Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (8)
Aktuelle Themen (6)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (2)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Totalitarismus, Sicherheit (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (3)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (5)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (5)

International (7)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (2)

Arbeit, Gewerkschaft, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (4)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (10)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (9)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Medizin (9)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (7)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
29.09.2022 19:02:52 [Egon W. Kreutzer]
Zieht euch warm an. Jetzt dreht auch die Schweiz durch.
In der Schweiz ist der Notstand ausgebrochen. Temperaturen über 19 Grad und kritische Äußerungen zur Versorgungssituation werden gleichermaßen mit Geld- und Haftstrafen bedroht. Bundes- und Kantonalgesetze werden nach Bedarf abgeräumt. Offenbar ist damit die letzte Bastion der Demokratie gefallen. Hat man zu diesem Zweck schon vor Jahren beschlossen, nichts mehr für eigene Energiesicherheit zu sorgen und darauf zu vertrauen, dass schon immer jemand so viel Strom in das europäische Verbundnetz einspeisen wird, dass es auch für Zürich, Basel und den Alm Öhi reicht?

  
29.09.2022 19:01:03 [Report24]
Kardiologe gesteht Irrtum ein und fordert weltweiten Impfstopp
Der britische Kardiologe Dr. Aseem Malhotra ließ sich im Januar 2021 schnellstmöglich mit dem Pfizer-Vakzin impfen und wurde danach zum glühenden Verfechter des Covid-Schusses. Doch nach einem Todesfall in der Familie begann der Mediziner, Nachforschungen anzustellen – und deckte dabei immer mehr Sicherheitsrisiken der Vakzine auf. Er änderte seine Meinung und ging damit an die Öffentlichkeit. Er fordert nun einen weltweiten Impfstopp. Malhotra trat seinerzeit sogar im Fernsehen bei “Good Morning Britain” auf und bewarb dort die Covid-Impfung: Der ebenfalls in der Sendung anwesende indische Filmemacher Gurinder Chadha ließ sich daraufhin tatsächlich impfen.

  
29.09.2022 18:56:37 [Infosperber]
USA setzen Bau der Grenzmauer zu Mexiko fort
Es war eines der grossen Projekte Donald Trumps: die Abriegelung der südlichen US-Grenze durch Befestigungen und Mauern. Im Wahlkampf versprach der spätere US-Präsident, «eine grosse Mauer zu bauen und Mexiko dafür bezahlen zu lassen». Vier Jahre später versprach Joe Biden das Gegenteil. Am 20. Januar 2021, dem ersten Tag seiner Amtszeit, liess er die Bauarbeiten einstellen. Während Trumps Amtszeit waren 644 Kilometer Grenzbefestigung fertiggestellt worden. Finanziert hatten das die USA. Nun werde wieder gebaut, berichtet unter anderen der «Intercept».

  
29.09.2022 18:54:33 [Heise]
Umweltverbände kritisieren Weiterbetrieb von Atomkraftwerken
Bei Umweltschützern stößt der voraussichtliche Weiterbetrieb von zwei deutschen Atomkraftwerken auf Kritik. "Es ist und bleibt energiepolitischer Unsinn, den gesetzlich festgelegten Atomausstieg zum 31. Dezember 2022 auszuhebeln", sagte der Atomexperte Heinz Smital von Greenpeace. "Die Strommangellage in Frankreich durch Abschaltung zahlreicher AKWs zeigt, wie unzuverlässig Atomenergie ist. Daneben besteht das Risiko katastrophaler Atomunfälle." Olaf Bandt, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutzschutz Deutschland (BUND), äußerte sich ähnlich: "Der Stresstest hat gezeigt, dass ein Weiterbetrieb deutscher Atomkraftwerke die Energiesicherheit weder in Deutschland noch in Frankreich qualitativ verbessern wird."

  
29.09.2022 18:52:39 [Tichys Einblick]
Olaf Scholz kauft sich mit der „Gaspreisbremse“ Zeit
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat mit der "Gaspreisbremse" Gebrauch von seiner Richtlinienkompetenz gemacht. Damit hat er die Tektonik der Regierung verändert - inhaltlich hat er Probleme indes nur verschoben. Wenn sie abgestiegen sind, werden Fußballer und Trainer plötzlich ehrlich. Die ganzen Beschönigungen nutzen dann nichts mehr, ab da wird offen geredet. Das machte auch Finanzminister Christian Lindner (FDP) auf der Pressekonferenz, auf der Kanzler Olaf Scholz (SPD), Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) und er die „Gaspreisbremse“ vorstellten.

  
29.09.2022 18:50:20 [RT DE]
AstraZeneca vor Gericht
Am Landgericht Köln wird aktuell der Fall eines 37-jährigen Mannes verhandelt, der den Pharmakonzern AstraZeneca auf Schadensersatz für den ihm zugefügten Impfschaden verklagte. Nachdem AstraZeneca eine außergerichtliche Schadensbegleichung ablehnte, habe das Gericht in einem Beweisbeschluss, der dem MDR vorliege, einen Gutachter beauftragt. Im Gutachten solle zum einen die Höhe der Wahrscheinlichkeit bewertet werden, mit welcher die Impfung für die Sinusvenenthrombose ursächlich gewesen sein könnte.

  
29.09.2022 18:47:41 [Junge Welt]
Brasilien: Wahlkampf mit dem Sturmgewehr
Nur wenige Tage vor den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Brasilien hat Rio de Janeiros Gouverneur Cláudio Castro für ein weiteres Massaker in einer Favela gesorgt. Castro ist berüchtigt für sein brutales Vorgehen in den Armenvierteln der Stadt. Und wie für den rechten Staatschef Jair Bolsonaro, seinen Verbündeten und Parteifreund vom Partido Liberal, geht es für ihn am Sonntag um die Verlängerung seines Mandats. Gegen vier Uhr morgens weckten am Montag heftige Schusswechsel die Bewohner von Maré im Norden von Rio de Janeiro.

  
29.09.2022 18:45:56 [Telepolis]
Mietrückstände durch explodierende Nebenkosten
Vonovia will säumige Haushalte nach zwei Monaten vor die Tür setzen. Verbände schreiben Offenen Brief an den Bundesjustizminister: Auch fristgerechte Kündigungen sollen bei Begleichung der Mietschulden unwirksam werden. Wegen steigender Energiekosten und zunehmender Zahlungsschwierigkeiten vieler Haushalte befürchten Sozialverbände, Gewerkschaften und Mietervereine eine Welle von Wohnungskündigungen. In einem Offenen Brief an Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) fordern sie einen effektiveren Kündigungsschutz.

  
29.09.2022 18:43:22 [Makroskop]
Gesundheitspolitische Ignoranz
Dem wachsenden Defizit der Krankenkassen will Karl Lauterbach mit einem missratenen Gesetz begegnen. Schon wittert die FAZ die Gefahr einer „Bürgerversicherung durch die Hintertür“. Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) schiebt seit einiger Zeit ein riesiges Defizit vor sich her, das Gesundheitsminister Lauterbach mit einem GKV-Finanzstabilisierungsgesetz vorläufig beheben will. Doch ist das Gesetz, das am 23. September vom Bundestag in erster Lesung behandelt wurde, dafür wirklich geeignet? Die Zusatzbeiträge zur GKV sollen um durchschnittlich 0,3 Prozentpunkte angehoben werden, womit aber bestenfalls ein Drittel des Defizits von über 17 Milliarden Euro abgedeckt werden kann.

  
29.09.2022 18:40:44 [Mathias Broeckers]
Notizen vom Ende der unipolaren Welt
Teil 52: “Abhören unter Freunden – das geht gar nicht” meinte Angela Merkel 2013, als bekannt wurde, dass ihr Handy aus den USA angezapft wird, räumte später dann aber ein, dass sie dieses Ausspähen dann eher als “nachrangig” betrachtet habe. Interessant dürfte jetzt werden, wie Kanzler Olaf Scholz und Frau von der Leyen es mit dem “Pipelinesprengen unter Freunden” sehen: geht das, oder geht das gar nicht, oder sieht man es eher als nachrangig. Klar ist, dass Anschläge auf europäische Infrastruktur kriminell sind und entsprechend ermittelt werden müssen.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (8)
  
29.09.2022 19:02:52 [Egon W. Kreutzer]
Zieht euch warm an. Jetzt dreht auch die Schweiz durch.
In der Schweiz ist der Notstand ausgebrochen. Temperaturen über 19 Grad und kritische Äußerungen zur Versorgungssituation werden gleichermaßen mit Geld- und Haftstrafen bedroht. Bundes- und Kantonalgesetze werden nach Bedarf abgeräumt. Offenbar ist damit die letzte Bastion der Demokratie gefallen. Hat man zu diesem Zweck schon vor Jahren beschlossen, nichts mehr für eigene Energiesicherheit zu sorgen und darauf zu vertrauen, dass schon immer jemand so viel Strom in das europäische Verbundnetz einspeisen wird, dass es auch für Zürich, Basel und den Alm Öhi reicht?

  
29.09.2022 17:10:40 [Overton-Magazin]
Grüne Zerstörungspolitik
In den Netzwerken zirkuliert ein vermutlich internes Briefing der Grünen: Es legt Strategien vor, wie die Partei auch gegen den Willen der Bürger durchregieren soll. Ohne Strom geht es nicht. Bei einem Stromausfall funktionieren zunächst kein Internet und kein Telefon. Auch die Kommunikation erliegt, wenn der Handy-Akku leer ist. Neben der Heizung fallen Kühl- und Gefrierschränke auch aus, weshalb die Versorgung der Lebensmittel und Medikamente nicht möglich ist. An Tankstellen gäbe es keinen Treibstoff, weil die Pumpen in den Zapfsäulen nicht mehr laufen.

  
29.09.2022 14:15:31 [NachDenkSeiten]
Wie die Bundesregierung an einer „Narrativ-Gleichschaltung“ zum Ukraine-Krieg arbeitet
Den NachDenkSeiten wurde exklusiv ein internes Dokument der Bundesregierung zugespielt. Wir konnten das Papier verifizieren und uns ist auch die Identität des Whistleblowers bekannt. Das Dokument gibt einen erhellenden Einblick in das Ausmaß der horizontalen und vertikalen Strukturen der, man kann es nicht anders sagen, bundesdeutschen Staatspropaganda, insbesondere was die behördliche Einbindung von Medien (z.B. Spiegel und Stern), westlichen Social-Media-Konzernen, Bildungseinrichtungen und den sogenannten „Faktencheckern“ angeht. Selbst Grundschulkinder werden ins Visier genommen. Aus all dem ergibt sich der konzertierte Versuch einer Informations-Gleichschaltung durch die Bundesregierung.

  
29.09.2022 12:04:47 [RT DE]
Wie eine deutsche Regierung auf die Nord-Stream-Angriffe reagieren müsste
Seit Verhängung der Sanktionen sitzt Deutschland in einer Grube, aber es gab eine Leiter heraus. Jetzt ist auch diese Leiter fort. Wie müsste eine deutsche Regierung diesen Akt eigentlich bewerten? Welche Konsequenzen müsste sie ziehen? Nehmen wir einmal an, die Bundesregierung hätte von dem Anschlag auf die Nord Stream Pipelines weder gewusst noch diesen gebilligt, und nehmen wir ebenfalls an, die Hauptverdächtigen, die Vereinigten Staaten, seien der Täter. Welche Konsequenzen müsste eine deutsche Regierung aus diesem Vorfall ziehen?

  
29.09.2022 11:54:54 [Anderwelt Online]
NATO löst mit Sprengung von Nordstream ein Problem für Habek und Scholz
Kürzlich hat ein sog. „staatlicher Akteur“ die Gasleitungen Nordstream 1 und Nordstream 2 zeitgleich an drei Stellen gesprengt. Gas kann auf absehbare Zeit nicht mehr durch die Ostsee von Russland nach Deutschland fließen. Es ist unbekannt, ob und wann Gas durch die Ostsee wieder fließen kann. In normalen Zeiten würde eine – jede – Regierung den sofortigen Krisenmodus ausrufen, wenn die existenzkritische Energieinfrastruktur des Landes mit einem Terrorakt zerstört wurde. Man hat aber nicht wirklich den Eindruck, dass unsere „Regierenden“ und Medien diesem unerhörten, geschichte-machenden, kriegsgrund-darstellenden, Terrorakt mehr Bedeutung beimessen als dem kurzfristigen Rhein-Niedrigpegel im vergangenen August.

  
29.09.2022 10:02:08 [World Economy]
Pipeline-Sprengung: Der Krieg rückt nach Mitteleuropa vor
Die Einschläge kommen näher. Mitteleuropa, eigentlich weit weg von den militärischen Auseinandersetzungen in der Ukraine, erlebt plötzlich militärische Spezialoperationen. Wer vor einem Krieg mitten in Europa gewarnt hatte, kann sich jetzt bestätigt sehen. Denn die angeblichen Lecks an den Gasröhren Nord Stream 1 und Nord Stream 2 sind mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Explosionen zurückzuführen. Die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen sagte laut Nachrichtenagentur Reuters, es sei schwer zu glauben, dass es sich hier um Zufälle handele.

  
29.09.2022 07:26:55 [Tagesschau]
Fall Kabuls: Bundesregierung war Ende 2020 gewarnt
Zur Machtübernahme durch die Taliban galt in Bundesministerien lang eine Erzählung: Niemand konnte den Fall Kabuls so schnell vorhersehen. Vertrauliche Unterlagen dagegen zeigen: Bundeswehr und BND hatten bereits Ende 2020 düstere Szenarien prognostiziert. Am 01. Dezember 2020 befand sich Deutschland gerade im zweiten Corona-Lockdown. Wie es in Afghanistan weitergehen würde nach dem geplanten Abzug der internationalen Truppen, diese Frage spielte in der öffentlichen Debatte und im politischen Raum damals kaum eine Rolle. Und doch war genau das Thema in der Nachrichtendienstlichen Lage im Kanzleramt, jener geheimen Runde, bei der wöchentlich die Nachrichtendienste der Regierung berichten.

  
29.09.2022 07:10:30 [Ossietzky]
Wer rettet den Wohlstand?
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) stellte jüngst in einem internen Schreiben fest, dass sich im Kontext von Corona und Krieg in der Ukraine die Globalisierung neu organisiere. Deutschland würde in diesem Gerangel verlieren, die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der in die Höhe getriebenen Energiepreise gefährden den Wohlstand der Gesellschaft. Die Unternehmer fordern mehr Staatshilfe für energieintensive Betriebe, die der grüne Wirtschaftsminister mit der Begründung abgelehnt hat, der Staat könne nicht alles bezahlen. Richtig, aber warum werden seine Hilfen für Bürger öffentlich als unsozial kritisiert?
 Aktuelle Themen (6)
  
29.09.2022 17:16:34 [RT DE]
Wer hat die Nord-Stream-Röhren sabotiert?
Die Liste der Verdächtigen ist vergleichsweise kurz. Jetzt wird also danach gesucht, wer die Nord-Stream-Pipelines sabotiert hat. Wirklich? Sollten die Überwachungsdaten der NATO so schlecht sein? Die Wahrscheinlichkeit ist viel höher, dass sich die Täter innerhalb dieses Bündnisses befinden. Wer hätte ein politisches Interesse? Die Vereinigten Staaten und eventuell noch Großbritannien. Man erinnere sich an die Aussage von US-Präsident Joe Biden auf der Pressekonferenz mit Olaf Scholz, es werde im Falle eines russischen Einmarsches kein Nord Stream 2 mehr geben: "Ich verspreche Ihnen, dass wir das tun werden."

  
29.09.2022 17:06:33 [NachDenkSeiten]
Unser Problem heißt USA
Zwar ist es noch nicht 100-prozentig sicher, dass die USA hinter der Sabotage der beiden Ostsee-Pipelines stecken. Aber die Indizien und die Interessenlage spricht dafür. Jetzt erschien in den USA das hier: "Tucker Carlson: Biden admin ‘may have blown up’ gas pipelines in Baltic Sea". Sind wir uns eigentlich im Klaren, was das bedeuten würde? Unser Hauptverbündeter, den die meisten Deutschen und das offizielle Deutschland in Politik und Medien für einen Freund halten, zerstört den Transportweg für unsere wichtigste Energieversorgung und damit auch eine wichtige Basis der industriellen Tätigkeit in unserem Land. Und dies aus durchsichtigem Eigeninteresse!

  
29.09.2022 16:05:06 [German Foreign Policy]
Deutschlands Traditionspartner
Vor der Parlamentswahl in Bulgarien am kommenden Sonntag liegt in Umfragen eine in enger Kooperation mit CDU/CSU gegründete und aufgebaute Partei vorn. Die Partei GERB des ehemaligen Ministerpräsidenten Bojko Borissow kann demnach auf bis zu einem Viertel der Stimmen hoffen. Allerdings gilt GERB zur Zeit wegen Korruptionsvorwürfen als weitgehend isoliert. Bulgarien blickt auf eine lange Geschichte einer engen Zusammenarbeit mit Deutschland zurück, die bis in die Ära des Kaiserreichs reicht; schon damals waren nicht nur die politischen, sondern auch die ökonomischen Beziehungen überaus eng.

  
29.09.2022 15:43:43 [RT DE]
30 Tote nach ukrainischem Beschuss eines Flüchtlingskonvois bei Charkow
Der Leiter des Moskauer Vertretungsbüros der Volksrepublik Lugansk, Rodion Miroschnik, teilte mit, dass vorläufigen Berichten zufolge rund 30 Menschen im Gebiet Charkow durch den ukrainischen Beschuss eines Flüchtlingskonvois getötet worden seien. Er sagte gegenüber der russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti: "Nach vorläufigen Angaben sollen bei dem Beschuss des Konvois etwa 30 Menschen, darunter auch Kinder, getötet worden sein." Nach Angaben von Miroschnik hätte die ukrainische Armee im Gebiet Charkow einen Flüchtlingskonvoi aus fünf Autos mit Zivilisten beschossen.

  
29.09.2022 13:57:49 [Junge Welt]
Energiekrise: Sonderfall BRD
Seit Monaten lassen die Energiepreise Abermillionen verarmen, während Energiekonzerne Rekordgewinne machen. Staatliche Gegenmaßnahmen liegen auf der Hand. Viele Regierungen in Europa haben inzwischen Preisobergrenzen festgelegt und/oder »Übergewinnsteuern« für Krisenprofiteure. Zählt man die Länder, die bisher Energiepreisdeckel eingeführt haben, aber keine Sondersteuer, kommt man auf mindestens acht: Frankreich, Portugal, Österreich, Norwegen, Bulgarien, Kroatien, Slowenien und Estland.

  
29.09.2022 09:45:48 [Klaus Peter Krause]
Der Sabotage-Akt in der Ostsee
Der Schock sitzt, und sein Ziel ist klar. Die Zerstörung der beiden Erdgasleitungen Nord Stream 1 und 2 in der Ostsee richtet sich gegen Russland und Deutschland zugleich. Russland soll sein Erdgas nicht an Polen und der Ukraine vorbei liefern dürfen und einen Großabnehmer verlieren und Deutschland sein Erdgas gefälligst woanders kaufen und von anderen Lieferanten abhängig werden. Der große Nutznießer ist ebenfalls nicht schwer auszumachen. Es sind die USA. Sie haben wirtschaftliche Interessen und geopolitische Machtgründe.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)
  
29.09.2022 16:54:54 [ISW - sozial ökologische Wirtschaftsforschung]
Inflation: Wir sind alle schwer davon betroffen. Oder?
Unter Inflation verstehen wir die durchschnittliche Preisänderung von Konsumgütern für den privaten Verbrauch (Verbrauchsgüter wie Nahrungsmittel und Gebrauchsgüter wie Möbel und Autos). Preis- und Kursänderungen von Finanzanlagen oder von Investitionsgütern (Maschinen, ganze Betriebe, Gebäude, Grundstücke) sind ein anderes Thema, sind nicht in der Konsumgüterinflation erfasst. Private Wohnhäuser, auch Eigentumswohnungen, gehören zu den Investitionsgütern. Der aktuelle Inflationswert vom August liegt bei 7,9%. Um 7,9% haben sich von August 2021 bis August 2022 die Preise der in Deutschland verkauften Konsumgüter erhöht.

  
29.09.2022 13:48:01 [Start-Trading]
Bitcoin: Vorbereitung eines Bullruns
Der Bitcoin-Kurs versucht sich an einer Bodenbildung. Es geht um eine Stabilisierung auf tiefem Niveau, nachdem der Kryptomarkt schwer unter die Räder kam. Jetzt zeigt sich erstes vorsichtiges Interesse. Noch ist die Zuversicht nicht stabil, noch sind warnende Rufe zu vernehmen. Doch jeder Bullrun wurde mit Zweifel begleitet und dann begann die Rallye. Jetzt gilt es auf eine bestimmte Preismarke zu achten, die entscheidend sein wird.

  
29.09.2022 12:08:03 [Tichys Einblick]
Der Euro fällt von einem Rekordtief auf das nächste
Spätestens seit dem Sommer dieses Jahres gleichen sich alle paar Tage die Überschriften in den Finanznachrichten: Euro auf Rekord-Tief. Die langfristige Abwärtstendenz begann im Juni 2021, als ein Euro noch mehr als 1,20 US-Dollar wert war. Seither markiert der Euro immer wieder neue Tiefststände. Im Juli 2022 ist er gegenüber dem Dollar zum ersten Mal seit Ende 2002 auf Parität gefallen (Wechselkurs 1:1). Nach zwischenzeitlichen Stabilisierungsphasen ist der Euro seit dem 19. September – also mehrere Tage vor der Italien-Wahl, die oft als eine Ursache des Verfalls genannt wird – steil weitergefallen.

  
29.09.2022 11:50:12 [Sozialismus Aktuell]
Energiepreisbremse als Übergangslösung
Die Inflationsrate in Deutschland steigt weiter. Im August hatte sie 7,9% zum Vorjahr betragen. Die Preise steigen in Deutschland bereits seit dem Jahr 2021 mit zunehmendem Tempo. Mit Beginn des Ukraine-Krieges hat sich dieses Tempo beschleunigt. Im Sommer hatten sich die Inflationsraten dann auf hohem Niveau stabilisiert. Das lag auch an staatlichen Entlastungsmaßnahmen wie dem Tankrabatt und dem Neun-Euro-Ticket. Auch für die kommenden Monate rechnet die Bundesbank mit noch schneller steigenden Preisen. Die Maßnahmen des jüngsten Entlastungspakets würden sich erst Anfang des nächsten Jahres in den Verbraucherpreisen niederschlagen.

  
29.09.2022 09:57:19 [Heise]
Erneut schwarze Kassen bei Oracle: Bestechung in drei Ländern
Oracle soll Millionen Dollar abgezweigt und in Indien, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) für Bestechung von Entscheidungs- und Amtsträgern missbraucht haben. Das geht aus einer Untersuchung der US-Kapitalmarktbehörde SEC (Security Exchange Commission) hervor. Oracle gesteht zwar nicht, bestreitet die Vorwürfe aber auch nicht. Vielmehr zahlt das Unternehmen 23 Millionen Dollar, um das Verfahren einstellen zu lassen, und akzeptiert einer Unterlassungsverfügung. Dieses Angebot des texanischen Unternehmens hat die SEC am Dienstag angenommen.

  
29.09.2022 07:31:57 [Telepolis]
Baltic Pipe: Warum Polen trotz neuer Gasleitung kaum über den Winter kommt
Seine Schadenfreude hat der ehemalige polnische Außenminister Radek Sikorski nicht verstecken wollen: Am Mittwoch sendete er via Twitter ein Bild von der Ostsee mit dem Gasleck der explodierten Nord-Stream-Pipelines und schrieb: "Thank you, USA". Die Ostseeanrainer hätten 20 Jahre gegen den Bau der beiden Pipelines opponiert – und nun läge Metallschrott im Wert von 20 Milliarden US-Dollar auf dem Meeresboden, spottete er weiter. Drei der vier Leitungen der Nord-Stream-Pipelines sind vermutlich für immer zerstört, hieß es am Mittwoch im "Tagesspiegel".
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (2)
  
29.09.2022 10:04:57 [RT DE]
Schlechte Nachrichten für Baerbock, Lanz und andere Märchenerzähler
Es gibt keine Anschuldigung, die deutsche Regierungsvertreter gegen Russland nicht schon ausgesprochen hätten. Diese werden von den Medien bereitwillig nacherzählt. Das Ausmaß der Realitätsverweigerung hat damit groteske, geradezu skurrile Züge angenommen. Als der russische Präsident Wladimir Putin die angekündigten Referenden in den russisch kontrollierten Gebieten der Ukraine und Donbass-Republiken als Akt des bürgerlichen Entscheids gegen das neonazistische Regime Kiews in einer Ansprache begrüßte, läuteten im Westen die Alarmglocken.

  
29.09.2022 07:33:23 [Junge Welt]
Sparprogramm: Unruhe bei Springer
Im Medienhaus Axel Springer herrscht Unruhe. Der Grund dafür ist ein Strategieprojekt vom Vorstandsmitglied Ulrike Handel für den Bereich »News Media National«, zu dem die Marken Bild und Welt gehören. Der Unternehmensbereich steht vor einer Transformation – in welche Richtung er sich aber entwickeln soll, ist nach offizieller Darstellung noch offen. Handel will die digitale Transformation der betroffenen Springer-Medien vorantreiben. Das geht aus einer E-Mail hervor, die sie an die Beschäftigten verschickte, wie das Branchenmagazin "Meedia" am 21. September berichtete.
 Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Totalitarismus, Sicherheit (3)
  
29.09.2022 17:00:16 [Netzpolitik]
San Francisco: Polizei erhält Zugriff auf private Überwachungskameras
Das Board of Supervisors von San Francisco hat am 20. September polizeiliche Befugnisse bei der Videoüberwachung ausgeweitet. Die Ermittler dürfen nun live auf private Überwachungskameras zugreifen, mit Genehmigung der Betreibenden oder einem richterlichen Beschluss. Das zunächst auf 15 Monate ausgelegte Pilot-Projekt ermöglicht den Zugriff bei lebensbedrohlichen Notfällen, während großer Veranstaltungen und im Zuge von Ermittlungen beispielsweise wegen Vandalismus oder Verkehrsdelikten. Der Verwaltungsrat und Bürgermeisterin London Breed setzen sich damit über den Widerstand von Bürgerrechtsorganisationen, Anwohner, Anwälte und Mitgliedern der zivilen Polizeikommission hinweg.

  
29.09.2022 12:01:55 [Junge Welt]
Vorratsdatenspeicherung: Scharf auf IP-Adressen
»Selbstverständlich würden für die Speicherung von IP-Adressen strenge Datenschutzvorschriften gelten.« Das hat der Vizesprecher des bayerischen Innenministeriums, Michael Siefener, am Mittwoch auf Nachfrage von junge Welt versichert. Gemeint ist, dass der Abruf durch Polizei und Justiz »nur in engen gesetzlich genau definierten Grenzen möglich« sein würde. Siefeners Ressortchef, Innenminister Joachim Herrmann (CSU), hatte am Dienstag nach dem Treffen der Innen- und Justizressorts in München in der Debatte um die Vorratsdatenspeicherung »falsch verstandenen Datenschutz« beklagt.

  
29.09.2022 09:50:38 [Junge Welt]
Massenüberwachung: »Wo Daten anfallen, entstehen Begehrlichkeiten«
Vorratsdatenspeicherung in BRD erneut vom EuGH für grundrechtswidrig erklärt. Urteil enthält mehrere Schlupflöcher. Ein Gespräch mit Leena Simon: Beim Treffen der Innen- und Justizminister von Bund und Ländern am Dienstag ging es unter anderem um das Urteil des Europäischen Gerichtshofes zur deutschen Vorratsdatenspeicherung. Diese ist laut der vergangene Woche verkündeten Entscheidung mit den Grundrechten der EU nicht vereinbar. Ganz vom Tisch ist dieses Instrument der Massenüberwachung aber nicht. Welche Wege hat der EuGH dem deutschen Gesetzgeber offengehalten?
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (3)
  
29.09.2022 16:58:55 [RT DE]
Ukraine: Vier Gebiete lösen sich von Kiew für Beitritt zu Russland
Die Referenden in der Donezker (DVR) und der Lugansker Volksrepublik (LVR) sowie in den Regionen Saporoschje und Cherson sind mit einem überragenden Ergebnis zu Ende gegangen. Eine überwältigende Mehrheit der Wahlberechtigten stimmte für die Ablösung von der Ukraine und für einen Beitritt zur Russischen Föderation. Die einzelnen Ergebnisse unterschieden sich in den von Russland bereits anerkannten Volksrepubliken und in den beiden übrigen Regionen der Ukraine nur unwesentlich voneinander. In der DVR haben 99,23 Prozent für den Beitritt zu Russland gestimmt, die Wahlbeteiligung lag bei 97,51 Prozent, in der LVR waren es 98,42 Prozent mit einer Wahlbeteiligung von über 90 Prozent.

  
29.09.2022 14:03:56 [GlobalBridge]
Armenien: «Ohne Hoffnung, gehört zu werden»
Aserbaidschan setzt den Krieg gegen Armenien fort. Dabei werden in den sozialen Medien Videos mit grausamen Gewalttaten der aserbaidschanischen Soldaten gezeigt, als bewusst eingesetztes Mittel zur Einschüchterung der – auch von der EU im Stich gelassenen – Armenier. „Die ganze Welt sollte wissen, dass wir auf der Seite unseres aserbaidschanischen Brudervolks stehen“, erklärte Mitte September der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan vor der Nationalversammlung in Ankara. „Die Unterstützung der Türkei ist absolut und vollständig“, doppelte auch Erdogans rechtsnationalistischer Regierungsalliierte Devlet Bahceli via Twitter nach.

  
29.09.2022 14:00:12 [RT DE]
Nord Stream-Pipelines: Hinweise deuten auf die USA
Es mehren sich Hinweise darauf, dass beide Nord Stream-Gasleitungen vorsätzlich gesprengt wurden. Eine ganze Reihe von indirekten Hinweisen deutet auf eine Beteiligung der US-Marine. Wie genau könnte die Diversion organisiert worden sein, und warum blieb der letzte Leitungsstrang von Nord Stream 2 unbeschädigt? Eine Analyse: Erstens ist davon auszugehen, dass die ukrainische Katastrophe sich nach dem Szenario einer US-amerikanischen Operation zur Unterdrückung der EU und der Beseitigung eines der größten zivilisatorischen Konkurrenten abspielt. Ein "Europa vom Atlantik bis zum Ural", das seinerzeit noch von de Gaulle vorgeschlagen wurde, wäre für die USA ganz und gar nicht wünschenswert.
 Deutschland (5)
  
29.09.2022 18:52:39 [Tichys Einblick]
Olaf Scholz kauft sich mit der „Gaspreisbremse“ Zeit
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat mit der "Gaspreisbremse" Gebrauch von seiner Richtlinienkompetenz gemacht. Damit hat er die Tektonik der Regierung verändert - inhaltlich hat er Probleme indes nur verschoben. Wenn sie abgestiegen sind, werden Fußballer und Trainer plötzlich ehrlich. Die ganzen Beschönigungen nutzen dann nichts mehr, ab da wird offen geredet. Das machte auch Finanzminister Christian Lindner (FDP) auf der Pressekonferenz, auf der Kanzler Olaf Scholz (SPD), Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) und er die „Gaspreisbremse“ vorstellten.

  
29.09.2022 18:45:56 [Telepolis]
Mietrückstände durch explodierende Nebenkosten
Vonovia will säumige Haushalte nach zwei Monaten vor die Tür setzen. Verbände schreiben Offenen Brief an den Bundesjustizminister: Auch fristgerechte Kündigungen sollen bei Begleichung der Mietschulden unwirksam werden. Wegen steigender Energiekosten und zunehmender Zahlungsschwierigkeiten vieler Haushalte befürchten Sozialverbände, Gewerkschaften und Mietervereine eine Welle von Wohnungskündigungen. In einem Offenen Brief an Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) fordern sie einen effektiveren Kündigungsschutz.

  
29.09.2022 15:57:44 [Reitschuster]
Uniklinik Köln schickt Masken-Polizei auf Streife
Erst vor wenigen Tagen erschien auf dieser Seite ein Artikel darüber, dass die Betreiber von Altenheimen in ganz Deutschland gegen das Infektionsschutzgesetz auf die Barrikaden gehen. Vor allem die Maskenpflicht in den Gemeinschaftsräumen dieser Einrichtungen stieß dabei auf deutliche Kritik. Nachdem aus den Äußerungen der Experten hervorgegangen war, dass die Pflegeeinrichtungen weder das Personal noch den Willen haben, diese Maskenpflicht zu kontrollieren, stellten wir sichtlich erkennbar mit ironischem Unterton die Frage: „Schicken Lauterbach und Buschmann ab Oktober also die Masken-Polizei in den Altenheimen auf Streife? Zuzutrauen wäre es ihnen wohl allemal.“

  
29.09.2022 13:52:36 [Pro Asyl]
Sie wollen nicht töten
Immer mehr Männer verlassen Russland, um nicht im Ukraine-Krieg kämpfen zu müssen. Die Bundesregierung hat ihnen Schutz zugesagt, doch für die Mehrheit ist es unmöglich, das in Anspruch zu nehmen, weil sie gar nicht erst an die deutschen Grenzen gelangt. Ein Überblick zur Situation russischer Kriegsdienstverweigerer und Militärdienstentzieher: »Wir wollen keinen Krieg, wir wollen nicht töten, und wir wollen nicht getötet werden!« Unzählige Nachrichten wie diese erreichen PRO ASYL und Connection e.V. derzeit täglich aus Russland, verbunden mit der Bitte um Hilfe.

  
29.09.2022 07:18:02 [WSWS]
Verfassungsschutz betreibt hunderte rechtsextreme Social Media Profile
Der Verfassungsschutz beschäftigt mindestens einhundert Agenten, die mit jeweils bis zu fünf oder sechs Identitäten rechtsextreme Hetze im Netz betreiben und „szenetypische Straftaten“ wie Volksverhetzung begehen. Das geht aus einem Interview der "Süddeutschen Zeitung" mit einer Agentin des deutschen Inlandsgeheimdienstes hervor, das in der vergangenen Woche veröffentlicht wurde. Die Aufgabe der Agenten bestehe nicht nur darin, „mitzuschwimmen“, sondern auch selbst rechtsradikale Positionen zu verbreiten und Straftaten zu begehen, so die Agentin. „Natürlich, ich bestärke Menschen in ihrem Weltbild“, erklärt sie. „Ich verbreite im Prinzip eine Ideologie, die andere daraufhin auch besser finden.“
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (5)
  
29.09.2022 15:54:01 [TKP]
Meloni steht hinter Selenski
Die letzten Zweifel, ob Giorgia Meloni, die große Wahlsiegerin Italiens, die NATO und den transatlantischen Block unterstützt, dürfte sie selbst ausgeräumt haben. Am Dienstag richtete der ukrainische Präsident Wolodomir Selenski der zukünftigen italienischen Regierungschefin seine Glückwünsche aus. Ihre Antwort war eindeutig. Meloni schrieb: „Sie wissen, dass Sie auf unsere loyale Unterstützung für die Sache der Freiheit des ukrainischen Volkes zählen können. Bleiben Sie stark und halten Sie Ihren Glauben fest!“ Damit bestätigte sie, was im Wahlprogramm der „Fratelli d’Italia“ eindeutig festgeschrieben wurde.

  
29.09.2022 15:49:06 [Brave New Europe]
How Britain’s Labour Party Became a Criminal Conspiracy
This is definitely one of the greatest political scandals in the UK of this century. Unreported by mainstream media. For many years, former Labour leader Jeremy Corbyn’s supporters have claimed that he, and they, were targeted in a coordinated attack from the right of the party, comprising a majority of Labour MPs as well as senior party staff. The aim was to sabotage Corbyn’s chances of taking power. Those allegations were dismissed as a wild conspiracy theory by the British media. But the first independent verification came as early as April 2020, shortly after Corbyn stepped down as leader, with the leak of a cache of internal Labour Party documents.

  
29.09.2022 09:59:33 [Brave New Europe]
Northern Ireland: a Protestant State for a Protestant People?
Northern Ireland was designed just over a century ago as “a Protestant state for a Protestant people”, though unionists deny that this phrase was ever actually used by a Northern Ireland prime minister. Unionist politicians spoke of “the majority” as a shorthand which legitimised the dominance of the Protestant community. The phrase can never be used in this sense ever again. The latest census shows that, for the first time, there are more Catholics than Protestants in the 1.9 million population of Northern Ireland.

  
29.09.2022 07:35:57 [Neue Zürcher Zeitung]
Schweiz: Der Bundesrat hat eine drohende Strommangellage ausgerufen
Ohne dass es jemand bemerkt hat: Der Bundesrat hat sich am vergangenen Freitag zu einem folgenschweren Schritt durchgerungen: Er hat festgestellt, dass sich die Schweiz in einer unmittelbar drohenden, schweren Strommangellage befindet. Das Bundesgesetz für wirtschaftliche Landesversorgung (LVG) sieht dies für besondere Krisen vor, wenn Güter oder Dienstleistungen extrem knapp werden. In einer schweren Mangellage oder wenn diese unmittelbar droht, erhält der Bundesrat zahlreiche zusätzliche Kompetenzen. Ausserdem treten automatisch zusätzliche Strafbestimmungen in Kraft.

  
29.09.2022 07:29:24 [TAZ]
Migrations- und Asylpolitik der EU: Freiheitsentzug als Programm
2020 brannte das griechische Flüchtlingslager Moria ab. Die EU versprach einen Neustart und ließ neue Camps bauen. Wie leben die Ankommenden dort? Alles hier ist grau. Das Grau hat so viele Schattierungen wie im Frühling das Grün des Waldes: mehliggrau ist der staubige Schotter auf dem Boden, bleigrau die Zaunmasten mit dem Klingendraht, mausgrau die Zelte, ICE-grau die Wohncontainer und Klimaanlagen. Das Grau spiegelt sich hell in den Sonnenbrillen der Polizisten, die in engen T-Shirts in schattigen Ecken stehen, die Schlagstöcke am Gürtel. Private Sicherheitsleute laufen herum, sie tragen weiße Hemden, kugelsichere Westen, Pistolen im Holster.
 International (7)
  
29.09.2022 18:56:37 [Infosperber]
USA setzen Bau der Grenzmauer zu Mexiko fort
Es war eines der grossen Projekte Donald Trumps: die Abriegelung der südlichen US-Grenze durch Befestigungen und Mauern. Im Wahlkampf versprach der spätere US-Präsident, «eine grosse Mauer zu bauen und Mexiko dafür bezahlen zu lassen». Vier Jahre später versprach Joe Biden das Gegenteil. Am 20. Januar 2021, dem ersten Tag seiner Amtszeit, liess er die Bauarbeiten einstellen. Während Trumps Amtszeit waren 644 Kilometer Grenzbefestigung fertiggestellt worden. Finanziert hatten das die USA. Nun werde wieder gebaut, berichtet unter anderen der «Intercept».

  
29.09.2022 18:47:41 [Junge Welt]
Brasilien: Wahlkampf mit dem Sturmgewehr
Nur wenige Tage vor den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Brasilien hat Rio de Janeiros Gouverneur Cláudio Castro für ein weiteres Massaker in einer Favela gesorgt. Castro ist berüchtigt für sein brutales Vorgehen in den Armenvierteln der Stadt. Und wie für den rechten Staatschef Jair Bolsonaro, seinen Verbündeten und Parteifreund vom Partido Liberal, geht es für ihn am Sonntag um die Verlängerung seines Mandats. Gegen vier Uhr morgens weckten am Montag heftige Schusswechsel die Bewohner von Maré im Norden von Rio de Janeiro.

  
29.09.2022 17:01:45 [Amerika 21]
Brasilien: Attentat auf Abgeordneten der Partei von Lula da Silva
Der Kongressabgeordnete Paulo Guedes hat eine Woche vor den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen einen Angriff auf sich durch einen Anhänger des Präsidenten und Präsidentschaftskandidaten Jair Bolsonaro gemeldet. Guedes gehört zur Partido dos Trabalhadores (PT) und unterstützt den aussichtsreichsten Präsidentschaftsanwärter, Luiz Inácio Lula da Silva. Der PT-Abgeordnete sagte, dass von einem Bolsonaro-Anhänger dreimal auf sein Fahrzeug gefeuert wurde. Guedes blieb unverletzt. "Wie weit wird dieser Hass gehen?", fragt der Parlamentarier.

  
29.09.2022 16:56:20 [Junge Welt]
Politische Krise im Irak: Neuer Anschub
Der Irak kommt nicht zur Ruhe: Am Mittwoch stimmte das irakische Parlament über den Rücktritt von Parlamentspräsident Mohammed Al-Halbusi ab, nachdem dieser zwei Tage zuvor ein entsprechendes Gesuch eingereicht hatte. Bis jW-Redaktionsschluss lag noch kein Ergebnis vor. Tatsächlich wollte sich der in einer im Januar von großen Teilen des Parlaments boykottierten Sitzung gewählte sunnitische Politiker durch die Abstimmung sein Amt sichern. Denn gewählt worden war er mit den Stimmen seines Blocks »Takaddum« (Fortschritt) und der Demokratischen Partei Kurdistans (KDP) sowie des Sairun-Bündnisses des schiitischen Geistlichen und Siegers der Parlamentswahlen vom vergangenen Oktober, Muktada Al-Sadr.

  
29.09.2022 14:10:19 [Der Freitag]
Der Iran könnte ein modernes Land sein
Seit fast zwei Wochen kommt es im Iran wieder einmal zu gewaltigen Massendemonstrationen. Auslöser war der Tod der 22-jährigen Mahsa Amini am 16. September. Wegen lässlichen Tragens des allen Frauen staatlich verordneten Schleiers war die junge Kurdin drei Tage zuvor von der Teheraner Sittenpolizei der Revolutionsgarden festgenommen und so stark misshandelt worden, dass sie ihre schweren Kopfverletzungen nicht überlebte. Der Widerstand gegen die islamistischen Beschränkungen der individuellen Freiheiten, die sich ganz besonders gegen eine umfassende Emanzipation der Frauen richten, ist nicht neu.

  
29.09.2022 07:24:45 [Deutschlandfunk]
Supreme Court in den USA: Ein Gericht als ideologische Waffe?
Mit umstrittenen Urteilen zum Waffenrecht, Klimaschutz und Abtreibungen war der US-Supreme Court in den Schlagzeilen. Weitere kontroverse Entscheidungen könnten folgen, denn das Oberste Gericht ist längst Teil der aufgeheizten Debatten in den USA. Abtreibung, Waffenrecht, Klimapolitik: Die Fernsehnachrichten überschlugen sich. Mit einem Bündel von umstrittenen Entscheidungen entlang der großen politischen Reizthemen schloss der Supreme Court, der Oberste Gerichtshof der USA, im Juni seine Sitzungsperiode ab. Damit ging eine Sitzungsperiode zu Ende, die unter Experten und Bürgern viele Fragen zurücklässt.

  
29.09.2022 07:12:17 [German China]
USA verbreiten systematisch Desinformationen
Die Vereinigten Staaten sind „der größte Verbreiter von Desinformation“ sagte der Sprecher des Außenministeriums, Wang Wenbin, als ihn ein Reporter auf der täglichen Pressekonferenz bat, einen Kommentar zu einem Bericht des Stanford Internet Observatory im August abzugeben. Die Beobachtungsstelle hatte berichtet, sie habe in einer Untersuchung „ein miteinander verbundenes Netz von Konten“ auf Social-Media-Plattformen gefunden, die „irreführende Taktiken verwendeten, um pro-westliche Narrative zu fördern“.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (2)
  
29.09.2022 14:08:13 [Tichys Einblick]
Rupert Scholz: „Meines Erachtens spricht alles für Neuwahlen“
TE: Herr Professor Scholz, hat Berlin derzeit einen legitimen Senat? Rupert Scholz: Wir müssen natürlich erst einmal abwarten, bis sich der Berliner Verfassungsgerichtshof in der Sache entscheidet. Kommt es in der Folge zur Situation, dass die Wahl zum Abgeordnetenhaus wiederholt werden muss – meines Erachtens spricht alles dafür – dann haben wir tatsächlich die Situation, dass Berlin keinen legitimen Senat besitzt. Es gibt dann auch kein vollfunktionsfähiges Parlament mehr, das Gesetzesinitiativen ergreifen kann.

  
29.09.2022 12:10:23 [Overton-Magazin]
Nichts leichter als kompliziert
Sehnsucht nach einer einfachen, einer überschaubaren Welt: Das sei das Motiv von AfD-Wählern und allen anderen, die geistig im Gestern feststecken, heißt es nun seit Jahren. Aber wieso sollte diese Erkenntnis nicht auch für die Claqueuere des Globalismus und der Zeitenwende gelten? Wissen Sie noch, warum es auch im Westen etliche Wähler der AfD gibt? Klar, bei der Reichhaltigkeit der Analysen, die man uns dauernd unterbreitet, kann man das schon mal vergessen: Während die Ostdeutschen bekanntlich von der DDR zu Neonazis erzogen wurden, sind die Wessis einfach bloß nostalgisch. Sie wählen die AfD, weil sie zurück möchten in die Einfachheit der Fünfzigerjahre.
 Arbeit, Gewerkschaft, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (4)
  
29.09.2022 15:42:17 [Junge Welt]
Bildungspolitik: Kleine Klassen, große Wirkung
Ihre Freunde fragen sie, was sie falsch macht. Sie ist Kunstlehrerin und trotzdem überarbeitet. Maria W. unterrichtet in Teilzeit an einem Berliner Gymnasium – sie hat einen Arbeitsvertrag über 20 Stunden die Woche. Faktisch arbeitet sie aber mehr als 40 Stunden. »Ich arbeite schnell, gut und strukturiert.« Sicher könne man auch an der Vorbereitung oder der Rückmeldung für die Schüler sparen. »Aber da will ich nicht sparen«, sagt sie. Hinzu kommen Fachkonferenzen, Klassenkonferenzen, Aufgabenstellungen für Prüfungen und Verwaltung – wenn etwa ein Kind fehlt, müsse das an verschiedene Stellen gemeldet werden.

  
29.09.2022 12:15:23 [Junge Welt]
Sozialer Kahlschlag: Ampel macht arm
Das Leben wird für die Ärmsten im Land immer härter. Rund 1,1 Millionen Menschen und damit knapp 1,3 Prozent der Bevölkerung waren bereits im ersten Halbjahr 2020 auf Lebensmittelspenden der »Tafeln« angewiesen. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor – Tendenz steigend: »Seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine und im Zuge der Preissteigerungen werden Tafeln noch stärker beansprucht«, erklärte das DIW. Die Tafeln gehen mittlerweile von deutlich mehr als zwei Millionen Lebensmittelempfängern aus.

  
29.09.2022 11:56:34 [Telepolis]
Moderne Sklaverei in Spaniens Landwirtschaft
Die kleine andalusische Gemeinde Villacarrillo ist in Aufregung. Schon seit zehn Tagen ermitteln spanische Sicherheitskräfte intensiv vor Ort, nachdem zwei Landarbeitern spurlos verschwunden sind. Im Zentrum der Ermittlungen steht Ginés Vicente. Für diesen Agrarunternehmer hatte der 33-jährige Ibrahima Diouf vor seinem Verschwinden im Januar 2021 in der Olivenernte gearbeitet. "Warum ermitteln sie jetzt erneut?", fragen sich die Menschen in der Gemeinde in der Provinz Jaén, wo sich das größte geschlossene Olivenanbaugebiet der Welt findet. "Gibt es neue Erkenntnisse?"

  
29.09.2022 10:09:22 [Telepolis]
Sozialneid nach unten
Armut ist nicht ansteckend, davon Betroffene werden in einer so wohlhabenden, wenn nicht reichen Gesellschaft wie der unseren dennoch oft wie Aussätzige behandelt. Von großen Teilen der Mehrheitsbevölkerung verachtet und von den Massenmedien verächtlich gemacht zu werden, trifft sie manchmal härter, als wenig Geld zu haben, und ist mitverantwortlich für ihre gesundheitlichen, psychischen und Suchtprobleme. Besonders häufig instrumentalisieren die Boulevardpresse und private Fernsehsender das Thema "Sozialmissbrauch", um die Transferleistungsbezieher in Verruf zu bringen.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (10)
  
29.09.2022 18:54:33 [Heise]
Umweltverbände kritisieren Weiterbetrieb von Atomkraftwerken
Bei Umweltschützern stößt der voraussichtliche Weiterbetrieb von zwei deutschen Atomkraftwerken auf Kritik. "Es ist und bleibt energiepolitischer Unsinn, den gesetzlich festgelegten Atomausstieg zum 31. Dezember 2022 auszuhebeln", sagte der Atomexperte Heinz Smital von Greenpeace. "Die Strommangellage in Frankreich durch Abschaltung zahlreicher AKWs zeigt, wie unzuverlässig Atomenergie ist. Daneben besteht das Risiko katastrophaler Atomunfälle." Olaf Bandt, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutzschutz Deutschland (BUND), äußerte sich ähnlich: "Der Stresstest hat gezeigt, dass ein Weiterbetrieb deutscher Atomkraftwerke die Energiesicherheit weder in Deutschland noch in Frankreich qualitativ verbessern wird."

  
29.09.2022 17:12:37 [ScienceFiles]
Klimalügner: Lug, Betrug, Täuschung
Die Erderwärmung lässt zu wünschen übrig. Seit dem sechsten “Assessment Bericht” des IPCC, des Intergovernmental Panel on Climate Change im Jahre 2007 hat sich das Klima der Erde nicht in der Weise entwickelt, wie vom IPCC vorhergesagt und zur Grundlage des Klimaalarmismus gemacht, an dem so viele Klima-Opportunisten, -Aktiviten, Polit-Darsteller und Hysteriker seither verdienen oder ihr Mütchen kühlen. Was macht man als Polit-Darsteller, der weiterhin mit “Klimawandel” Angst machen und vor dem Hintergrund dieser Angst mit seiner Tugend wedeln und nach Kontrolle greifen will? Man lügt, betrügt und täuscht. Also nichts Besonderes, einfach die Fortsetzung des bisher Dagewesenen.

  
29.09.2022 13:55:50 [Telepolis]
Gasumlage: Kuhhandel mit der Atomkraft?
Die Energie- und Klimawochenschau Teil 2: Über sich abzeichnende Koalitionsfehden, rissige Kernreaktoren und das grönländische Eis, das den Meeresspiegel steigen lässt. Nun kommt sie also doch nicht. Oder vielleicht nicht. Oder vielleicht doch. So richtig klar ist es nach dem Herumgeeier der letzten Wochen nicht mehr, ob nun ab dem 1. Oktober auf die ohnehin schon exorbitanten Gasrechnungen auch noch eine Umlage draufgeschlagen wird, die notleidenden Energiekonzernen zur Sicherung der Dividende das Geschäftsrisiko abnimmt.

  
29.09.2022 11:52:45 [Kontext Wochenzeitung]
Riedbahn Mannheim–Frankfurt: Ein Schienengipfel führt ins Chaos
Die angekündigte Sanierung der Bahn wird ein Desaster. Wer Hauptstrecken wie die von Mannheim nach Frankfurt monatelang komplett sperren will, hat offenbar keine Ahnung vom Schienenverkehr. Eine "radikalen Modernisierung und Sanierung der Bahn" wurde beim vierten Schienengipfel Mitte September in Berlin angekündigt. Die Verkündung übernahmen für die Bahn der Infrastrukturvorstand Bertholt Huber, der Bundesverkehrsminister Volker Wissing und der Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Peter Hübner.

  
29.09.2022 09:54:48 [Tichys Einblick]
Die Sabotage in der Ostsee ist ein Anschlag auf den Industriestandort Deutschland
Es sind eindrucksvolle Bilder, die dänische Militärflieger über der Ostsee gemacht haben: Heftig brodelt die Oberfläche, Gasblasen blubbern nach oben und lassen eine Vorstellung von den Mengen zu, die aus den zerstörten Gaspipelines strömen. Der gewaltige Blasenteppich auf der Ostsee soll einen Durchmesser in der Größe von rund einem Kilometer haben. Der schwedische Seismologe Björn Lund sagte, es gebe keinen Zweifel, dass es sich um Sprengungen handele. Die Daten zeigten eindeutig, dass die Explosionen im Wasser und nicht im Gestein unter dem Meeresboden stattfanden. Kaum Zweifel bestehen also noch, dass es sich um eine Sabotageaktion handelt.

  
29.09.2022 07:41:42 [Brave New Europe]
Peter Dorman: Economist Offers Climate Reality Check
Interview by Lynn Parramore. Lynn Parramore: You’re an economist. What motivated you to take a deep dive into climate change and climate policy? Peter Dorman: As an undergraduate in the seventies, I had a professor who was an early scholar of climate change, so it was always on my radar. It became increasingly important to me around the beginning of the 2000s as it became clear that policy wasn’t moving the way it needed to. At the same time, as an economist, I thought I would have something to offer in the way of analyzing the options. I got a consulting opportunity from an environmental group which resulted in my closely monitoring a regional climate change initiative.

  
29.09.2022 07:06:07 [Junge Welt]
Klimawandel: Hurrikan trifft auf Kuba
Der Tropensturm »Ian« ist am Dienstag vormittag (Ortszeit) mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 205 Kilometern in der Stunde über den Westen Kubas gezogen und hat am Nachmittag Kurs auf Florida genommen. In den westlichen Provinzen der Insel legte er die Stromversorgung und Telefonverbindungen von rund einer Million Menschen lahm. Die Stadt Pinar del Río befand sich nach Angaben des kubanischen Meteorologischen Instituts (Insmet) anderthalb Stunden im Auge des Hurrikans. Zahlreiche Dächer wurden abgedeckt, Leitungen beschädigt, Bäume und Strommasten umgeworfen.

  
29.09.2022 07:04:38 [Informationsdienst Gentechnik]
Neue Gentechnik: wenig Widerstand bei EU-Agrarministern
Die Agrarminister der Europäischen Union seien sich einig, dass die EU so schnell wie möglich auf die Entwicklung moderner Trends reagieren müsse und Innovation nicht behindern dürfe. So formulierte die tschechische Ratspräsidentschaft ein Ergebnis eines informellen Treffens Mitte September in Prag. Das europäische Gentechnikrecht müsse geändert werden, um den Einsatz neuer gentechnischer Verfahren zur Pflanzenzüchtung zu erleichtern. Doch wie der Infodienst Gentechnik erfuhr, sahen das nicht alle Minister so.

  
29.09.2022 07:03:07 [Telepolis]
Gaskrise: Warum die Einkaufstour ohne Moral nicht alternativlos ist
Die Energie- und Klimawochenschau Teil 1: Die Bundesregierung verurteilt nicht alle Angriffskriege, wenn es ums Gas geht. Dabei könnte beim Verbrauch angesetzt werden. Was ist z.B. mit der Gasverschwendung für Plastik-Vermüllung? Bundeskanzler Olaf Scholz war dieser Tage mit mäßigem Erfolg unter anderem in Vorderasien auf Einkaufstour, bei der mit diversen kriegführenden Despoten Verträge und Absichtserklärungen über Energielieferungen abgeschlossen wurden. Das wesentliche dazu hat hier auf Telepolis gestern bereits Energie-Watch-Präsident Hans-Josef Fell gesagt.

  
29.09.2022 07:01:55 [TAZ]
Der Schlamm soll brennen
Bremens Hoffnung kommt aus Ostfriesland. Zumindest die von Dieter Winge und der „Bürgerinitiative Oslebshausen und umzu“. Die kämpft gegen eine Klärschlammverbrennungsanlage im Bremer Westen, in einem vom Industrie, Lärm und Gestank schon jetzt besonders belasteten Stadtteil; sogar der Bremer Knast ist hier. 2023 soll sie in Betrieb gehen. Im Grunde ist es also schon viel zu spät, um das Vorhaben noch zu verhindern. Doch nun hat Winge ein Urteil aus den Niederlanden in der Hand, erstritten von der Bürgerinitiative „Saubere Luft Ostfriesland“.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (9)
  
29.09.2022 18:40:44 [Mathias Broeckers]
Notizen vom Ende der unipolaren Welt
Teil 52: “Abhören unter Freunden – das geht gar nicht” meinte Angela Merkel 2013, als bekannt wurde, dass ihr Handy aus den USA angezapft wird, räumte später dann aber ein, dass sie dieses Ausspähen dann eher als “nachrangig” betrachtet habe. Interessant dürfte jetzt werden, wie Kanzler Olaf Scholz und Frau von der Leyen es mit dem “Pipelinesprengen unter Freunden” sehen: geht das, oder geht das gar nicht, oder sieht man es eher als nachrangig. Klar ist, dass Anschläge auf europäische Infrastruktur kriminell sind und entsprechend ermittelt werden müssen.

29.09.2022 16:51:59 [Ceiberweiber]
Wer steckt hinter dem Anschlag auf Nord Stream?
Man braucht immer ein Motiv und die technischen Möglichkeiten, einen Anschlag auszuführen und sollte nicht zu sehr ums Eck denken. Mit Marinetauchern allein werden die zwei Lecks bei Nord Stream 2 und das eine bei Nord Stream 1 nicht geschlagen worden sein. Daher kommen Schiffe hinzu, über die nicht nur z.B. Russland und die USA verfügen; ein US-Flottenverband war zuvor dort. Das zweite Leck bei NS 2 wurde in der Nähe der Insel Bornholm erzeugt, die für Windkraft im Rahmen eines dänisch-deutschen Projektes bedeutend ist, wo auch die bald eröffnete Baltic Pipeline aus Norwegen vorbeiführt.

  
29.09.2022 16:00:30 [Ansage!]
Die nackte Panik
Bis vor wenigen Wochen glaubten viele im Land, dass die fatale Politik der letzten Jahre keine oder nur geringere Auswirkungen auf das eigene Leben hätte. Das war eine Illusion und das wird immer mehr Menschen schmerzhaft bewusst. Deutschland wird seit Jahren von der eigenen Regierung geplündert. Was bei Kohl noch scherzhaft als „Scheckbuchdiplomatie” bezeichnet wurde, hat seit Merkel ruinöse Ausmaße angenommen. Deutschland ist auf Kosten der heimischen Steuerzahler der Zahlmeister der Welt, ohne jemals selbst im Gegenzug größeren Nutzen daraus gezogen zu haben.

  
29.09.2022 15:45:31 [Neuland Rebellen]
Ich, ein Hassverbrecher?
Wütend auf Politiker, auf die Bundesregierung, die Medien: Das war ich schon oft in meinem Leben. Nicht selten auch sehr wütend. Und gereizt. Aber heute ist es mehr als das. Viel mehr. Heute plagt mich »die geächtete Emotion«. Sorry, aber für meine Gefühle kann ich nichts. Wie gesagt, die Wut packte mich schon oft. Auf die Bundesregierung, die wir vor dieser hier hatten, hatte ich oft eine Mordswut. Gerade ja auch in Corona-Zeiten. Aber nicht nur. Deutschland sparte sich bereits davor zu Tode. Überall nur Engpässe – und der Hosenanzug trat auf und gratulierte sich selbst und uns zu dieser grandiosen Entwicklung.

  
29.09.2022 14:12:38 [M 7]
Kriegsgeschichten: Alles Schmu!
Auch wenn das Restgas aus dreihundert Metern Tiefe in der herbstlich kühlen Ostsee aufströmt! Es ist siedend heiß geworden und der ukrainisch-russische Krieg marschiert auf Mitteleuropa zu. Nicht, dass die Anschläge auf die Nordseepipelines völlig unerwartet gekommen wären. Spätestens seit dem Scholz-Besuch in den USA und jener legendären Pressekonferenz mit dem US-Präsidenten Biden, in der dieser im Beisein eines deutschen Bundeskanzlers die amerikanischen Möglichkeiten, die Ostsee-Pipelines zunichte machen zu können offen aussprach, ohne ein Wort des Protestes zu hören, war klar, dass irgendwann irgend etwas passieren könnte.

  
29.09.2022 13:49:06 [Meine Meinung Meine Seite]
Nord Stream - das war´s
Die Folgen des Gasmangels spürt mittlerweile wirklich jeder in Österreich – und nicht nur in Österreich. Jetzt ist die dümmliche Forderung einiger verblendeter Ideologen, nämlich „Frieren für die Ukraine“, ein Stück realistischer geworden. In nächster Zeit braucht auch nicht mehr darüber gerätselt werden, wann über Nord Stream 1 von Russland wieder Gas nach Deutschland und von dort weiter in andere Länder geliefert wird. Es hat sich auch die eigentlich berechtigte Forderung nach einer Inbetriebnahme von Nord Stream 2, die ja schon lange betriebsbereit war, mit einem Schlag erledigt.

  
29.09.2022 11:34:32 [Die andere Sicht]
Nord Stream-Sprengung war kein großes Problem
Die Nord Stream Pipeline wurde zweifelsfrei sabotiert, wahrscheinlich gesprengt. Aber von wem? Kriminologen würden sich zur Täterermittlung erst einmal fragen, wem nützt sie? Im Krieg kam es zwar vor, dass z.B. Brücken nicht vom Feind gesprengt wurden, sondern von der eigenen Armee. Insofern wäre es nicht unmöglich, dass die Sabotage auf das Konto der Russen ginge, sie also ihre eigene Pipeline sprengten. Allerdings ist das äußerst unwahrscheinlich. Den durch den Anschlag bei uns erneut gestiegenen Gaspreis können die russischen Firmen kaum an die neuen Abnehmer in Indien und China weitergeben.

  
29.09.2022 11:32:27 [Konjunktion]
Von Beauftragten für die öffentliche Gesundheit und “grünen Polizisten”
Es gab eine Zeit, in der die Polizei vor allem die Aufgabe hatte, Mörder und Straftäter zu fangen und Eigentum zu schützen. Nicht umsonst gab es den Ausspruch: "Polizei – Dein Freund und Helfer". Natürlich wurden Polizisten immer dann eingesetzt, wenn es nötig war, um staatliche Interessen zu schützen oder durchzusetzen – aber die Interessen des Staates waren nicht immer so offensichtlich ruchlos und illegitim wie heute. Die Ausweitung des Zuständigkeitsbereichs der Strafverfolgungsbehörden wird zu einem großen Teil durch die sogenannte “Verbriefungstheorie” bzw. “Versicherheitlichungstheorie” erklärt.

  
29.09.2022 09:39:34 [Polit Platsch Quatsch]
Doku Deutschland: Der regierende Radfahrer
Ich war jedenfalls froh, als ich es hinter mir hatte. Oder anders gesagt: Ich bin froh geworden, als es vorbei war. Sie glauben doch nicht, dass ich nicht immer gewusst habe, wie hinter meinem Rücken gehetzt wurde, wie ich für manche eine Hasssfigur war, nur weil ich meine Arbeit so gut zu tun versuchte, wie ich es eben vermocht habe. Der "Dicke" war ich für die, der Flinta-Mann im Ermächtigungsraum Berlin, den man männlich las, dem man aber übelnahm, dass es keine Homestories gab mit geliehenen Möbeln und Schauspielerinnen am Arm.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Medizin (9)
  
29.09.2022 19:01:03 [Report24]
Kardiologe gesteht Irrtum ein und fordert weltweiten Impfstopp
Der britische Kardiologe Dr. Aseem Malhotra ließ sich im Januar 2021 schnellstmöglich mit dem Pfizer-Vakzin impfen und wurde danach zum glühenden Verfechter des Covid-Schusses. Doch nach einem Todesfall in der Familie begann der Mediziner, Nachforschungen anzustellen – und deckte dabei immer mehr Sicherheitsrisiken der Vakzine auf. Er änderte seine Meinung und ging damit an die Öffentlichkeit. Er fordert nun einen weltweiten Impfstopp. Malhotra trat seinerzeit sogar im Fernsehen bei “Good Morning Britain” auf und bewarb dort die Covid-Impfung: Der ebenfalls in der Sendung anwesende indische Filmemacher Gurinder Chadha ließ sich daraufhin tatsächlich impfen.

  
29.09.2022 18:50:20 [RT DE]
AstraZeneca vor Gericht
Am Landgericht Köln wird aktuell der Fall eines 37-jährigen Mannes verhandelt, der den Pharmakonzern AstraZeneca auf Schadensersatz für den ihm zugefügten Impfschaden verklagte. Nachdem AstraZeneca eine außergerichtliche Schadensbegleichung ablehnte, habe das Gericht in einem Beweisbeschluss, der dem MDR vorliege, einen Gutachter beauftragt. Im Gutachten solle zum einen die Höhe der Wahrscheinlichkeit bewertet werden, mit welcher die Impfung für die Sinusvenenthrombose ursächlich gewesen sein könnte.

  
29.09.2022 18:43:22 [Makroskop]
Gesundheitspolitische Ignoranz
Dem wachsenden Defizit der Krankenkassen will Karl Lauterbach mit einem missratenen Gesetz begegnen. Schon wittert die FAZ die Gefahr einer „Bürgerversicherung durch die Hintertür“. Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) schiebt seit einiger Zeit ein riesiges Defizit vor sich her, das Gesundheitsminister Lauterbach mit einem GKV-Finanzstabilisierungsgesetz vorläufig beheben will. Doch ist das Gesetz, das am 23. September vom Bundestag in erster Lesung behandelt wurde, dafür wirklich geeignet? Die Zusatzbeiträge zur GKV sollen um durchschnittlich 0,3 Prozentpunkte angehoben werden, womit aber bestenfalls ein Drittel des Defizits von über 17 Milliarden Euro abgedeckt werden kann.

  
29.09.2022 17:03:26 [Report24]
Massenhaft unerwartete Todesfälle
Schweizer Ärztenetzwerk fordert Justiz zum Handeln auf. Die Übersterblichkeit in Europa steigt weiter – auch die Schweiz bildet da keine Ausnahme. Das Schweizer Netzwerk kritischer Ärzte und Wissenschaftler ALETHEIA fordert nun gemeinsam mit der Polizisten-Vereinigung “Wir für Euch” die Justiz dazu auf, die Masse an unerwarteten Todesfällen im Kontext der Covid-Impfkampagnen aufzuklären. Die Warnung ist deutlich: Die stetige Negierung von allfälligen schweren Impfnebenwirkungen in der polizeilichen Ermittlung sowie der staatsanwaltschaftlichen und rechtsmedizinischen Untersuchung gefährde Menschenleben.

  
29.09.2022 15:51:43 [Achgut]
Amtliche Irrtümer bei der Impfstoff-mRNA in der Muttermilch
Laut einer neuen Studie, erschienen in der Fachzeitschrift Jama Pediatrics, ist die mRNA der Corona-„Impfstoffe“ in der Muttermilch von geimpften Stillenden nachweisbar. Bei fünf von elf Stillenden wurden Reste der Präparate von Pfizer/BioNTech und Moderna gefunden. Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) und öffentlich-rechtliche Faktenchecker hatten dies bislang kategorisch ausgeschlossen. Sie folgten der Empfehlung der Ständigen Impfkommision, der zufolge es sinnvoll sei, „allen ungeimpften Stillenden eine Covid-19-Impfung“ zu verabreichen.

  
29.09.2022 15:39:56 [Telepolis]
Corona-City München
Wo Maskenpflicht im ÖPNV, aber nicht im Bierzelt gilt. Überraschung: In der bayerischen Landeshauptstadt sind die Corona-Infektionszahlen sprunghaft gestiegen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) vermeldete an diesem Donnerstag eine offizielle Inzidenz in von 695,8 registrierten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner – und somit einen Anstieg um mehr als 172 Prozent innerhalb einer Woche. Bayernweit ist die Inzidenz "nur" um knapp 80 Prozent gestiegen, 594,8 Neuinfektionen wurden im Freistaat pro 100.000 Einwohner registriert. Ein Zusammenhang mit dem feucht-fröhlichen Treiben auf dem Oktoberfest auf der Münchner Theresienwiese liegt nahe.

  
29.09.2022 13:54:35 [Tagesschau]
Ausgabe von FFP2-Masken: Apotheken offenbar nie gezielt überprüft
Im Winter 2021 gaben Apotheken FFP2-Masken kostenlos aus, der Bund finanzierte das mit mehr als zwei Milliarden Euro. Laut WDR wurden die Abrechnungen der rund 20.000 Apotheken offenbar bis heute nicht gezielt kontrolliert. Mehr als zwei Milliarden Euro hat der Bund im Winter 2021 für die "kostenlose" Abgabe von FFP2-Masken an alte und vorerkrankte Menschen sowie an Bezieher von Sozialleistungen ausgegeben. Wobei das Wort "kostenlos" irreführend ist: Denn die rund 2,1 Milliarden Euro, die den Apotheken als Erstattung gezahlt wurden, stammten aus Steuermitteln. "Wir haben uns dumm und dämlich verdient", gestand damals ein Berliner Apotheker in erstaunlicher Offenheit.

  
29.09.2022 12:13:01 [Report24]
Weitere Sportler erkrankten an Hodenkrebs
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt: Die Fälle von Hodenkrebserkrankungen scheinen in der weitestgehend durchgeimpften Sportlerschaft weiter zuzunehmen. Nach den Profi-Fußballern Timo Baumgartl (26), Marco Richter (24) und Sebastian Haller (28) erhielt zuletzt der 28-jährige Jean-Paul Boetius vom Hertha BSC die schlimme Diagnose. Auch im Handball wurde jüngst ein Fall publik: der 26-jährige Lukas Hüller. Wie gut, dass BioNTech bereits im Februar ankündigte, an einem mRNA-Präparat gegen Hodenkrebs zu arbeiten. Die Häufung von Krankheitsfällen ist auch für den Mainstream nicht zu leugnen.

  
29.09.2022 09:42:37 [Fassadenkratzer]
Der Hund muss vor der Tür warten
Nach der Corona-Verordnung von Baden-Württemberg besteht im Ländle schon länger eine Maskenpflicht in den Arztpraxen, mit Ausnahme für diejenigen, die ein ärztliches Befreiungs-Attest vorweisen können. Doch obwohl mit diesem nach der Verordnung das Vorliegen gesundheitlicher Gründe glaubhaft gemacht wird, werden die Atteste vielfach in den Praxen nicht anerkannt. Und wenn, muss man damit rechnen, – um angeblich die Maskierten nicht zu gefährden -, vor der Tür stehend warten zu müssen, bis man die Praxis betreten darf. Wie ein Hund, der auch vor der Tür warten muss. Patienten mit ärztlichem Attest sind Ziel von ärztlicher Diskriminierung und Schikane.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
29.09.2022 11:46:17 [Junge Welt]
Zum bitteren Ende
(Info: »Rex Gildo – Der letzte Tanz«, Regie: Rosa von Praunheim, BRD 2022, 89 Min., Kinostart: heute) Startragödie der muffigen Bundesrepublik: Rosa von Praunheims 93. Film »Rex Gildo – Der letzte Tanz«. Weil sich für einen Film über Rex Gildo im Jahr 2022 vor allem Kitschtunten und Schlageromis interessieren, hat sich Rosa von Praunheim (79) – Deutschlands zuständige Kitschtunte, Schlageromi und Autorenfilmikone – des Themas fachmännisch angenommen. Die Biographie des 1936 geborenen Hirtreiter Franz (so Gildo bürgerlich) aus Straubing in Niederbayern endete 1999 tragisch mit einem Fenstersturz in München.

  
29.09.2022 11:44:06 [TAZ]
Film „Wir könnten genauso gut tot sein“: Der böse Blick im Badezimmer
Natalia Sinelnikovas Debütfilm „Wir könnten genauso gut tot sein“ verdichtet soziale Missstände. Er erzählt von einer isolierten Hochhausgemeinschaft. Ein Mann und eine Frau hetzen mit ihrem Sohn durch den Wald. Die beiden Erwachsenen halten das Kind in der Mitte an der Hand, in der anderen haben sie je eine Axt. Am Waldrand entledigen sie sich der Äxte und laufen auf ein Hochhaus zu, das sich in der Ferne aus dem Grün erhebt. Als sie den Zaun des Geländes erreichen, öffnet sich ein Tor. Im Foyer des Hauses sucht die Sicherheitsbeauftragte des Hauses die Erwachsenen mit einem Metalldetektor ab.

  
29.09.2022 11:42:02 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Theaterpremiere in München: Von der Gewalt der Schlagzeilen
Das Münchner Volkstheater eröffnet die neue Theatersaison mit einer spannenden Adaption von Heinrich Bölls „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“. Alles ist wie immer, und doch ist nichts normal. Das Ich kennt sich nicht mehr aus, steht neben sich, die Innen- kämpft mit der Außensicht, wem soll es glauben? Die zwei jungen Frauen auf der großen Bühne des Münchner Volkstheaters sehen gleich aus, tun dasselbe: ihre Morgenroutine, das Brötchenschmieren, das Zeitunglesen und neuerdings die Panik, das Suchen nach Wanzen in den Sofaritzen.

  
29.09.2022 11:39:55 [Neues Deutschland]
Film »Da kommt noch was«: Helga – allein zu Haus
(Info: »Da kommt noch was«: Deutschland/Schweiz 2022; Regie und Drehbuch: Mareille Klein. Mit: Ulrike Willenbacher, Zbigniew Zamachowski, Franziska Machens, Imogen Kogge, Leni Wesselmann. 98 Min. Jetzt im Kino.) Im Film »Da kommt noch was« muss sich die vom Ehemann verlassene Protagonistin mit 62 emanzipieren. Allein zu leben birgt Gefahren, dafür muss man nicht einmal alt sein. Das ist Helga (Ulrike Willenbacher), die Protagonistin in Mareille Kleins Film »Da kommt noch was«, mit 62 Jahren auch noch nicht. Vor zwei Jahren hat ihr Mann sie verlassen. Er ist Arzt und lebt jetzt mit seiner Sprechstundenhilfe zusammen. Das ist bitter für Helga, die sich immer als ideale Gattin gefühlt hatte.

  
29.09.2022 11:37:40 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Rapper Coolio mit 59 Jahren gestorben
Der amerikanische Rapper Coolio, der in den 1990er Jahren mit dem Hit „Gangsta's Paradise“ bekannt wurde, ist tot. Er sei nach Angaben seines Managers Jarez Posey am Mittwochnachmittag (Ortszeit) in Los Angeles gestorben, berichtete der Sender CNN. Posey teilte laut „TMZ.com“ mit, der Musiker sei im Haus eines Bekannten zusammengebrochen. Der Grammy-Preisträger wurde 59 Jahre alt. Der Tod des Rappers löste in der Musikszene Bestürzung aus. „Friedliche Reise, Bruder“, schrieb der Schlagzeuger und Rap-Musiker Questlove auf Instagram. Dies sei eine „traurige Nachricht“, postete der Rapper Ice Cube auf Twitter.

  
29.09.2022 11:36:04 [Süddeutsche Zeitung]
"Weinprobe für Anfänger" im Kino: Jenseits der Fettleber
Die Feelgood-Komödie "Weinprobe für Anfänger" möchte alte französische Werte verteidigen - und säuft dabei ziemlich ab. "Weinprobe für Anfänger" beginnt mit einer Prämisse, die man als leidenschaftlicher Weintrinker nur zu gern für wahr halten würde: Eine Flasche Wein am Tag macht noch keinen Alkoholiker. Vorausgesetzt natürlich, dass es sich um einen "großen" Wein handelt, nicht um irgendeinen Fusel. Davon versucht der herzkranke Weinhändler, -kenner und -trinker, dessen Tagespensum eher so bei einer Flasche plus liegt, seinen Arzt zu überzeugen, nachdem er mit einem leichten Herzinfarkt in der Praxis gelandet ist. Er trinke zwar viel, aber nur Gutes.
 Sport (7)
  
29.09.2022 09:38:21 [Junge Welt]
Tischtennis: Wer auf China trifft, ist arm dran
Am Freitag beginnt die Tischtennis-Team-WM. Der Blockbuster »Forrest Gump« kam 1994 auf die Leinwand. In seiner Rolle als einfältiger, aber liebenswerter Südstaatler wird Tom Hanks unter anderem zum Tischtennisstar und reist mit US-Präsident Richard Nixon nach China. Es war eine Anspielung auf die sogenannte Pingpong-Diplomatie, bei der Anfang der 70er Jahre Tischtennisturniere dabei helfen sollten, die Beziehungen zwischen den USA und China zu normalisieren. Das chinesische Team stellte seine Teilnahme bei der WM in Japan 1971 unter das Motto »Freundschaft zuerst, Konkurrenz nachher«.

  
29.09.2022 09:36:12 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Führungskrise beim HSV: Finanzvorstand Wüstefeld tritt zurück
Finanzvorstand Thomas Wüstefeld hat beim Fußball-Zweitligaklub Hamburger SV seinen Rücktritt erklärt. Der 53-Jährige habe in einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung darüber informiert, „dass er mit sofortiger Wirkung von seinem Aufsichtsratsposten und damit auch von seiner interimistischen Rolle als Vorstand zurücktritt“, gab der HSV am Mittwochabend bekannt. Der Aufsichtsrat habe die Entscheidung akzeptiert und beschlossen, dass Sport-Vorstand Jonas Boldt „vorerst als alleiniger Vorstand die operativen Geschäfte des HSV leiten wird“.

  
29.09.2022 09:34:11 [Süddeutsche Zeitung]
Deutscher Olympischer Sportbund: Immer noch aufgewühlt
Olympia-Bewerbung, Leistungssport-Reform, Aufarbeitung der Vergangenheit: Der DOSB führt gerade ein paar hausgemachte Debatten, in denen das Agieren der aktuellen Führung verwundert. Als das neue Präsidium des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) um Thomas Weikert ins Amt kam, lautete eine vordringliche Aufgabe, die nach der Präsidentschaft von Alfons Hörmann aufgewühlte Sportlandschaft wieder zu beruhigen. Ein Dreivierteljahr ist das jetzt her, vorige Woche kündigte das Gremium an, im Dezember wieder zu kandieren. Doch aufgewühlt ist die deutsche Sportlandschaft immer noch, wenngleich auf eine andere Art.

  
29.09.2022 09:32:23 [Neues Deutschland]
Hoffen auf Schnee – und neue Ideen
Die Energiekrise lässt im Wintersport die Angst vor einer Absagenflut umgehen. Es gibt ein paar Menschen in diesem Land, die sich trotz der drohenden Energiekrise einen besonders kalten und schneereichen Winter wünschen. Skisprung-Star Karl Geiger und Biathlon-Olympiasiegerin Denise Herrmann-Wick dürften zwei besonders prominente von ihnen sein. Fällt viel Weiß vom Himmel, ließe sich nämlich jede Menge Strom sparen. Klingt grotesk, ist aber logisch, denn im Wintersport gehört die Produktion von Kunstschnee zu den energieintensivsten und damit teuersten Angelegenheiten.

  
29.09.2022 09:29:03 [Der Tagesspiegel]
1. FC Union verlängert mit Urs Fischer
Seit Urs Fischer 2018 das Traineramt beim 1. FC Union übernommen hat, kennen die Berliner nur eine Richtung: nach oben. Nun hat der Schweizer seinen auslaufenden Vertrag verlängert.Die Welt hätte eigentlich nicht viel schöner sein können beim 1. FC Union in dieser Länderspielpause. Für zwei weitere Wochen thronen die Berliner an der Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga, es spielen so viele Union-Profis für ihre Nationalmannschaften wie noch nie und der Rest kann in Ruhe Kräfte sammeln für den anstrengenden Herbst. Nur der graue Himmel passte nicht ganz zur Stimmung rund um das Stadion An der Alten Försterei.

  
29.09.2022 09:27:02 [Süddeutsche Zeitung]
American Football: Wenn 133 Millionen Dollar zu wenig sind
Manchem Betrachter dieser Zahlen dürfte der Mund offenstehen: Die Baltimore Ravens haben Lamar Jackson vor der aktuellen Spielzeit einen neuen Vertrag angeboten, der ihm 274 Millionen Dollar über sechs Spielzeiten hinweg in Aussicht stellte. Der Quarterback lehnte ab, weil nur 133 Millionen Dollar dieser Summe bei Unterschrift garantiert wären. Verrückt, mag man denken, das wirklich Verrückte jedoch ist: Beide Seiten handeln richtig, der Fehler liegt im System. Anders als im europäischen Fußball zum Beispiel werden NFL-Gehälter nicht frei verhandelt.

  
29.09.2022 09:25:10 [TAZ]
Wenn die Krise die Seiten wechselt
Spaniens Fußballer gewinnen in Portugal und stehen im Final Four der Nations League. Bei den Gegnern um Cristiano Ronaldo herrscht Katerstimmung. Was ein Tor im Fußball nicht alles auslösen kann. Auch wenn es vor einem offenen Blick auf Hügel und Nadelbäume fällt wie Álvaro Moratas Siegtreffer zum 1:0 von Spanien in der Nations League bei Portugal am Dienstagabend. Dass hinter dem Tor keine Fans feierten oder aufstöhnten, hatte allein mit der imposanten Architektur des Stadions von Braga zu tun, das an den Kopfseiten offen in den Berg geschlagen ist. Aber nicht mit mangelnder Brisanz in diesem iberischen Duell.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum