der Bevölkerung Stimmung gegen sie zu machen. Am 10. Juni verweigerte Salvini der „Aquarius“ mit 630 geretteten Schiffbrüchigen an Bord die Landung in Italien. Darauf brachte das Schiff der Nichtregierungsorganisationen (NGOs) SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen seine Passagiere auf einer gefährlichen und langwierigen Fahrt in das spanische Valencia.

  
20.06.2018 08:36:26 [Sozialismus]
»Artık Tamam!« – Genug!
In der Türkei gilt weiterhin der Ausnahmezustand – bereits sieben Mal wurde er verlängert. Meinungs-, Presse- und Versammlungsfreiheit sind in hohem Maße suspendiert. Das Gewaltmonopol des Staates dient der Einschüchterung, Kritiker werden verfolgt, Oppositionskräfte sind zu Tausenden eingesperrt. Justiz und die hohe Wahlkommission stehen unter der Kontrolle der AKP-Administration in Ankara. Die Medien werden zu 93% aus dem Umfeld Erdoğans gesteuert. In dieser Situation wählt die türkische Bevölkerung am 24. Juni den Staatspräsidenten und das Parlament.
 International (10)
  
21.06.2018 06:42:13 [Telepolis]
Libyen: Schläger und Schlepper als
Der neue Innenminister Salvini will das Konzept seines Vorgängers Minniti fortführen. Wichtiges Element ist die Verhinderung von Abfahrten bereits an der Küste. Die libysche Küstenwache gilt als wenig zart besaitet; mehrmals wurde ihnen von Seenotrettern vorgeworfen, dass sie mit Waffen droht und rücksichtslose Seemanöver unternimmt, um Migranten ins richtige Boot zu holen, das sie nach Libyen zurückbringt und nicht in einen italienischen Hafen. Von NGO-Mitarbeitern war zu hören, dass es die libysche Küstenwache auf Einschüchterung anlegt.

  
21.06.2018 06:39:40 [World Economy]
Blick über den Rand des Vulkans

Wenn man einigermaßen auf dem Laufenden bleiben will, was sich in den USA rund um den seit 500 Tagen im Amt – immer noch im Amt – befindlichen US-Präsidenten Donald Trump und die Versuche tut, ihn kalt abzuräumen, sollte man zu einer ungewöhnlichen Quelle greifen. Das sind die Twitter-Botschaften unter der Adresse (@realDonaldTrump). Gewiss, das kann nur ein Einstieg sein. Indessen: diese Quelle berichtet nahezu in Echtzeit über die wichtigsten neuen Eckpunkte, deren Zusammenhänge und Hintergründe sich dann aus Kongressberichten und Medien-Nachrichten ergeben, deren Besonderheit es ist, dass Mainstream (mit Ausnahme von Fox News) in den USA und Europa hierzu dröhnend schweigt.

21.06.2018 06:27:37 [Politica-Comment]
Welt-Flüchtlingstag und die Politik westlicher Länder
Gestern war Weltflüchtlingstag. Zu feiern, etwa einen drastischen Rückgang der Flüchtlingszahlen gibt es nichts. Im Gegenteil: Noch nie hat es so viele Flüchtlinge gegeben, wie jetzt: 68,5 Millionen Menschen. Insbsondere müssen genannt werden die Kriegsflüchtlinge: Die Ronhingya Flüchtlinge aus Myanmar, die vor dem blutigen Terror der Regierungstruppen flohen, und jetzt in Bangladesh nur höchst provisorisch untergebracht werden konnten, es sind, rund 500.000.

  
20.06.2018 13:11:22 [RT Deutsch]
Flatrate-Restaurant muss wegen Gästeansturms schließen
Ein zu gutes Angebot hat ein All-you-can-eat-Restaurant in der chinesischen Stadt Chengdu ruiniert. Das Lokal hatte seinen Kunden ermöglicht, Speisen in unbegrenzter Menge für nur 120 Yuan (etwa 16 Euro) zu bestellen. Da täglich zu viele Kunden zum Essen kamen, um das verlockende Angebot zu nutzen, ist das Restaurant binnen zwei Wochen nach seiner feierlichen Eröffnung pleite gegangen.

  
20.06.2018 11:15:56 [Peds Ansichten]
Die UNO – Machtinstrument gegen Korea
Teil 4: Wie eine von außen herbeigeführte Spaltung zum Gewaltausbruch im Süden Koreas führte. Ausführlich wurde in den vorausgegangenen Teilen zu dieser Artikelreihe beschrieben, wie durch die seitens den USA vorangetriebenen Spaltung und Polarisierung der Gesellschaft bereits im Jahre 1945 die Saat für die Gewalt in Korea und die Teilung des Landes ausgebracht wurde. Nun befassen wir uns mit den Konsequenzen, die es bis in das Jahr 1948 zur Folge hatte und werden sehen, dass sich die Vereinten Nationen als politisches Machtinstrument der Mächtigen rasch weiter entfalteten.

  
20.06.2018 10:09:52 [Frankfurter Rundschau]
Donald Trump: Die Folgen einer entmenschlichten Politik
Aktuell gehen Fotos durchs Netz, Videomitschnitte und Tonbandaufnahmen, die einen schaudern lassen. Weinende Kinder, die nach ihren Eltern rufen, eingesperrt in Käfigen, Wärter, die nichts als ein höhnisches Lachen und menschenverachtende Witze übrig haben. Die Aufnahmen stammen von der Grenze zwischen den USA und Mexiko und wurden veröffentlicht von ProPublica, einem Journalistennetzwerk in den USA. Es sind Kinder aus den armen Staaten Süd- und Mittelamerikas, einige aus Guatemala, andere aus Mexiko, wo Korruption, Armut und Gewalt den Alltag bestimmen.

  
20.06.2018 10:05:12 [Amerika 21]
Gefährdet neuer Präsident von Kolumbien die Friedensprozesse?
Iván Duque will Friedensabkommen mit Farc ändern. Analysten befürchten Risiko für Verhandlungen mit ELN-Guerilla. Nach dem Wahlsieg des rechten Kandidaten Iván Duque aus dem Lager des ehemaligen Präsidenten Álvaro Uribe werden Bedenken über den Fortgang der Friedensprozesse in Kolumbien laut. Duque und Uribe sind erklärte Gegner der Abkommen und Verhandlungen, beide hatten in der Vergangenheit immer wieder massiv gegen die Gespräche mit den beiden größten Guerillagruppen gewettert.

  
20.06.2018 08:43:32 [Junge Welt]
Nach dem Gipfel
USA sagen Kriegsspiele mit Südkorea ab. Verhandlungen zwischen Pjöngjang und Washington weiter vorangeschritten als vermutet. Die für August geplante amerikanisch-südkoreanische Militärübung »Freedom Guardian« fällt aus. Das gab Pentagon-Sprecherin Dana White am Montag (Ortszeit) bekannt. Der Schritt war erwartet worden, seit US-Präsident Donald Trump am Dienstag letzter Woche nach seinem Treffen mit Nordkoreas Partei- und Staatschef Kim Jong Un angekündigt hatte, dass die regelmäßigen »Wargames«, also Kriegsspiele, mit Südkorea vorläufig ausgesetzt werden sollen.

  
20.06.2018 08:39:18 [Amerika 21]
US-Regierung schränkt Asylrecht weiter ein
Der US-Justizminister Jeff Sessions hat angekündigt, dass häusliche Gewalt zukünftig kein Grund mehr sein solle, um Asyl in den USA zu beantragen. Diese Entscheidung könnte eine weitreichende Verschärfung der US-Einwanderungspolitik bedeuten, die vor allem tausende Frauen betrifft, die aus Zentralamerika vor geschlechtsspezifischer Gewalt flüchten müssen.

20.06.2018 08:35:24 [Paul Craig Roberts]
I remember when America was a free Country
I remember when America was a free country. You could get on an airliner without an ID. Driving licenses didn’t even have photos. If a friend was coming through your city on a flight and had a few hours layover, you could meet them inside the airport for lunch or dinner. You could meet friends, children, and relatives at the gate or see them off at the gate. Parents could actually put children on the plane and grandparents could take them off. Your flight ticket was good at any airline. If something happened to your flight or you missed it, you could use the ticket on another airline going to the same place. On international flights you were permitted two free stopovers prior to your destination.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (6)
  
21.06.2018 06:36:52 [Cicero]
Schreckgespenst ohne Schrecken
Ein Gespenst geht um in der Unionsfraktion. Es geistert durch den Berliner Reichstag und durch die Medien. Es ist das Schreckgespenst der Spaltung. CDU und CSU, seit 1949 in Treue fest vereint, müssten zusammenbleiben, heißt es beschwörend, die Einheit der Union dürfe auf keinen Fall verloren gehen, sonst sei Angela Merkel am Ende und ihre Kanzlerschaft Geschichte. Aber stimmt das eigentlich? Rein rechnerisch stimmt es schon mal nicht. Es gibt eine Mehrheit jenseits von AfD, FDP, Linkspartei und CSU. Momentan kommt die Große Koalition aus CDU/CSU und SPD zusammen auf 399 Abgeordnete.

20.06.2018 21:52:22 [Süddeutsche Zeitung]
Großes Theater, kleine Politik
Seehofer, Söder und Dobrindt mögen sich nicht besonders. Aber noch weniger mögen sie Merkel. Also besorgen sie das Geschäft der AfD und laben sich an einer gefährlichen Fiktion. Wäre das Getöse ein Garant für den Wahlerfolg - die CSU stünde nicht nur vor der absoluten, sondern vor der Zweidrittelmehrheit. Seehofer, Söder und Dobrindt dominieren die öffentliche Debatte. Die drei mögen einander nicht besonders, aber noch weniger mögen sie die Kanzlerin. Das ist der kleine gemeinsame christsoziale Nenner. Auf dieser Basis fällt jedem der drei jeden Tag etwas Neues ein, um die Kanzlerin zu sekkieren.

  
20.06.2018 21:47:29 [Telepolis]
Erdogans letzte Chance?
Am Sonntag werden in der Türkei Parlament und Präsident gewählt. Erdogans Griff nach umfassender Macht ist noch keineswegs sicher. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan ist wenige Tage vor der entscheidenden Wahl, die ihm die Alleinherrschaft sichern soll, mit einer Menge Problemen konfrontiert. Das wohl größte ist die linksliberale Oppositionspartei HDP. Schon 2015 hat sie ihm die Parlamentsmehrheit verhagelt, weshalb er Koalitionsgespräche mit der kemalistischen CHP blockierte und Neuwahlen erzwang. Erdogan ist ein Spalter. Er setzt darauf, die zutiefst fragmentierte türkische Zivilgesellschaft gegeneinander auszuspielen.

  
20.06.2018 20:33:40 [VoltaireNet]
Deutschland und Syrien
Die Beziehungen zwischen Deutschland und Syrien waren zur Zeit Kaiser Wilhelm II. ausgezeichnet, heute sind sie katastrophal. Das kommt daher, dass Berlin seit dem Kalten Krieg der Hinterhof der Muslim-Bruderschaft geworden ist, um die Arabische Republik Syrien zu stürzen. Seit 2012 arbeiten das Auswärtige Amt und die Denkfabrik des Bundes SWP (Stiftung Wissenschaft und Politik) direkt im Auftrag des tiefen US-Staates an der Zerstörung des Landes. Während des Kalten Krieges holte sich die CIA einige der besten NS-Offiziere, um ihren Kampf gegen die UdSSR weiterzuführen. Unter ihnen war Gerhard von Mende, der sowjetische Moslems gegen Moskau rekrutiert hatte.

  
20.06.2018 20:31:06 [Polit Platsch Quatsch]
Asylstreit gelöst: Mercron macht die Deutschen glücklich
Es war ein genialer Schachzug der Kanzlerin, die bei ihrem Treffen mit Emmanuel Macron binnen weniger Stunden alle eben noch unlösbar scheinenden Probleme aus dem Weg geräumt hat. Am Ende einer kurzen Arbeitsberatung in Meseberg verkündete Angela Merkel ihre Beschlüsse zu den brennendsten Fragen, die die Deutschen und alle anderen Europäer in diesen Tagen bewegen. Die Antworten der 63-Jährigen sind überraschend und beruhigend zugleich.

  
20.06.2018 08:41:10 [Telepolis]
Julian Assange sechs Jahre in Botschaft von Ecuador in London
Linke fordert Freilassung des Aktivisten und verweist auf Drohungen aus dem USA. Die Linke hat am sechsten Jahrestag des Botschaftsasyls von WikiLeaks-Gründer Julian Assange am Dienstag die Freilassung des Internetaktivisten und Publizisten gefordert. Der Gesundheitszustand des 46-Jährigen biete Anlass zu zunehmender Sorge, schrieb die Vizevorsitzende der Linksfraktion, Heike Hänsel: "Sechs Jahre De-facto-Gefangenschaft in engen Räumen der ecuadorianischen Botschaft in London, ohne Ausgang und getrennt von seiner Familie sind eine empörende Verletzung der Menschenrechte mitten in Europa."
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (3)
20.06.2018 15:00:27 [Analyse & Kritik]
Todesstrafe mit Klassencharakter
Das Zentrum von Buenos Aires war am 13. und 14. Juni vollständig in grün getaucht: Um die Abstimmung in der Abgeordnetenkammer über ein Gesetz, das Abtreibungen bis zur 14. Woche ohne Einschränkungen legalisieren würde, zu begleiten, hatten die Demonstrierenden ihre grünen Halstücher mitgebracht - das Symbol für diesen Kampf. Mit Erfolg: Die Abgeordneten machten Mitte Juni den Weg für eine Legalisierung von Abtreibungen frei.

  
20.06.2018 11:12:52 [Aktuelle Sozialpolitik]
Dem „Strassenfeger“ in Berlin geht die Puste aus
Eine Institution für Obdachlose und Arme zerbröselt. Seit 24 Jahren ist die Zeitung für Obdachlose und Arme ein Anker. Das Blatt, das auf das doppelte „s“ im Namen besteht, schützt Menschen, die schon ganz unten sind, vor dem Abdriften ins Bodenlose. Es sind Menschen wie Petra E. „Gäbe es den ,Strassenfeger’ nicht, wäre ich schon tot“, sagt sie. Petra E. verkauft Zeitungen am Hauptbahnhof, seit 14 Jahren steht sie fast jeden Tag am Washingtonplatz. Ganz unten ist das Leben hart. Und es gibt Konkurrenz, wie im modernen und hippen Business-Leben. Selbst und gerade um die Reste der Überflussgesellschaft. Da wird zuweilen mit allen Mitteln um die Brosamen gestritten. Was auch kein Wunder ist, wenn es im wahrsten Sinne des Wortes um das Überleben auf der Straße geht.

  
20.06.2018 10:59:52 [Querdenkende]
Crystal Meth – alles andere als ein normales Speed
Von der Partydroge zum Leistungskick. Überall lauern Drogen, um die Menschen abzulenken, ruhig zu stellen, in Laune zu versetzen, die Stimmung anzuheizen, aber auch Dramatisches zu vergessen, sich in eine schöne bunte Welt der Träume und Gelassenheit zu katapultieren.
 Umwelt, Ökologie, Agrarwirtschaft, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Klima, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (4)
  
20.06.2018 20:26:40 [Ausgestrahlt]
In Brokdorf wird geschlampt
Das Betriebshandbuch ist die „Bibel“ eines jeden Meilers. Es befinden sich darin Angaben zu „situationsbedingt anzuwendenden Fahrweisen“ oder „verbindliche Anweisungen zur Ausführung von Schalthandlungen“ und es dient dem Personal daher als „wichtige Arbeitsgrundlage“, so die Atomaufsicht Schleswig-Holstein. Laut Betreiber Preußen Elektra (EON) wird das Handbuch „fortlaufend aktualisiert“. In Brokdorf wird auf ca. 16.800 Seiten den Bedienern dieses höchst komplexen Reaktor-Systems jeder Handgriff vorgeschrieben.

  
20.06.2018 17:23:27 [Eike]
Mojib Latif beim Schummeln ertappt
Prof. Dr. Mojib Latif ist einer der bekanntesten Klimaforscher Deutschlands und unermüdlicher Prediger einer Dekarbonisierung, die er auf Grund der von ihm erwarteten kommenden Klimakatastrophe für unbedingt erforderlich hält. Auch deswegen ist er einer der beliebtesten Interview-Partner unserer Medien, wenn es darum geht die Klimapanik am Leben zu erhalten. Nun gab Latif dem Deutschlandfunk ein Interview.

  
20.06.2018 17:18:37 [Goldreporter]
Russland kauft weitere 18 Tonnen Gold
Russlands Goldreserven sind auch im vergangenen Mai weiter angestiegen. Seit Jahresbeginn hat die russische Zentralbank bereits 90 Tonnen Gold gekauft.

  
20.06.2018 11:03:13 [Eike]
Offener Brief an die Geological Society of London
Bereits im Jahre 2010 haben 43 Mitglieder der Royal Society an ihren Präsidenten Paul Nurse geschrieben und sich über den unwissenschaftlichen Tonfall beklagt, durch welchem sich die Verlautbarungen der Gesellschaft zum Thema Klimawandel auszeichnen. Vor einigen Tagen hat nun eine Gruppe von 33 aktiven und ehemaligen Mitgliedern der Geological Society einen offenen Brief an ihren Präsidenten geschrieben mit ähnlichem Inhalt. Dieser Brief hat folgenden Wortlaut: Sehr geehrter Herr Präsident, wir schreiben an Sie als eine Gruppe besorgter Wissenschaftler, hauptsächlich Geowissenschaftler, von denen die Hälfte Mitglieder waren und sind (die Liste der Unterzeichner folgt unten). Unsere Bedenken sind, dass die Haltung der Gesellschaft zum Thema Klimawandel (alias Anthropogene Globale Erwärmung AGW) überholt und einseitig ist.
 Hintergrund, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache, Verschiedenes (4)
  
20.06.2018 17:30:43 [Kai Ehlers]
Europa oder Deutschland first? Anmerkungen zu einer Scheinalternative im Asylstreit
Europa retten? Deutschland retten? Vor wem? Es scheint, dass die in den zurückliegenden Jahren allgegenwärtige ‚russische Bedrohung‘ in Deutschland und Europa zurzeit von einem Problem in den Hintergrund gedrängt wird, von dem in staatstragenden Kreisen offenbar noch mehr als von der ‚russischen Gefahr‘ befürchtet wird, dass es die Einheit Europas, zumindest die Regierungsfähigkeit der Großen Koalition Deutschlands sprengen könnte.

20.06.2018 17:29:38 [Antikrieg]
Wie wir unsere Soldaten unterstützen können
Wenn wir wirklich unsere Soldaten unterstützen und unsere Männer und Frauen in Uniform ehren wollten, würden wir aufhören, von ihnen zu verlangen, dass sie ihre Gliedmaßen weggeblasen, ihre Körper gelähmt, ihre Augen geblendet, ihre Gedanken zerstört und ihr Leben für Kriege verloren haben werden, die NICHTS mit dem Schutz Amerikas zu tun haben und ALLES mit der Bereicherung von Globalisten, Bankern, Politikern und Kriegsgewinnlern.

  
20.06.2018 15:05:19 [Nachdenkseiten]
Der Jurist und Autor Wolfgang Bittner zur „Annexion“ der Krim
Weil wir in der aktuellen und wiederkehrenden Debatte des Verhältnisses zwischen Russland und dem Westen unentwegt dem Schlachtruf „Aber die völkerrechtswidrige Annexion der Krim! “ begegnen, sind wir dankbar für Wolfgang Bittners Text.

  
20.06.2018 10:07:30 [Neuland Rebellen]
CDU und CSU: Prostituierte der Machtgeilheit
CDU und CSU streiten sich seit Tagen (oder sind es Wochen oder gar Monate?) darüber, wie man Geflüchtete am besten wieder los wird. Die CSU gibt sich radikal, schließlich will sie bis zur Wahl in der bayerischen Heimat (der allerallerbesten Heimat überhaupt!) noch die eine oder andere Stimme potenzieller AfD-Wähler abfischen. Merkel von der CDU gibt sich geschmeidig, so wie sie es seit Ewigkeiten tut, und lässt die humane Kanzlerin raushängen. Es sei ihr zugestanden, denn mit diesem Unsinn kommt sie ja durch. Dass CDU (und Merkel!) und CSU dabei sind, das Asylrecht endgültig aus dem Grundgesetz zu radieren, und dass Deutschland die Abschottung des eigenen Landes und der nördlichen Euro-Länder insgesamt seit Jahren gnadenlos vorantreibt, findet kaum noch Erwähnung.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Bücher, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (5)
  
21.06.2018 06:34:47 [Süddeutsche Zeitung]
Täuschende Meisterschaft
Der Schriftsteller Ian McEwan verwischt die Grenzen zwischen Geschehenem und Erfundenem so virtuos, dass er selbst manchmal an Bücher glaubt, die er nie geschrieben hat. An diesem Donnerstag wird er 70. Als 1997 Ian McEwans Roman "Liebeswahn" erschien, war die Kritik nahezu einhellig begeistert. Der Kritiker der New York Times beschwerte sich allerdings, der Autor habe sich "zu eng an die Fakten gehalten, und seiner Vorstellungskraft nicht gestattet, etwas zu erfinden". Tatsächlich beruhte "Liebeswahn" laut McEwan auf einer wahren Geschichte.

  
20.06.2018 21:57:13 [Deutschlandfunk Kultur]
Musiker Rebal Al-Khodari: Ein Song zum Weltflüchtlingstag
Der syrische Musiker Rebal Al Khodari erinnert zum Weltflüchtlingstag an das Schicksal seiner geflohenen Landsleute und daran, dass es auch einmal viele deutsche Flüchtlinge gab. Mit Musik will er den Menschen neue Kraft gegen. Grammatikregeln hängen an der Wand. Normalerweise findet in diesem Raum in der Dortmunder Münsterstraße Deutsch-Unterricht statt. Heute wird hier musiziert. Der syrische Musiker Rebal Al Khodari trifft sich zum Probenabend mit Flüchtlingen. Gut ein Dutzend junger Männer trudelt nach und nach ein. Sie sind zu Gast beim gemeinnützigen Verein "Train of Hope", der Flüchtlingshilfe Dortmund.

  
20.06.2018 20:14:28 [Süddeutsche Zeitung]
Carlo Chatrian soll Chef der Berlinale werden
Bislang leitete der Italiener das Filmfestival von Locarno. In Berlin wird er wohl Teil einer Doppelspitze sein. Der Italiener Carlo Chatrian hat eine Stärke, die für die Führung eines Filmfestivals recht nützlich, aber unter Festivalmachern leider keine Selbstverständlichkeit ist: Er versteht etwas von Filmen. Wie Bild und B.Z. berichten, soll der 46-Jährige neuer künstlerischer Leiter der Berlinale werden und Dieter Kosslick, 70, beerben, dessen Vertrag 2019 ausläuft. Die Personalie wird offiziell erst Freitagmittag bekannt gegeben, wenn der Aufsichtsrat der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) tagt, der für die Neubesetzung zuständig ist.

  
20.06.2018 18:50:29 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Wagners „Lohengrin“ in London: Wenn der Schwan zum Adler wird
Lohengrin“ war die Oper, die bei Adolf Hitler die Passion für das Werk Richard Wagners weckte. „Mit einem Schlage war ich gefesselt“, registrierte er später in „Mein Kampf“ auf dem Papier, das ihm die Schwiegertochter des Komponisten ins Gefängnis von Landsberg geschickt hatte. Die Allegorie des Gottgesandten, dem das niedergetretene Volk als Hoffnungsträger huldigt, dürfte in dem zwölfjährigen Sonderling im Linzer Stehparkett bereits die Saat gelegt haben für die Vorstellung, die nach der Schilderung seines Jugendfreundes August Kubizek, wenig später bei einem gemeinsamen Besuch von Wagners „Rienzi“ keimen sollte: „dass es auch ihm gelingen müsse, das deutsche Reich zu einen und groß zu machen“.

  
20.06.2018 18:48:36 [Der Freitag]
Grüner wird’s
Stadtplanung: In Groningen machte es ein Politiker 1977 vor. Jetzt zeigt auch das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt: Wer den Radumbau will, darf harte Debatten nicht fürchten. Das Wunder von Groningen begann 1977. Ein junger Lokalpolitiker, der linke Sozialdemokrat Max van den Berg, wollte seiner Stadt damals einen radikalen Umbau verpassen. Seine Partei, die Partij van de Arbeid, hatte gerade erst bei der Kommunalwahl einen überwältigenden Sieg errungen, nur knapp war sie an der absoluten Mehrheit gescheitert. Diese Machtfülle wollte van den Berg nutzen: Im Stadtparlament schlug er eine Vertreibung des Autoverkehrs aus Groningens Innenstadt vor.
 Sport (6)
  
21.06.2018 06:44:46 [WM 2018]
Kann Russland plötzlich Fußball spielen?
Die anfängliche Frage, wie das unverhältnismäßig hoch ausgefallen 5:0 gegen Saudi Arabien passieren konnte, darf nun neu formuliert werden: Hat Russland plötzlich gelernt, konkurrenzfähig Fußball zu spielen? Ägypten war kein starker Gegner, aber ein unbequemer. Was ist plötzlich geschehen, mit dieser russischen Nationalmannschaft, die noch vor zwei Jahren bei der Fußball-Europameisterschaft so enttäuschte? Die in den Vorbereitungsspielen nahezu keinen Fuß auf den Boden bekam. Die als schlechtestes Team dieser WM im FIFA-Ranking geführt wurde.Ein blamables Aus schon in der Vorrunde wurde dem Gastgeber dieser Endrunde 2018 prognostiziert. Und dann dieser Wandel.

  
21.06.2018 06:32:45 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Handball: Deutschland trägt Europameisterschaft 2024 aus
Die Handballeuropameisterschaft 2024 wird in Deutschland stattfinden. Der Deutsche Handballbund (DHB) setzte sich bei der Vergabe am Mittwoch in Glasgow gegen die gemeinsame Bewerbung aus Dänemark und der Schweiz durch. Das Turnier in sechs Jahren wird die erste EM auf deutschem Boden sein. „Wir sind dankbar und glücklich, dass unsere Arbeit in den vergangenen Monaten erfolgreich war und wir das Vertrauen der europäischen Handball-Familie für die EM 2024 erhalten haben“, sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann.

  
20.06.2018 19:03:17 [Fußball Wirtschaft]
10 gewagte Aussagen vom 11 Freunde Talk zu Visionen im Fußball
Letzte Woche hat das Magazin 11 Freunde zum Fußball-Talk eingeladen. Prominente Gäste diskutierten über Visionen im Fußball. Unter anderem ging es um Spieler als Marken, Ablösesummen, (un-)moralische Entscheidungen, 50+1, Investoren und vieles mehr. Hier erfährst Du, wie die Promis denken. Kommerzialisierung im Fußball: Bevor es inhaltlich ans Eingemachte ging, wurde ganz kurz allgemein über die Kommerzialisierung im Fußball gesprochen. Das 11 Freunde Magazin positionierte sich klar gegen die kommerziellen Entwicklungen und sieht sein sich selbst gesetztes Ziel als gescheitert an.

  
20.06.2018 18:46:54 [Süddeutsche Zeitung]
Der Fußball und seine Fans haben ein Problem
Eine Frau kommentiert bei der Fußball-WM im Fernsehen live Spiele - und wird aufs Übelste beschimpft. Wahnsinn, dass man immer noch sagen muss, was für ein sexistischer Dreck das ist. Am wütendsten macht tatsächlich, dass es diesen Text überhaupt geben muss. Es gab ja alles, was gleich folgt, vor zwei Jahren schon einmal fast genau so. Aber ganz offensichtlich hat sich seitdem wenig geändert. Was verwundern kann, wenn man bedenkt, was 2017 und auch 2018 bislang für irre Jahre waren: Weinstein gestürzt, Spacey aus einem Film getilgt, der Literaturnobelpreis an einem großen Missbrauchs- und Korruptionsskandal zugrunde gegangen. Man hätte meinen können, es hätte sich etwas zum Guten verschoben in der Gesellschaft.

  
20.06.2018 13:13:51 [Meedia]
Marktanteil bei 33,6 Prozent: knapp zehn Millionen Zuschauer bei Russlands zweitem Sieg
Der zweite Sieg Russlands in der WM-Vorrunde stieß auch beim deutschen Fernsehpublikum auf hohes Interesse: 9,83 Millionen Zuschauer verfolgten am Dienstagabend ab 20 Uhr im ZDF, wie die Russen Ägypten mit 3:1 bezwangen und damit so gut wie sicher im Achtelfinale stehen. Der Marktanteil betrug 33,6 Prozent.

  
20.06.2018 10:13:53 [Telepolis]
Deutscher Code geknackt
WM 2018: Ozean der Unfähigkeit, Trainerteam im Datendschungel, es bleibt die Frage: Fehlt ein Messias - oder eher ein Hirndoktor? Ein ambrosisches Foto vom Auftaktspiel der teutonischen Elf geht um die Welt, vergangenen Sonntag, Deutschlands Coach Joachim Löw hält die Hände vors Gesicht und hebt sein Haupt empor: Doch in welche Art von Zukunft schaut der Meister da? Erblickt er Licht am Horizont, oder, ach du Schreck, am Ende nur einen "Tropfen in einem Ozean der Unfähigkeit"? Wir Fußball-Egalos wünschen ihm gar nichts, aber da Jogis Mannschaft so offenkundig daneben lag, hier doch ein strategisches Wort.
 Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und ܜbersinnliches (1)
  
20.06.2018 15:01:19 [Idea]
Papst vergleicht Abtreibung mit Euthanasie der Nationalsozialisten
Die Abtreibung eines ungeborenen Kindes wegen einer möglichen Behinderung ist Mord an einem Unschuldigen. Diese Ansicht vertrat Papst Franziskus.
 Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (1)
  
20.06.2018 17:21:26 [Change.org]
Petition: Stoppt die Zensurmaschine – Rettet das Internet!
Die Urheberrechtsreform hat die Abstimmung des Rechtsausschusses durchlaufen - nun geht es im finalen Schritt an das EU-Parlament. Hierbei ist die Rede von einer Reform, die das Internet, wie wir es kennen, massiv einschränken wird. Informations- und Meinungsfreiheit sind bald nur noch Begriffe einer vergessenen Kultur, die einst das Netz ausmachte. Wir wenden uns hiermit direkt an die Abgeordneten des EU-Parlaments: Beenden Sie diesen Wahnsinn und sprechen Sie sich offen gegen die Artikel 11 un
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (5)
  
20.06.2018 20:35:33 [QPress]
Trump kennt D-Polizeistatistik besser als Merkel
Nicht umsonst lautet das berühmte Motto: „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“. Warum sollte dieser Grundsatz für die Regierungsarbeit der GroKo außer Kraft gesetzt worden sein? Nur weil ein Trump eigene Informationsmöglichkeiten hat, die vermutlich etwas präziser sind als die des deutschen Michel? Das kann zu konkurrierenden Wahrheiten führen, was häufiger vorkommt. Die unterlegene Wahrheit muss sich dann mit dem Etikett Verschwörungstheorie begnügen.

  
20.06.2018 18:44:23 [Querdenkende]
Immerzu
„Kann ich Ihnen helfen?“ Das hat mir gerade noch gefehlt. Hilfe. Ich brauche keine Hilfe. Komme alleine klar. Der geht es nur drum, mir etwas anzudrehen. Etwas, was sich schlecht verkaufen läßt. Irgend so ein Ladenhüter. Das steht Ihnen ausgezeichnet. Die Farbe umschmeichelt Ihren Teint. Das trägt man in dieser Saison. Nein, der Ausschnitt ist nicht zu sexy. Sie können das ohne weiteres tragen. Sprüche, alles Sprüche. Keine Aussagen. Alles unverbindlich. Aber bitte.

  
20.06.2018 17:24:20 [Der Postillon]
Welches WM-Tierorakel hat Recht? Das Sportillon-Tierorakel findet es heraus!
Wir klären ein für allemal, welchem Tierorakel man Glauben schenken kann.

  
20.06.2018 13:13:08 [Der Postillon]
„Habe gehört, Deutschland wurde von Mexikanern überrannt“: Trump beschleunigt Bau der Grenzmauer
Washington (dpo) - Donald Trump fühlt sich bestätigt: Nachdem der US-Präsident gehört hat, dass Deutschland am Wochenende von Mexikanern überrannt wurde, kündigte er via Twitter an, den Bau der US-Grenzmauer zu dem Nachbarland zu beschleunigen.

  
20.06.2018 09:59:51 [Kontext:Wochenzeitung]
Bitte auswechseln
Peter Grohmanns "Wettern der Woche": Was für die einen der Sonnenaufgang ist, ist für die anderen ihr Untergang. Aber wenn Deutschland in der Vorrunde ausscheidet, gibt es die Chance zu einer Rochade: Angela Merkel, die früher oder später sowieso zurücktreten muss, wird Bundestrainerin und Joschi Löw wird Kanzler.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum