Net News Express

 
       
1524472591    
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
23.04.2018 08:47:56 [Rationalgalerie]
Heiko Maas mag Diktatur
Dem deutschen Außenminister Heiko Maas, der so vollmundig den Raketen-Terror-Angriff auf Syrien zu einem “angemessenen und notwendigen Signal" erklären mochte, fiel zur jüngsten Inhaftierung eines deutsch-türkischen Staatsbürgers in der Türkei durch die Erdogan-Polizei einfach nichts ein. Kein gespitzter Mund war zu sehen, kein Einwand, war aus dem Auswärtigen Amt zu hören, nur bestätigen mochte das Außenministerium die Verhaftung von Adil Demirci aus Köln, der seine krebskranke Mutter in die Türkei begleitet hatte. Die „Reporter ohne Grenzen“ waren in der Lage, gegen den Willkürakt des Diktators aus Beyoğlu zu protestieren.

  
23.04.2018 08:45:03 [Brave New Europe]
The Bank of England should not raise rates
This week a friend casually explained that he and his wife considered having a second child. But having recently moved into a new house, they were having to fork out a large share of their income on mortgage interest payments. Hearing talk of potential rate rises had therefore persuaded them not to risk another pregnancy. Such are the life-changing impacts of decisions (or non-decisions) made by a group of men (and one woman) on the Monetary Policy Committee (MPC) of the Bank of England.

23.04.2018 08:44:13 [Hadmut Danisch]
Wendehälse 2018
Und wie sie wieder mal alle die Richtung wechseln und so tun, als hätten sie schon immer diese Richtung gehabt. Ist Euch was aufgefallen? Eben waren doch Flüchtlinge noch sakrosankt, und jeder, der Kritik äußerte oder warnte, war ein rassistischer, rechtsradikaler Schuft. Jeder Politiker, jeder Journalist, den man fragte, alle Pro Migration, bloß nichts dagegen sagen, sonst landete man in einer rechten Ecke. Bloß kein falsches Wort sagen. Nun häuft sich der Antisemitismus.

  
23.04.2018 08:42:36 [Gegenfrage]
USA haben 5.000 Lastwagen mit Waffen nach Syrien geliefert
„Die USA haben 5.000 Lastwagen mit Waffen nach Nordsyrien geschickt“, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Samstag im Interview mit dem türkischen Nachrichtensender NTV. Er sagte weiter, dass sie die USA und die verbündeten Staaten weigerten, Waffen an die Türkei zu verkaufen. Gleichzeitig verschenkten sie Waffen an Kurden.

  
23.04.2018 08:40:47 [Neuland Rebellen]
Karl Marx, Opfer der Opferverbände kommunistischen Terrors
In diesem Jahr, genauer gesagt am 5. Mai, wäre Karl Marx 200 Jahre alt geworden. Die Stadt Trier ließ sich hierzu von China eine mehrere Meter hohe Bronzeskulptur liefern. Sie kam als Schenkung aus Fernost an die Mosel. Die Skulptur soll an eben jenem 5. Mai feierlich eingeweiht werden. An Kritik mangelt es nicht. So hieß es unter anderem, dass man »ausgerechnet von der Kommunistischen Partei, die das größte Volk der Erde knechtet und ihre Minderheiten gewaltsam unterdrückt« (Hubertus Knabe, Historiker) eine solche Schenkung nicht hätte annehmen dürfen.

  
23.04.2018 08:39:21 [Cicero]
Die Loser-Lust der SPD
Eigentlich sollte die SPD froh sein, noch eine Frau wie Andrea Nahles als Parteivorsitzende zu haben. Aber mit dem schwachen Wahlergebnis schießen die Genossen ihr schon zum Start in die Beine. Mal wieder tut die Partei mit schlafwandlerischer Sicherheit das Falsche.

  
23.04.2018 08:37:04 [Zeit Online]
Mario Abdo Benítez gewinnt Präsidentenwahl in Paraguay
Der Sohn des ehemaligen Privatsekretärs von Diktator Alfredo Stroessner hat in Paraguay die Präsidentenwahl gewonnen. Nachdem fast alle Stimmzettel ausgezählt waren, teilte das Wahlamt am Sonntag mit, dass der Kandidat Mario Abdo Benítez 46,5 Prozent der Stimmen erreichte. Sein Rivale von der Mitte-links-Koalition Ganar, Efraín Alegre, erhielt demnach 42,7 Prozent. "Marito", wie sich der 46-jährige Wahlgewinner in Abgrenzung zu seinem gleichnamigen Vater nennt, übernimmt den Posten von Präsident Horacio Cartes.

23.04.2018 08:35:54 [WSWS]
US-Demokraten vermengen in Klageschrift Trump und Assange als Agenten Russlands
Das Nationalkomitee der Demokraten (DNC) hat am Freitag Klage gegen die russische Regierung, Donald Trumps Wahlkampfteam, WikiLeaks und Julian Assange eingereicht, weil diese 2016 den Wahlkampf von Hillary Clinton sabotiert hätten, um Trump den Wahlsieg zu sichern. Der Vorwurf lautet im Wesentlichen auf Landesverrat und kommt einer deutlichen Eskalation der Kampagne gegen Russland und die Trump-Regierung gleich. Die 66-seitige Zivilklage vor dem US-Bezirksgericht Manhattan, mit der eine Entschädigung in Millionenhöhe gefordert wird, enthält keine neuen Informationen über die angeblichen Hackerangriffe oder die Zusammenarbeit Russlands mit Trumps Wahlkampfteam.

  
23.04.2018 08:33:12 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Grasser-Ausstellung in München: Die Vertänzelung der Welt
Bewegter Anblick aus unruhigen Zeiten: Der spätgotische Schnitzer Erasmus Grasser gab seinen Holzfiguren den lasziven Hüftschwung eines Elvis Presley. Vermutlich kennen japanische Touristen nach dem obligatorischen Münchenbesuch Erasmus Grasser besser als die meisten Deutschen. Obwohl einer der talentiertesten und originellsten Holzschnitzer des fünfzehnten Jahrhunderts, ist er heute den wenigsten ein Begriff. Und mehr als sein einsames Münchner Hauptwerk, die einst ekstatisch den dreißig Meter langen Tanzsaal des Alten Rathauses durchzuckenden Moriskentänzer, für deren sechzehn Grasser im August 1480 bezahlt wurde, kennen auch Skulptur-Interessierte meist nicht.

  
23.04.2018 08:30:55 [Die Kolumnisten]
Oliver Plaschkas Fairwater
Oliver Plaschka hat sein ursprünglich 2007 erschienenes „Fairwater“ von Grund auf überarbeitet. Für die Besprechung dieses von Musik durchdrungenen Werkes hat sich Kolumnist Sören Heim mal wieder die Unterstützung des Kollegen Ulf Kubanke gesichert. Und um die Sache für Kenner des Romans nicht zu eintönig werden zu lassen, hat der Musikexperte einen Soundtrack allein auf Basis der Rezension zusammengestellt. Einen bereits veröffentlichten Roman zu Lebzeiten umfangreich überarbeitet neu aufzulegen, ist ein Wagnis. Erstens, weil die Neubearbeitung wie die Fortsetzung zu Vergleichen drängen, und der Vergleich mit dem Ursprungswerk selten fair durchgeführt wird.
 Featured Multimedia
Demonstration gegen das neue Polizeiaufgabengesetz (PAG) in Nürnberg - 20.04.2018

In Bayern wird die Polizei fast unbemerkt mit extremer Machtfülle ausgestattet . Wird das Gesetz so beschlossen, wie es jetzt vorliegt, wäre es das härteste Polizeigesetz in Deutschland seit 1945. Durch dieses Gesetz werden die Bürgerrechte massiv bedroht!

Warum ist das wichtig?
Mit diesem Gesetz würde Bayern zum Polizeistaat werden.
Nun einige Punkte die in dem neuen Gesetz verankert werden sollen.
1.Richtervorbehalt
Das bedeutet, dass ein Richter staatliche Maßnahme


Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (6)
  
23.04.2018 06:33:30 [Sicht vom Hochblauen]
Im Westen nichts Neues
Die Verhöhnung des Völkerrechts. Unaufhörlich nähert sich der Tag der Nakba, des Gedenkens an den Tag der Katastrophe, die sich vor 70 Jahren für das palästinensische Volk und Palästina ereignete, einem Trauertag, der im „Jüdischen Staat“ als Unabhängigkeitstag zur Staatsgründung gefeiert wird. Damit wird eine Gründung eines Staates gefeiert, der seine Existenz allein auf der Vertreibung des palästinensischen Volkes, auf Kriegen und Verstößen gegen Völker- und Menschenrechte aufgebaut hat. Dessen einziges Ziel ist die Judaisierung Palästinas, sie als Staatsräson durchzusetzen. Diesem Ziel kommt der „Jüdische Staat“ dank der westlichen „Werteallianz“ immer näher.

  
22.04.2018 19:51:21 [Rubikon]
Kriegsmärchen
Unsere Regierungen lügen für den Krieg. Reiht sich der vermeintliche Giftgas-Anschlag in Duma in die lange Reihe jener Märchen ein, die der Westen immer wieder als Rechtfertigung für völkerrechtswidrige Aktionen fabriziert? Darius Shahtahmasebi präsentiert einen kurzen Abriss der Lügengeschichten, die uns in den letzten Jahren aufgetischt wurden: Sollten Sie bei den aktuellen globalen Entwicklungen ein irritierendes Déja-vu erleben, kommt das daher, dass wir das alles tatsächlich schon mal erlebt haben, mehrmals sogar. Die USA und ihre Verbündeten beschuldigen die syrische Regierung fast seit Beginn der Konflikte 2011, Chemiewaffenangriffe in Syrien durchzuführen.

22.04.2018 18:38:49 [Ständige Publikumskonferenz]
Opportune Zeugen als Meinungsmacher
Die informationelle Arbeit der Redaktion ARD-aktuell (Tagesschau, Tagesthemen usw. und die Angebote im Internet) ist gesetzlich in einem Staatsvertrag geregelt. Demgemäß ist ARD-aktuell verpflichtet, „objektiv“ „unparteiisch“ und orientiert an den Grundsätzen der „Meinungsvielfalt“ zu berichten. Die Onlineangebote sollen den Rundfunkteilnehmern über die TV-Sendungen hinaus „hochwertige Inhalte“ zur zeitsouveränen Nutzung und ohne zusätzliche Kosten bieten. Der kritische Blick auf Tagesschau.de zeigt, dass diese gesetzlichen Vorgaben den „Qualitätsjournalisten“ völlig gleichgültig sind. Sie machen auch in den Internet-Darbietungen nur das, was sie können: Hofberichterstattung. Chefredakteur Dr. Kai Gniffkes Qualitätsjournalisten-Truppe übt sich in Distanzlosigkeit zur Bundesregierung.

  
22.04.2018 18:35:30 [Der Freitag]
Die Fabel von der weltoffenen Demokratie
Katalonien: Sind die Bürger wirklich alle fehlgeleitet und indoktriniert – oder hat es vielleicht doch mit Spanien selbst zu tun? Natürlich hat es das. Ein Bericht aus Barcelona: Sant Esteve de les Roures ist ein Dorf in Katalonien, klein, verschlafen und nicht einmal den Katalanen bekannt. Bis zum 28. März dieses Jahres. Da zitierte die spanische Tageszeitung El Mundo aus den eigentlich geheimen Ermittlungsakten zum Hochverratsprozess gegen Carles Puigdemont, seiner Regierung aber auch Repräsentanten von zugelassenen Parteien und Organisationen der Zivilgesellschaft: "Einige der agressivsten Vorkommnisse fanden in Sant Esteve de les Roures statt, wo <>.

22.04.2018 15:57:17 [Ceiberweiber]
SPÖ und NEOS: Treue Diener von George Soros?
George Soros wird im Mainstream gerne als „Investor“ und „Philantrop“ bezeichnet, und wer seine Beteiligung an Regime Changes kritisiert, wird zum „Verschwörungstheoretiker“ gestempelt. Das Muster seiner Einmischung ist überall ähnlich, und doch wagt es kaum eine europäische Regierung, ihm entgegenzutreten. Dabei muss das Unterminieren staatlicher Strukturen zum Zweck der Destabilisierung staatliche Organe auf den Plan rufen, nicht zuletzt die jeweiligen Geheimdienste. Konsequenter als Ungarn geht niemand gegen Soros vor, was wohl dabei entscheidend war, dass die Regierung von Viktor Orban einen Regime Change per Einflussnahme auf Wahlen verhindern konnte.

22.04.2018 15:52:09 [Independent]
The search for truth in the rubble of Douma
This is the story of a town called Douma, a ravaged, stinking place of smashed apartment blocks – and of an underground clinic whose images of suffering allowed three of the Western world’s most powerful nations to bomb Syria last week. There’s even a friendly doctor in a green coat who, when I track him down in the very same clinic, cheerfully tells me that the “gas” videotape which horrified the world – despite all the doubters – is perfectly genuine.
 Aktuelle Themen (14)
  
23.04.2018 08:47:56 [Rationalgalerie]
Heiko Maas mag Diktatur
Dem deutschen Außenminister Heiko Maas, der so vollmundig den Raketen-Terror-Angriff auf Syrien zu einem “angemessenen und notwendigen Signal" erklären mochte, fiel zur jüngsten Inhaftierung eines deutsch-türkischen Staatsbürgers in der Türkei durch die Erdogan-Polizei einfach nichts ein. Kein gespitzter Mund war zu sehen, kein Einwand, war aus dem Auswärtigen Amt zu hören, nur bestätigen mochte das Außenministerium die Verhaftung von Adil Demirci aus Köln, der seine krebskranke Mutter in die Türkei begleitet hatte. Die „Reporter ohne Grenzen“ waren in der Lage, gegen den Willkürakt des Diktators aus Beyoğlu zu protestieren.

  
23.04.2018 08:39:21 [Cicero]
Die Loser-Lust der SPD
Eigentlich sollte die SPD froh sein, noch eine Frau wie Andrea Nahles als Parteivorsitzende zu haben. Aber mit dem schwachen Wahlergebnis schießen die Genossen ihr schon zum Start in die Beine. Mal wieder tut die Partei mit schlafwandlerischer Sicherheit das Falsche.

  
23.04.2018 06:39:36 [Basler Zeitung]
Nicaraguas Präsident zieht Rentenreform zurück
25 Tote und dutzende Verletzte: Blutige Proteste haben Nicaraguas Präsident Daniel Ortega zum Umdenken gezwungen. Nicaraguas Präsident Daniel Ortega hat angesichts tagelanger blutiger Proteste die geplante Rentenreform zurückgezogen. Das erklärte der Staatschef am Sonntag nach Gesprächen mit Wirtschaftsführern. Das federführende Institut für soziale Sicherheit (INSS) habe beschlossen, das Reformprojekt fallenzulassen. Mit dem Entscheid solle ein breiter Dialog zwischen der Regierung und den Arbeitern ermöglicht und der Frieden wieder hergestellt werden.

  
22.04.2018 18:49:20 [TAZ]
Sturzbetrunken zu Hitlers Geburtstag
Mehr als 1.000 Neonazis kamen am Wochenende für ein Festival ins sächsische Ostritz. Doch deutlich mehr Menschen protestierten dagegen. Was den Ostritzern in Erinnerung bleiben wird, ist das bunte Fest, das am Wochenende in ihrer Innenstadt stattfand. Ein Friedensfest auf dem Marktplatz und ein antifaschistisches Musikfestival belebten den idyllischen Ort an der polnischen Grenze. Der Anlass war weniger erfreulich: Zu Hitlers Geburtstag waren über tausend Neonazis für das Festival „Schild und Schwert“ in die sächsische Kleinstadt gekommen. Vom Bahnhof über die kleine Fußgängerbrücke über den Grenzfluss Neiße kamen sie im Halbstundentakt: Neonazis in szenetypischer Kleidung, aggressiv, grölend, manche zeigten den Hitlergruß.

  
22.04.2018 18:45:50 [Amerika 21]
Proteste um Sozialabgaben: Nicaragua zwischen Gewalt und Dialog
Angesichts andauernder heftiger Proteste gegen eine Reform der Sozialversicherung hat Nicaraguas Präsident Daniel Ortega zum Dialog und zur Wahrung des Friedens im Land aufgerufen. In Anwesenheit seines Kabinetts sowie der Militär- und Polizeiführung sagte Ortega am Samstag im staatlichen Fernsehen, ein Treffen mit dem Privatsektor sei in Vorbereitung, um die Reform und die Frage der Ausnahmeregelungen zu erörtern. Ein "Runder Tisch" werde eingerichtet, um einen Konsens zu erzielen Die Jugendlichen, die in diesen Tagen protestierten, hätten das in gutem Glauben getan, um Solidarität mit den Rentnern zu zeigen.

  
22.04.2018 18:33:07 [TAZ]
Proteste in Nicaragua: Verhandeln ohne die Zivilgesellschaft
Mindestens 25 Menschen sind in den vergangenen Tagen bei der Niederschlagung von Protesten in Nicaragua ums Leben gekommen. Die Proteste wenden sich gegen eine Erhöhung der So­zial­versicherungsbeiträge. Präsident Daniel Ortega begegnet der bisher größten Krise seiner elfjährigen Präsidentschaft mit extremer Brutalität. Mittlerweile hat sich auch der Protest radikalisiert. Während Demonstranten ständig neue Barrikaden in den Straßen errichteten und alte Autoreifen in Brand steckten, blieben schon am Freitag die Schulen und die meisten Universitäten geschlossen.

  
22.04.2018 17:36:35 [Süddeutsche Zeitung]
Ein Gesetz, das Angst und Schrecken bringt
Das in Bayern beschlossene Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz behandelt psychisch kranke Menschen wie Straftäter. Wer traut sich da noch, mit Depressionen um Hilfe zu rufen? Das vom bayerischen Ministerrat schon beschlossene Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz ist ein Gesetz, das psychisch kranke Menschen in die Nähe von Straftätern rückt und sie wie Straftäter behandelt. Es ist ein Gesetz, das psychisch Kranke zu Gefährdern erklärt, das ihre Ärzte zu Hilfspolizisten und die psychiatrischen Krankenhäuser zu Verwahranstalten macht. Die Menschen, die von diesem "Hilfe-Gesetz" betroffen sind, sollen nach den Regeln des Kriminalrechts in den psychiatrischen Krankenhäusern festgehalten und der Polizei gemeldet werden.

  
22.04.2018 17:32:57 [TAZ]
Gewalt in Nicaragua: Gegen das System Ortega
Die Herrschaft Ortegas hat das Land zerüttet. Das zeigt sich an gestiegenen Treibstoffpreisen und an einer kostspieligen Sozialreform. In wenigen Tagen sind friedliche Proteste gegen eine überfallartig verordnete Belastung in Nicaragua zu einer nationalen Aufstandsbewegung geworden. Sie ist schon deswegen nicht kontrollierbar, weil keine organisierte Kraft dahintersteckt, sondern das ansteckende Lauffeuer der sozialen Medien. Mit Slogans aus dem sandinistischen Befreiungskampf und dem Fällen von metallenen „Lebensbäumen“, mit denen die esoterisch angehauchte Präsidentengattin die Hauptstadt dekorieren ließ, richten sich die Demonstranten nicht mehr nur gegen die Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge, sondern gegen das System Ortega an sich.

  
22.04.2018 17:28:03 [WSWS]
Wachsende Differenzen zwischen Deutschland und Frankreich
Am Donnerstag trafen sich der französische Präsident Emmanuel Macron und Kanzlerin Angela Merkel in Berlin. Das Treffen bot eine Menge Konfliktstoff: Eine knappe Woche zuvor war Syrien bombardiert worden, und in wenigen Tagen steht beiden, Merkel und Macron, eine Reise in die USA bevor. Auf einer kurzen Pressekonferenz verteidigten beide entschieden den grundlosen und illegalen Bombenangriff auf Syrien. Gleichzeitig betonten sie, dass sie zusammen mit Großbritannien das Atomabkommen mit dem Iran aufrechterhalten wollen. Die Risse im Nato-Bündnis treten immer deutlicher hervor, und die Kriegspolitik der einzelnen Länder verschärft ihre gegenseitigen Rivalitäten.

  
22.04.2018 16:00:25 [Journal 21]
Getrübter Sieg
Schlechter Start: Mit der Wahl von Nahles steht der ältesten deutschen Partei erstmals eine Frau vor. Herausgefordert wurde die 47-Jährige von der Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange, die den linken Flügel der SPD vertritt. Auf Nahles entfielen am ausserordentlichen Parrteitag in Wiesbaden 414 Stimmen, aber Simone Lange 172 Stimmen. 38 Delegierte enthielten sich der Stimme. Das Ergebnis bedeutet für Nahles eine Enttäuschung.

  
22.04.2018 11:54:15 [Zeit]
Atomkonflikt: Iran will bei US-Ausstieg aus Atomabkommen wieder Uran anreichern
Der iranische Außenminister hat "drastische Maßnahmen" angekündigt, sollten die USA das Atomabkommen aufkündigen. US-Forderungen nach Nachverhandlungen wies er ab.

  
22.04.2018 11:53:17 [FAZ]
Was will die SPD eigentlich?
An diesem Sonntag soll mit Andrea Nahles eine neue SPD-Parteivorsitzende gewählt werden. Fraglich ist, wie viel „neu“ in dieser Wahl steckt. Wirtschaftspolitisch zumindest sind die Ziele der SPD so ungewiss wie der Ausgang der geplanten Erneuerung. Eine Meldung vom Freitag zeigte mal wieder das ganze Dilemma. Der neue Gesundheitsminister Jens Spahn, hieß es da, wolle die deutschen Arbeitnehmer beglücken: Künftig müssten sie weniger Beiträge für die Krankenkasse zahlen.

  
22.04.2018 09:58:45 [RT Deutsch]
Causa Skripal: Die lange Geschichte der Geheimhaltungen um den Kampfstoff „Nowitschok“
Seit dem angeblichen Chemiewaffenangriff auf die Skripals im englischen Salisbury im März 2018 ist der Name des dahinter vermuteten Kampfstoffes weltweit bekannt - "Nowitschok". Weniger bekannt ist die lange Geschichte der Geheimhaltung um diese Substanz. In seiner Titelgeschichte vom 17. März 2018 berichtet der Spiegel von Unstimmigkeiten in der Sondersitzung des NATO-Rats zum Vorfall in Salisbury. Es geht demnach um die Nennung des Namens des Nervenkampfstoffs "Nowitschok" in der abschließenden Presseerklärung.

  
22.04.2018 09:55:44 [FAZ]
FDP und Linke wollen Putin wieder zu G 8 einladen
Seit der Krim-Annexion ist Russland bei den Gipfeln nicht mehr erwünscht. Nun fordern ganz gegensätzliche Politiker, aus G 7 wieder G 8 zu machen. Es geht dabei auch um Syrien. Politiker von FDP und Linken haben sich dafür ausgesprochen, den russischen Präsidenten Wladimir Putin zum G-7-Gipfel der führenden westlichen Industriestaaten im Juni nach Kanada einzuladen. „Wenn der Westen es wirklich ernst meint, mit Russland wieder in einen konstruktiven Dialog treten zu wollen, wäre jetzt die passende Gelegenheit.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)
  
23.04.2018 08:45:03 [Brave New Europe]
The Bank of England should not raise rates
This week a friend casually explained that he and his wife considered having a second child. But having recently moved into a new house, they were having to fork out a large share of their income on mortgage interest payments. Hearing talk of potential rate rises had therefore persuaded them not to risk another pregnancy. Such are the life-changing impacts of decisions (or non-decisions) made by a group of men (and one woman) on the Monetary Policy Committee (MPC) of the Bank of England.

  
22.04.2018 22:04:31 [Goldseiten]
Volatilität als Vorbote eines verheerenden Börsencrashs
Was mich beunruhigt, ist nicht die Möglichkeit einer 20-%-Korrektur. Dazu kann es im Rahmen einer langen Hausse durchaus kommen. Doch der aktuelle Aufwärtstrend begann bereits im März 2009. Seitdem hat der Aktienindex gemessen an seinem diesjährigen Januar-Hoch ganze 20.000 Punkte zugelegt. Neun Jahre sind eine sehr lange Zeit für einen Aufwärtstrend ohne nennenswerte Korrektur. Die tiefste Korrektur war bislang ein Rückgang um 16% im Jahr 2011, d. h. eine deutliche Verringerung der Marktbewertungen ist längst überfällig. Was mir in diesem Zusammenhang am meisten zu denken gibt, wird im folgenden Chart deutlich. Der Dow Jones, den ich stellvertretend für die allgemeinen Aktienmärkte betrachte, ist extrem überbewertet, und das schon seit Jahren, wenn nicht gar Jahrzehnten.

  
22.04.2018 21:58:52 [Heise]
Kollateralschaden für die Demokratie
Das Maut-Konsortium Toll Collect und die Public-Private-Partnerships. Seit fast 13 Jahren streitet sich der Bund mit dem Toll-Collect-Konsortium um mehrere Milliarden Euro. Das Beispiel zeigt: Die Idee der Public-Private-Partnerships ist gescheitert. Es klang nach einer netten Idee: Wo dem Staat das Geld fehlt, um etwa Schulen oder Autobahnen zu bauen, springt die Privatwirtschaft ein. Dafür bekommt sie einen Teil der Miet- beziehungsweise Mauteinnahmen. Da sie ein starkes Eigeninteresse hat, solche Projekte möglichst effizient zu wuppen, wird unter dem Strich alles schneller sowie preiswerter, und alle sind glücklich. So zumindest die Theorie.

  
22.04.2018 21:54:24 [Tichys Einblick]
Die US-Börsen litten zu Wochenschluss unter Gewinnmitnahmen
Nach langen Wochen, in denen die Politik die Agenda der Börsianer bestimmte, haben sich wieder ökonomische Fakten in den Vordergrund geschoben. Die Berichtssaison in den USA ist gut angelaufen, auch die Unternehmensnachrichten aus Europa sorgten vielfach für Freude bei den Anlegern. Blickt man auf die wichtigen Leitindizes an der Wall Street, so entdeckt man zweierlei: Positiv ist, dass der breite US-Index S & P 500 sich über der wichtigen 200-Tage-Linie behauptet hat.

  
22.04.2018 20:01:58 [Bankhaus Rott + Frank Meyer]
Party auf dem Pulverfass
Die Deutsche Bank hat versehentlich 28 Milliarden Euro an die falsche Adresse überwiesen. Bei mir kam leider nix an. Schon 2015 ist ihr das mit sechs Milliarden US-Dollar passiert. Wie peinlich!

  
22.04.2018 13:59:24 [Start Trading]
DAX-Ausblick: Bald abwärts!
Der DAX hat ein Kursniveau erreicht, an dem die Luft dünn für eine Fortsetzung des Anstiegs wird. Das liegt vor allem daran, dass die ausgewiesenen Notierungen der Leistungsfähigkeit der Unternehmen nicht entsprechen. Der Index notiert somit zu hoch ist eine Schlussfolgerung, die die Anleger unbedingt beachten sollten. Es ist daher anzunehmen, dass in der weiteren Berichtssaison ein steigender Goldpreis und die Stärke des Euros den DAX zu einer Abwärtsbewegung drängen werden.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (3)
22.04.2018 15:53:21 [EJO - European Journalism Observatory]
Mediacités: Lokales im Fokus
Die französische Website Mediacités, 2016 von Journalisten der Zeitung L‘Express gegründet, setzt auf investigative Recherchen im lokalen Bereich. Damit hat sie eine kaum besetzte Nische in der französischen Medienlandschaft gefunden. Das neue Online-Medium, das aus und über Lille, Lyon, Toulouse und Nantes berichtet, hat bisher noch nicht so viele Abonnenten gewinnen können, seine Artikel haben allerdings schon viel Beachtung erhalten. Dem Misstrauen des Publikums und einer gewissen Einheitlichkeit der französischen Regionalmedien setzt die Redaktion einen hohen Anspruch auf Qualität entgegen.

  
22.04.2018 11:59:24 [Meedia]
„Kein Stilmittel von Battle-Rap, sondern deutlich artikulierte Judenfeindlichkeit“
Seit Tagen wird in Deutschland über Antisemitismus im deutschen Rap diskutiert. Auslöser dafür war die Auszeichnung von Farid Bang und Kollegah beim Echo. Doch die Debatte geht nicht weit genug, findet der Musik-Journalist Juri Sternburg. Im MEEDIA-Interview spricht er über die Grenzen des Battle-Raps und erklärt, warum vor allem die beiden Rapper von der aktuellen Berichterstattung profitieren.

  
22.04.2018 10:02:42 [Spreezeitung]
Digitalisierung und der Erfolgsfaktor Kreativität
Wenn wir den Verheißungen der IT-Giganten des Silicon Valley wie Google oder Facebook Glauben schenken, dann wird es in wenigen Jahren möglich sein, die Grenze zwischen organischer und künstlicher Intelligenz zu überwinden und menschliche Gehirne direkt mit Computern und Datennetzen zu verbinden.
 Konzerne, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (1)
  
23.04.2018 06:36:23 [Griechenland-Blog]
UNICEF stoppt Kooperation mit Griechenlands Landesverband
Nach der in Athen verwirklichten Generalversammlung fasste das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) den Beschluss, ihre Kooperation mit dem in Griechenland existierenden nationalen Landesverband einzustellen. Wie UNICEF in der am 19 April 2018 ausgegebenen Bekanntmachung erklärt, beschloss die Organisation, die Vereinbarung wegen bei einer jüngst durch einen unabhängigen Träger durchgeführten Prüfung ausfindig gemachter wirtschaftlicher Unregelmäßigkeiten zu stoppen.
 Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Bevölkerungskontrolle, Sicherheitspolitik (1)
  
22.04.2018 18:47:25 [Heise]
Sachsen: Polizei soll mit Gesichtserkennung und präventiver Überwachung Verbrecher jagen
Ähnlich wie in Bayern soll auch im benachbarten Sachsen die Polizeiarbeit schon weiter ins potenziell kriminelle Vorfeld verlagert werden. Um Straftaten zu vereiteln, plane man "ein ganzes Bündel neuer oder erweiterter" Kompetenzen für die Ermittler, erklärte das federführende sächsische Innenministerium Mitte der Woche. Die Regierung des Freistaats habe dazu eine Gesetzesreform auf den Weg gebracht, um das Polizeirecht umfassend zu modernisieren und an "aktuelle Erfordernisse für mehr Sicherheit" anzupassen. So soll der Polizei etwa eine "präventive Telekommunikationsüberwachung" erlaubt werden.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (7)
  
23.04.2018 08:42:36 [Gegenfrage]
USA haben 5.000 Lastwagen mit Waffen nach Syrien geliefert
„Die USA haben 5.000 Lastwagen mit Waffen nach Nordsyrien geschickt“, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Samstag im Interview mit dem türkischen Nachrichtensender NTV. Er sagte weiter, dass sie die USA und die verbündeten Staaten weigerten, Waffen an die Türkei zu verkaufen. Gleichzeitig verschenkten sie Waffen an Kurden.

  
23.04.2018 06:44:51 [Telepolis]
US-Verbündeten in Syrien ist ein bekannter Islamist ins Netz gegangen
Der Fall Zammar zeigt zugleich, wie der Bürgerkrieg in Syrien den Islamismus befördert hat. Im Norden Syriens haben die oppositionellen Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) einen gesuchten Dschihadisten dingfest gemacht: Muhammad Haidar Zammar ist seit rund einem Monat in der Haft der SDF. Das bestätigte Ryan Dillon, Sprecher der US-amerikanischen Operation Inherent Resolve (OIR), die den Kampf gegen den Islamischen Staat in Syrien und im Irak koordiniert.

22.04.2018 21:49:27 [Antikrieg]
Chemie-Inspektoren kommen im syrischen Douma an, sammeln Proben
Zwei Wochen nach dem angeblichen Chemiewaffenangriff in Douma ist die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) am Samstag in Douma eingetroffen, um zu ermitteln. Die OPCW hatte die ganze Woche versucht, das Gelände zu erreichen, war aber durch Sicherheitsbedenken der UNO-Behörde für Sicherheit (UNDSS) blockiert worden.

  
22.04.2018 18:41:58 [Junge Welt]
Giftige Propaganda
Vorgebliche Einsätze von Chemiewaffen im Syrien-Krieg waren wiederholt der Vorwand für militärische Interventionen der USA. Die umfassende Unterstützung von Islamisten durch NATO-Staaten wird dabei ausgeblendet. Zahlreiche Male sollen während des Syrien-Kriegs chemische Waffen zum Einsatz gekommen sein. In den meisten Fällen wurden die Anschuldigungen weder einer unabhängigen Untersuchung unterzogen, noch wurde nachgewiesen, woher das Giftgas stammte und wer für seinen Einsatz verantwortlich zeichnete. Westliche Staats- und Regierungschefs und NGO warteten teils binnen Minuten mit Schuldzuweisungen an die Regierung Baschar Al-Assads auf.

22.04.2018 18:39:42 [WSWS]
US-Militär- und Geheimdienste drängen auf weitere Angriffe gegen Syrien
Der amerikanische Militärgeheimdienst hat den Mainstreammedien einen Bericht zugespielt, laut dem die syrische Regierung trotz der Raketenangriffe der USA, Großbritanniens und Frankreichs am 14. April weiterhin über Chemiewaffen verfügt. Er fordert damit unterschwellig umfangreichere und tödlichere Angriffe, die eine Konfrontation mit der Atommacht Russland auslösen könnte. Letztere hat Truppen in Syrien stationiert, die auf Seiten der Streitkräfte von Präsident Baschar al-Assad kämpfen. Die New York Times berichtete unter der Schlagzeile „Pentagon: Raketenangriffe werden Syriens Chemiewaffenangriffe nicht aufhalten“, und auch Reuters widmete dem Bericht viel Raum.

  
22.04.2018 15:58:30 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Anschlag in Kabul: Zahl der Toten steigt auf 48
Die Zahl der Toten bei einem IS-Anschlag in Kabul ist am Sonntag nach offiziellen Angaben auf mindestens 48 gestiegen. Weitere 112 Menschen seien verletzt worden, als eine Bombe an einer Ausgabestelle für Personaldokumente explodierte, sagte der Sprecher des afghanischen Gesundheitsministeriums weiter. Die sunnitische Terrormiliz „Islamischer Staat„ (IS) bekannte sich über ihr Sprachrohr Amak zu dem Anschlag in der afghanischen Hauptstadt. Der afghanische Präsident Aschraf Ghani verurteilte den Angriff auf Twitter als „abscheulich“.

  
22.04.2018 14:03:18 [Blog der Republik]
Warnung vor dem Ende der Rüstungskontrolle - Kommission fordert Trump und Putin zur Rettung der Verträge auf
Nord- und Südkorea sind zur Annäherung entschlossen. In Pjöngjang kündigt Kim Jong Un den Stopp seines Atomwaffenprogramms an und ebnet dem Dialog den Weg. Die internationale Diplomatie hofft auf Tauwetter und dass die Welt ein bisschen sicherer werden könnte. Doch die Erklärung einer hochrangigen deutsch-russisch-US-amerikanischen Kommission wirkt ernüchternd: die nukleare Rüstungskontrolle der beiden Atomsupermächte steht vor dem Scheitern.
 Deutschland (7)
  
23.04.2018 06:31:07 [Migazin]
„AnKER-Zentren“. Eine kritische Reflexion
Die neue Bundesregierung plant „AnKER-Zentren“ zur Unterbringung und Abschiebung geflüchteter Menschen. Die ersten Zentren sollen bereits im Herbst 2018 in Betrieb gehen. Dieses Vorhaben wurde in politischen Kommentaren und Stellungnahmen bereits scharf kritisiert. Diese Kritik möchten wir um eine wissenschaftliche Reflexion der „AnKER-Zentren“ ergänzen, weil das Thema im öffentlichen Diskurs häufig mit populistischen Aussagen, verkürzten Darstellungen und Behauptungen verhandelt wird.

  
22.04.2018 22:08:55 [Der Freitag]
Die Heimat leidet
Die Städte werden unbezahlbar, die Zersiedelung schreitet voran, viele verlieren ihr Zuhause. Und Heimat-Minister Horst Seehofer? Der redet über den Islam. Wer sich mit Details dieser Regierung nicht so beschäftigt und einfach die Berichterstattung verfolgt, könnte meinen, dass das sogenannte Heimatministerium richtig „Horst Seehofers Bundesministerium für Heimat und Islamkritik“ heißen muss. Dem ist aber nicht so, das Ministerium heißt tatsächlich Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Noch mal: für Bau und Heimat. Da gibt es gefühlt schon einen Zusammenhang.

  
22.04.2018 21:52:43 [Kontext Wochenzeitung]
Gut Holz
Eine Baugemeinschaft baut im Stuttgarter Westen das erste klimaneutrale Haus der Stadt. Das viergeschossige Holzhaus kommt ohne Leim aus. Auf dem Areal des ehemaligen Olgahospitals versucht die Stadt, alles richtig zu machen. Eine Folie hängt über dem Bau, der bis zur dritten Etage emporgewachsen ist, auf allen Seiten von weiteren Baustellen umgeben. Nur das Treppenhaus ragt noch ein Stockwerk höher empor. Auf den ersten Blick ist von außen noch nicht zu erkennen, was an dem Haus der Baugemeinschaft MaxAcht auf dem Olgaareal das Besondere ist.

  
22.04.2018 19:58:24 [Junge Welt]
Strukturbereinigung à la Jens Spahn
Bund will mehr als 600 Notfallkliniken Geld kürzen. Gewerkschaft kritisiert Personalnot. Die Zahl der Notfallkliniken in Deutschland soll drastisch reduziert werden. Das sieht ein Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses von Ärzten, Krankenhäusern und Krankenkassen (GBA) vor, den das Gremium am Donnerstag in Berlin fasste. Von den heute 1.748 Krankenhäusern sollen künftig nur noch 1.120 entsprechende Zuschläge bekommen. Somit könnten 628 Häuser aus der Notfallversorgung herausfallen. Der Bundesausschuss ist das höchste Entscheidungsgremium im deutschen Gesundheitswesen und bestimmt die Versorgung nach den Vorgaben der Politik.

  
22.04.2018 17:29:35 [Junge Welt]
»Die Anwälte des Vermieters waren sehr kreativ«
Berlin: Wohngemeinschaft im Wedding droht Zwangsräumung. Berliner Bündnis ruft zu Blockaden auf. Ein Gespräch mit Tim Riedel: Am 25. April sollen im Wedding wieder einmal Mieter mit Zwang aus ihrer Wohnung befördert werden. Worum geht es bei dem Fall? Da geht es um eine Wohngemeinschaft von vier Personen. Sie leben in einem Haus in der Dubliner Straße. Bereits in den vergangenen Monaten bemerkten die Bewohner der WG, dass viele ihrer Nachbarn gekündigt wurden. Der Vermieter, ein Architekt aus Venedig, versuchte, alle Altmieter loszuwerden.

  
22.04.2018 14:01:17 [Tichys Einblick]
Unfassbare Schlampereien im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Die Süddeutsche Zeitung ist seit 2014 Teil eines Rechercheverbundes mit NDR und WDR unter Führung des Ex-Spiegel Chefredakteurs Georg Mascolo. Investigative Aufgaben werden also bei der Süddeutschen teilweise automatisch querfrontfinanziert via Rundfunkgebühren. Ein Interessenskonflikt?

  
22.04.2018 11:55:48 [Telepolis]
Sachsen: Mehr Sozialpolitik statt Repression!
In den letzten Jahren wurde rund um das Connewitzer Kreuz an Silvester in Leipzig die Demokratie massiv eingeschränkt. Die Stadt Leipzig hat für die Jahreswechsel 2015/16, 2016/17 und 2017/18 per Allgemeinverfügungen Versammlungsverbote am Connewitzer Kreuz erlassen.
 Europa, Brüssel, EU allgemein (3)
  
22.04.2018 22:02:38 [Cilip - Bürgerrechte & Polizei]
„E-smuggling“: Internetfirmen entfernen Inhalte zu illegaler Migration
Die bei Europol zur Bekämpfung von Terrorismus eingerichtete „Meldestelle für Internetinhalte“ widmet sich vermehrt der irregulären Migration. Hinsichtlich einer „potenziellen Beihilfe zur illegalen Einwanderung in die EU“ hat die Meldestelle laut dem EU-Migrationskommissar Dimnitris Avramopoulos 1.026 Internetinhalte auf ihre Strafbarkeit geprüft. In 809 Fällen sei eine Meldung an jene Provider erfolgt, bei denen die Inhalte gefunden wurden. In 96 Prozent dieser Fälle wurden diese schließlich entfernt. Damit liegt die Quote deutlich höher als für „terroristische oder gewaltverherrlichende bzw. extremistische Inhalte“, die zu 83,64 Prozent gelöscht wurden.

22.04.2018 19:49:54 [Kontrast]
Wie die Regierung die Arbeitnehmer entmachten will
Die österreichische Sozialversicherung ist nicht leicht zu erklären. Ein solidarisches Versorgungssystem sichert lebensbedrohliche Risiken wie Krankheit ab, und zwar weitgehend unabhängig von staatlichen Einflüssen. Selbstverwaltung der Sozialversicherungsträger nennt man dieses System, das ÖVP und FPÖ schon länger ein Dorn im Auge ist – obwohl sie in allen andere Bereichen den Einfluss des Staates mit Begeisterung zurückdrängen.

  
22.04.2018 18:37:29 [Infosperber]
Einfach wie einen Kehrichtsack auf der Strasse deponiert
Die Schweiz schickt Geflüchtete, selbst schwer traumatisierte, zurück nach Italien. Ein Fall illustriert die unmenschliche Praxis: Am Freitag, 17. Februar 2018, besuchte ich im Basler Ausschaffungsgefängnis Bässlergut einen jungen Mann aus Afghanistan. Von seinem Schwager, der seit Jahren in der Schweiz lebt, hatte ich seine erschütternde Geschichte gehört, die ihn zur Flucht bewogen hatte: Tom (*), der keine andere Sprache als Paschtun spricht und unsere Schrift weder lesen noch schreiben kann, ist schwer traumatisiert und psychisch krank. Er hat mehr als einen Selbstmordversuch hinter sich und überlebte nur dank seiner Schwester. Die Ämter für Migration auf kantonaler und nationaler Ebene hatten zwar die Rückschiebefrist verpasst, verlängerten diese aber um ein Jahr: wegen «Flüchtigkeit».
 International (12)
23.04.2018 08:35:54 [WSWS]
US-Demokraten vermengen in Klageschrift Trump und Assange als Agenten Russlands
Das Nationalkomitee der Demokraten (DNC) hat am Freitag Klage gegen die russische Regierung, Donald Trumps Wahlkampfteam, WikiLeaks und Julian Assange eingereicht, weil diese 2016 den Wahlkampf von Hillary Clinton sabotiert hätten, um Trump den Wahlsieg zu sichern. Der Vorwurf lautet im Wesentlichen auf Landesverrat und kommt einer deutlichen Eskalation der Kampagne gegen Russland und die Trump-Regierung gleich. Die 66-seitige Zivilklage vor dem US-Bezirksgericht Manhattan, mit der eine Entschädigung in Millionenhöhe gefordert wird, enthält keine neuen Informationen über die angeblichen Hackerangriffe oder die Zusammenarbeit Russlands mit Trumps Wahlkampfteam.

  
23.04.2018 06:42:32 [Rubikon]
Weltherrschaft um jeden Preis
US-amerikanische Außenpolitik zielt auf weltweite Vormachtstellung. Um diese durchzusetzen, sind alle Mittel recht, ist kein Preis zu hoch. Getreu nach Thomas Jefferson, einem der Gründerväter der USA: “Truth is treason in an empire of lies.” – „Die Wahrheit ist Verrat in einem Staat, der auf Lügen aufbaut.“ Um Syrien militärisch anzugreifen, braucht es denn auch nicht mehr als windige Behauptungen.

  
23.04.2018 06:35:14 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Südkorea stoppt Propaganda an der Grenze
Kurz vor dem Gipfeltreffen der beiden verfeindeten koreanischen Nachbarstaaten hat Südkoreas Regierung den vorläufigen Stopp ihrer Lautsprecher-Propaganda an der Grenze zu Nordkorea verkündet. Der Schritt solle dazu dienen, „militärische Spannungen zwischen dem Süden und dem Norden abzubauen und ein Klima für friedliche Gespräche zu schaffen“, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul am Montagmorgen mit. Die Staatschefs beider Länder wollen am Freitag im Grenzort Panmunjom zum dritten gesamtkoreanischen Gipfeltreffen seit Ende des Korea-Kriegs (1950-1953) zusammenkommen.

  
22.04.2018 21:51:01 [Junge Welt]
Mit dem Herzen dabei
Aktivisten und Einwohner üben in Curitiba Solidarität mit Lula. Der 87jährige Friedensnobelpreisträger aus Argentinien wurde ebenso abgewiesen wie der mit 79 Jahren ebenfalls betagte weltbekannte Befreiungstheologe Leonardo Boff. Wie Boff war auch Adolfo Pérez Esquivel am Donnerstag in das südbrasilianische Curitiba gekommen, um sich für Lula da Silva einzusetzen und diesen dort im Gefängnis zu besuchen. Der Politiker von der Arbeiterpartei (PT) wurde in einem skandalösen Prozess zu zwölf Jahren Haft verurteilt und befindet sich seit dem 7. April in Einzelhaft.

  
22.04.2018 21:48:45 [Info-Welt]
Kim Jong Un und Donald Trump – Beendet Nordkorea sein Atomwaffenprogramm?
Nordkorea hat die Einstellung aller Tests von Atomwaffen angekündigt. Der Westen, allen voran US-Präsident Donald Trump, begrüssten die offizielle Stellungnahme als „großen Fortschritt“. Japans Premierminister Shinzo Abe ist aber skeptisch – völlig zurecht.

  
22.04.2018 18:43:57 [Telepolis]
Nordkorea: Kim Jong-un verkündet Atomtest-Moratorium
Kim Jong-un verkündet einen Politikwechsel. Die Atomversuche und die Tests der Interkontinental-Raketen würden ab dem 21. April gestoppt. Und die Anlage für Atomtests in Punggye-ri im Nordosten des Landes werde geschlossen. Deren Arbeit sei erledigt, zitiert die New York Times den nordkoreanischen Führer. Kim Jong-uns Botschaften führen verlässlich zu Erwägungen im Rest der Welt über deren taktische und sicherheitspolitische Bedeutung sowie machtpolitische Folgen - soll mit mehr Druck oder mehr Entgegenkommen reagiert werden?

  
22.04.2018 17:31:10 [Telepolis]
Kubas Regierung ohne Castro
In Kuba ist die Ära Castro zu Ende gegangen. Die Nationalversammlung des sozialistischen Inselstaates hat am gestrigen Donnerstag (Ortszeit) den 57-jährigen bisherigen Vizepräsidenten Miguel Díaz-Canel zum Staats- und Regierungschef gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Raúl Castro an, der seinen Rückzug aus der Regierung schon länger angekündigt hatte. Mit dem Wechsel an der Spitze des Staates tritt auch die sogenannte historische Generation der Revolutionäre von 1959 weiter in den Hintergrund.

  
22.04.2018 13:57:13 [RT Deutsch]
Teheran warnt Washington vor Ausstieg aus Atomdeal: Atomprogramm kann wiederaufgenommen werden
Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif hat die USA vor einem Ausstieg aus dem Atomdeal gewarnt. Sollte Washington das Abkommen kündigen und neue Sanktionen gegen das Land verhängen, könnte der Iran sein Atomprogramm wiederaufnehmen, sagte der Diplomat in einem Interview für den Fernsehsender CBS.

  
22.04.2018 13:56:23 [N-TV]
Sorge um CIA-Chef Mike Pompeo: US-Ausschuss will Trump-Kandidat ablehnen
Der Auswärtige Ausschuss möchte Pompeo für den Posten des Außenministers ablehnen. Das bedeutet jedoch keinen endgültigen Verlust für den derzeitigen CIA-Chef: Ein weiteres Gremium und unentschlossene Senatoren könnten ihm noch zum Sieg verhelfen.

  
22.04.2018 13:55:16 [Süddeutsche Zeitung]
Wo Amerika sich selbst belügt
In „Zwangsgeräumt“ erzählt der Soziologe Matthew Desmond Familienschicksale aus dem ärmsten Viertel von Milwaukee. Es ist eines der besten Bücher über den Zustand der USA.

  
22.04.2018 11:55:05 [RT Deutsch]
Analyse: Wie die USA das strategische Dreieck Russland-Iran-Türkei in Syrien spalten wollen
Die Türkei hat als einziges Land des Astana-Formates den jüngsten US-geführten Angriff auf Syrien unterstützt. Die Motive dafür liegen auf der Hand. Dennoch ist diese Reaktion ein potenzieller Quell neuen Misstrauens gegenüber Erdogan. Die USA wissen das.

  
22.04.2018 10:01:27 [Telepolis]
Familiengeheimnisse
Kommenden Donnerstag läuft die Frist für die angekündigte Freigabe der noch gesperrten JFK-Akten aus, sofern es keine zwingenden Gründe geben sollte, dieser auch ein halbes Jahrhundert nach dem Präsidentenmord weiterhin geheim zu halten. Ursprünglich hätten die Akten nach dem JFK-Act bereits vor einem halben Jahr freigegeben werden müssen. Demnächst will der aktuelle Präsident die Sache entscheiden.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)
  
23.04.2018 08:37:04 [Zeit Online]
Mario Abdo Benítez gewinnt Präsidentenwahl in Paraguay
Der Sohn des ehemaligen Privatsekretärs von Diktator Alfredo Stroessner hat in Paraguay die Präsidentenwahl gewonnen. Nachdem fast alle Stimmzettel ausgezählt waren, teilte das Wahlamt am Sonntag mit, dass der Kandidat Mario Abdo Benítez 46,5 Prozent der Stimmen erreichte. Sein Rivale von der Mitte-links-Koalition Ganar, Efraín Alegre, erhielt demnach 42,7 Prozent. "Marito", wie sich der 46-jährige Wahlgewinner in Abgrenzung zu seinem gleichnamigen Vater nennt, übernimmt den Posten von Präsident Horacio Cartes.

  
22.04.2018 21:56:13 [Qantara]
Gefährdung des gesellschaftlichen Zusammenhalts
In Deutschland und in Österreich ist eine neue Debatte über das Tragen von Kopftüchern an Schulen entbrannt. Der Politikwissenschaftler Farid Hafez zeigt auf, weshalb das Gesetzesvorhaben der rechten Regierung in Wien einen weiteren Schritt zur gesellschaftlichen Stigmatisierung von Musliminnen darstellt. 2009 wurde im direktdemokratisch geprägten politischen System der Schweiz ein Minarettbauverbot eingeführt und erhielt damit Eingang in die Bundesverfassung. Seither heißt es in dem letzten der drei Paragraphen des Artikel 72 'Kirche und Staat': "Der Bau von Minaretten ist verboten". Zwar widerspricht der Text der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK), welche 1974 in Kraft trat. Doch schien dies dort niemanden der Proponenten der Volksabstimmung sonderlich zu stören.

22.04.2018 20:06:29 [Anderwelt Online]
Nahles ist neue SPD-Chefin – Was hat sie mit Putin gemeinsam?
Gut, die Wahl einer Parteivorsitzenden ist etwas anderes als die Wahl eines Staatspräsidenten. Dennoch handelt es sich um eine demokratische Wahl und so sollten gleiche Maßstäbe angelegt werden wie bei einer Präsidentenwahl. Bei der Wahl von Nahles zur SPD-Chefin drängen sich einige Gemeinsamkeiten mit den letzten Wahlen in Russland auf. Anlässlich der Wiederwahl Putins als russischer Präsident wurde lauthals bemängelt, dass es keine echten Gegenkandidaten gab. Frau Nahles hatte ursprünglich überhaupt keinen und es ist dem Mut der Flensburger Bürgermeisterin Simone Lange zu verdanken, dass diese Wahl zum SPD-Vorsitz nicht wie die letzten nach Muster der DDR oder Nordkorea abgelaufen ist.

  
22.04.2018 20:00:07 [Sozialismus]
Verhaltene Unterstützung
Die über 600 Delegierten des SPD-Sonderparteitags in Wiesbaden haben Andrea Nahles zur neuen Parteivorsitzenden gewählt. Sie erhielt 66,35% der gültigen Stimmen (414) und ist damit die erste Frau an der Spitze der Sozialdemokratischen Partei seit der Gründung vor 155 Jahren. Allerdings war mit einer deutlich höheren Zustimmung für die Kandidatin des Partei-Establishments gerechnet worden, im Vorfeld wurde in »Parteikreisen« alles unter 75% als problematisch angesehen. Es wurde jedoch das zweitschlechteste Ergebnis bei der Wahl zum Parteivorsitz in der Nachkriegsgeschichte der SPD.

  
22.04.2018 17:26:14 [Tichys Einblick]
Die SPD stolpert in ihre nächste Erneuerung
Andrea Nahles will die SPD erneuern. Doch die Partei traut es ihr nicht so recht zu, den Spagat zwischen GroKo-Tagesgeschäft und Partei-Aufbruch zu schaffen. 66,35 Prozent sind alles andere als ein glanzvolles Ergebnis. Damit bleibt Nahles sogar unter der selbst gesteckten Marke von 70 Prozent. Sie schnitt sogar noch schlechter ab als bei ihren Wahlen zur Generalsekretärin. Auf dem Sonderparteitag in Wiesbaden erhielt Nahles von 624 gültigen Stimmen 414. Ihre Gegenkandidatin Simone Lange, bis vor wenigen Wochen in der Bundespartei noch völlig unbekannt, erzielte mit 172 Stimmen ein Achtungsergebnis.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (7)
  
22.04.2018 22:06:30 [Die Kieker]
Regierungs-Raubzug schröpft Betriebsrentner um 5,2 Milliarden Euro jährlich
Einer der größten Raubzüge der Berliner Blockparteien der jüngeren Zeit war die Belastung von Betriebsrenten mit doppelten Krankenkassenbeiträgen. Angeführt wurde der Raubzug vom heutigen Innenminister Horst Seehofer (CSU), der 2003 im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat zusammen mit der damaligen Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) für eine kleine, aber folgenschwere Gesetzesänderung sorgte: Ab 2004 waren von den Auszahlungen von Betriebsrenten oder der Versorgungskassen des öffentlichen Dienstes Krankenkassenbeiträge zu zahlen – und zwar 15 Prozent.

  
22.04.2018 22:00:34 [Sozialismus]
Abstimmung mit den Füßen
Aus dem Entwurf des Berufsbildungsberichts 2018 geht hervor, dass jede vierte Ausbildung in Deutschland frühzeitig beendet wird. Demnach wurden 2016 gut 146.000 Ausbildungsverträge vorzeitig aufgelöst. Die Vertragslösungsquote liegt mit 25,8% erstmals deutlich über den Quoten der vergangenen Jahre. Es sind vor allem die Branchen Hotel- und Gastronomie, das Sicherheitsgewerbe und das Friseurhandwerk, die die alarmierenden Abbrecherzahlen produzieren. Am höchsten ist der Anteil bei angehenden Sicherheits-Fachkräften mit 50,6%, am niedrigsten mit 4,1% bei Auszubild

  
22.04.2018 19:55:34 [Telepolis]
"Heimat ist da, wo wir glücklich sind"
Die EU experimentiert mit neuen Programmen, um Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Ein Ortsbesuch: In Dornbirn beginnt die Alpenidylle. Der Bodensee ist nicht noch weit weg, aber die ersten massiven Berge sind von der Innenstadt aus gut zu sehen. Am Marktplatz, im Roten Haus, dem Wahrzeichen der Stadt in Vorarlberg, gibt es traditionelle Käsespätzle. Im Büro der Caritas nicht weit weg steht Wael. Der 42-Jährige stammt aus Syrien und lebt noch nicht lange hier. Wie er wohl aus dem Nahen Osten nach Vorarlberg gekommen ist, ganz in den Westen von Österreich? "Zu Fuß", lächelt er. Wie so viele Syrer ist auch Wael vor dem Krieg geflohen.

  
22.04.2018 16:03:05 [Aktuelle Sozialpolitik]
Wird ein "staatlich organisierter Raub" endlich beendet?
Die Doppelverbeitragung von Betriebsrenten ist mal wieder Thema im Bundestag. Blicken wir zurück in die Zeiten der rot-grünen Bundesregierung unter Gerhard Schröder, konkret in das Jahr 2004. Zu Beginn dieses Jahres trat das "Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung" in Kraft. Seinerzeit waren die Sozialkassen klamm und die rot-grüne Bundesregierung suchte fieberhaft nach neuen Einnahmequellen. Unter der damals zuständigen Ministerin Ulla Schmidt (SPD) wurde auf der Suche nach zusätzlichen Geldern für die Gesetzliche Krankenversicherung die volle Beitragspflicht für Einkünfte aus der betrieblichen Altersvorsorge eingeführt – und das auch rückwirkend für alle Altverträge.

  
22.04.2018 15:56:06 [Süddeutsche Zeitung]
"Ich bin ein Sammeltaxi für prekäre Lebenslagen"
Bettina Kenter verdiente als Schauspielerin und Synchronbuchautorin gut. Später musste sie von Hartz IV und der Tafel leben. Jetzt hat sie ein Buch über Armut und Ausgrenzung veröffentlicht. Die Schauspielerin Bettina Kenter, 67, ist arm gewesen. Sie hat Hartz IV bekommen. Ist nicht essen gegangen. Nicht ins Kino. Hat Probleme gehabt, ihre Medikamente zu bezahlen. Im Jobcenter sei sie schlecht behandelt worden, sagt Kenter. Sie habe "horrende Erfahrungen" gemacht; diese hätten sie bewogen, an die Öffentlichkeit zu gehen.

  
22.04.2018 14:00:21 [Telepolis]
Freibier für alle
Das bedingungslose Grundeinkommen (BGE) hat so viele Freunde gewonnen, dass man meinen könnte, es sei das neue Opium des Volkes. Wie bei dem alten, der Religion, verwenden die meisten Gläubigen recht fragwürdige Annahmen: Anschauen kann man sich einige von ihnen in dem Film "Free Lunch Society: Komm Komm Grundeinkommen", der die scheinbar beste Idee seit dem Faustkeil eifrig bewirbt.

  
22.04.2018 10:06:56 [Geolitico]
Abgesang auf die Rente
Deutschlands führende Wirtschaftsforscher wollen die Rente mit 70 oder 500.000 Zuwanderer pro Jahr. So werden die Senioren zum Spielball der Politik gemacht. Geht es nach Deutschlands führenden Wirtschaftsforschern, dann sollen Arbeitnehmer künftig frühestens mit 70 Jahren in Rente gehen können. Wer dieses späte Renteneintrittsalter verhindern wolle, der müsse jährlich 500.000 Zuwanderer ins Land lassen, forderten sie kürzlich: Die führenden Forschungsinstitute kritisieren die Rentenpläne der GroKo.
 Umwelt, Ökologie, Agrarwirtschaft, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Klima, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (5)
  
22.04.2018 15:49:39 [Deutschlandfunk]
"Es kann passieren, dass der Reaktor-Druckbehälter kaputtgeht"
Dass der Reaktor-Druckbehälter im belgischen Atomkraftwerk Tihange Tausende feine Risse aufweist, ist lange bekannt. Experten plädieren für die Abschaltung. Der Atomexperte Wolfgang Renneberg forderte im Dlf das Bundesumweltministerium auf, die Lieferung von Brennelementen aus Deutschland zu untersagen.

  
22.04.2018 13:58:14 [Schnittpunkt]
Bloggerin zeigt, wie vermüllt Traumstrände wirklich sind
Kilometerlange, von Palmen gesäumte weiße Sandstrände und kristallklares Wasser: So stellen sich die meisten Menschen tropische Paradiese vor. Wie weit das an der Realität vorbeigeht, zeigt die US-amerikanische Bloggerin Amelia Whelan mit einem viralen Facebook-Posting mit dem sie auf die massive Umweltverschmutzung von Urlaubsdestinationen aufmerksam machen will. Auf einem der veröffentlichten Bilder ist Amelia selbst an einem Strand zu sehen.

  
22.04.2018 11:57:10 [Eike-Klima-Energie]
Grüner Schock: Ganze Wälder werden vernichtet, nur um Biomasse in Gestalt von Holz-Pellets herzu­stellen
Die Grünen haben zu ihrem Entsetzen festgestellt, dass die Herstellung erneuerbarer Biomasse in Gestalt von Holz-Pellets eine große Menge toter Bäume erfordert.

22.04.2018 11:56:37 [Netzfrauen]
Die Sand-Mafia - Die weltweiten Sandvorkommen werden knapp
Der Sand wird knapp – der Hunger nach ihm immer größer – mit verheerenden Folgen für Mensch und Umwelt. Nach Wasser ist Sand der meistgenutzte Rohstoff weltweit. Sand ist der kostbarste Rohstoff der Erde. Sauberes Wasser ist in armen Ländern knapp, durch Landgrabbing wird Land knapp und die saubere Luft sucht man in Megastädten vergebens. Doch wer denkt schon daran, dass der Sand knapp wird?

22.04.2018 09:57:38 [Netzfrauen]
Soja-Anbau für Europa - wir essen uns zu Tode!
Gemüse – Fleisch – Fisch – gentechnisch veränderte Saaten – so schließt sich der Kreis unserer „Lebensmittel, die diesen Namen nicht mehr verdienen.“ Nur wenigen Menschen ist bewusst, dass sich ein unsichtbares Band der Zerstörung von den europäischen Massentieranlagen bis in die Wälder Südamerikas zieht.
 Hintergrund, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache, Verschiedenes (10)
23.04.2018 08:44:13 [Hadmut Danisch]
Wendehälse 2018
Und wie sie wieder mal alle die Richtung wechseln und so tun, als hätten sie schon immer diese Richtung gehabt. Ist Euch was aufgefallen? Eben waren doch Flüchtlinge noch sakrosankt, und jeder, der Kritik äußerte oder warnte, war ein rassistischer, rechtsradikaler Schuft. Jeder Politiker, jeder Journalist, den man fragte, alle Pro Migration, bloß nichts dagegen sagen, sonst landete man in einer rechten Ecke. Bloß kein falsches Wort sagen. Nun häuft sich der Antisemitismus.

  
23.04.2018 08:40:47 [Neuland Rebellen]
Karl Marx, Opfer der Opferverbände kommunistischen Terrors
In diesem Jahr, genauer gesagt am 5. Mai, wäre Karl Marx 200 Jahre alt geworden. Die Stadt Trier ließ sich hierzu von China eine mehrere Meter hohe Bronzeskulptur liefern. Sie kam als Schenkung aus Fernost an die Mosel. Die Skulptur soll an eben jenem 5. Mai feierlich eingeweiht werden. An Kritik mangelt es nicht. So hieß es unter anderem, dass man »ausgerechnet von der Kommunistischen Partei, die das größte Volk der Erde knechtet und ihre Minderheiten gewaltsam unterdrückt« (Hubertus Knabe, Historiker) eine solche Schenkung nicht hätte annehmen dürfen.

22.04.2018 19:48:53 [The Blog Cat]
Die Verbrechen eines Monsters
Reden wir nicht um den heißen Brei. Wir leben in einem Zeitalter von Kriegsprofiteuren. Wir leben in einem Zeitalter von Schurken, Lügnern, Gewalttätern und Verbrechern. Viele von ihnen arbeiten für die US-Regierung. Wir leben in einem Zeitalter der Monster. Fragt Donald Trump. Er weiß alles über Monster. Eine jede Regierung, die „Mütter und Väter, Babys und Kinder, zuckend vor Schmerz und nach Luft schnappend“ zurücklässt, ist böse und verachtenswert.“ So sagte Donald Trump, als er seine krass verfassungswidrige Entscheidung rechtfertigte (ohne parlamentarische Genehmigung oder eine Kriegserklärung), Luftschläge aufgrund zweifelhafter Vorwürfe gegen Syrien zu starten, weil die einen Chemiewaffenangriff gegen ihr eigenes Volk begangen hätten. „Das sind die Verbrechen eines Monsters.“

22.04.2018 17:34:18 [Anderwelt Online]
Syrer schlägt mit Gürtel auf Israeli ein – Judenhass oder inszenierte Provokation?
Die Gürtelattacke eines syrischen Flüchtlings (19) auf einen Israeli (21) am vergangenen Dienstag im Berliner Szenebezirk Prenzlauer Berg erhitzt die Gemüter. Anlass war die Kippa, die Adam A. auf dem Kopf trug, wodurch sich der Moslem Knaan S. provoziert fühlte und am hellen Tage auf offener Straße mit seinem Gürtel auf den vermeintlichen Juden einschlug. Der Angegriffene wehrte sich nicht, sondern dokumentierte den Vorfall per Video auf seinem Smartphone. – Ein Dokument für den um sich greifenden Antisemitismus in Deutschland, speziell in Berlin. Wirklich?

  
22.04.2018 17:16:51 [Querdenkende]
Per se perfide
Man kommt nicht umhin dies Wort zu mögen, perfide. War es ansonsten eher ein Wort, das nicht oft im täglichen Sprachgebrauch Anwendung fand, so ist es inzwischen ein Begriff, der mehrmals täglich das beschreibt, was man empfindet, denkt, wenn rechtes, faschistoides Gedankengut versucht, sich politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich einen Weg zu bahnen, um Menschen auf seine Fährte zu locken.

  
22.04.2018 14:02:10 [KenFM]
Der Weg der Sehnsucht
Unsere aus dem Ruder gelaufene Zivilisation führt direkt in den Ökozid. Aber sie zertrümmert nicht nur die Natur, sie wirkt sich auch verheerend auf unsere Psyche aus. Die 2009 verstorbene Pina Bausch — Ballettdirektorin des Wuppertaler Tanztheaters — hat auf die Frage eines Journalisten, wie sie sich ihre Zukunft wünscht, folgendes geantwortet: „I don’t know… because… I think there are so big problems in the world, I… I wish… I hope… strength, a lot of strength… and love, I don’t know… a lot of strength.“\r\n

  
22.04.2018 13:59:03 [Nachdenkseiten]
Eine zusammenfassende Betrachtung zu Syrien, Giftgas und den Absichten des Westens. Von Stefan Schmitt.
Die Vorgänge sind fast nicht mehr durchschaubar. Das Geschehen ist von Propaganda durchzogen. Stefan Schmitt hat einen Einordnungsversuch unternommen. Vielen Dank. – Auf den Einwand Jens Bergers hin, seine Betrachtung könne als einseitig geschmäht werden, hat Schmitt dann ein Postscriptum formuliert. Beides geben wir Ihnen als Wochenendlektüre mit auf den Weg. Albrecht Müller.

  
22.04.2018 12:00:02 [Querdenkende]
Ein Fünkchen Hoffnung oder alles nur Augenauswischerei?
Sie könnten genauso gut das Prozedere mit den Gänseblümchen und dem Herausrupfen deren Blütenblätter zelebrieren, wobei hoffnungsfroh in den Äther gehaucht wird, ob er oder sie dich liebt oder eben nicht. Das kommt nahezu aufs Gleiche raus, erst recht wenn manche die Weltgemeinschaft gar loben, von Erfolg faseln, wenn ein Herr Kim Jong-un das Atomprogramm gnädigerweise aussetzt. Na und?

  
22.04.2018 11:58:12 [Vineyardsaker]
Dies und Das - Dunkle Macht und Krieg
„Dunkle Macht“ ist nun ein offizieller Begriff für den unwertewesten unter angelsächsischer Führung. Der russische Botschafter bei der uno, ein sehr erfahrener und besonnener Mann, verwendete diesen Begriff unlängst in einer aktuellen Sitzung des uno Sicherheitsrates. Und er irrt, denn die dunkle Macht ist nicht der unwertewesten, sondern die dunkle Macht, die hinter dem unwertewesten steht und diesen kontrolliert und benutzt.

  
22.04.2018 10:04:48 [Tichys Einblick]
Korruptionsgeneigte Strukturen im Maas-Ministerium
Olaf Scholz wartet vor dem Weißen Haus wie ein Kassenpatient beim Zahnarzt. Frau Schwesig will ‘nen SUV. Und für uns heißt es: Steuern rauf, arbeiten bis 70!
 Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (2)
  
22.04.2018 20:04:38 [ISW - sozial ökologische Wirtschaftsforschung]
Widerstand gegen Macrons „Reformen“ nimmt zu
Kann es ein „heißes Frühjahr“ werden? Während Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron vor dem EU-Parlament in Straßburg und bei Kanzlerin Merkel in Berlin für die Beschleunigung des Umbaus der EU in eine noch schärfer an den neoliberalen Dogmen orientiere EU-Konstruktion wirbt, wächst in seinem Land selbst jedenfalls der Unmut und Protest von größer werdenden Teilen der Bevölkerung gegen seine antisozialen „Reformen“ zur „Modernisierung Frankreichs“ weiter an. Der gewerkschaftliche Aktionstag am letzten Donnerstag (19. April) wurde vom Chef des größten französischen Gewerkschaftsbundes CGT, Philippe Martinez, als Ausdruck einer „neuen Phase“ der Mobilisierungen bewertet.

  
22.04.2018 19:53:17 [TAZ]
Ungarn: Zehntausende fordern freie Medien
In der ungarischen Hauptstadt Budapest sind am Samstag erneut zehntausende Menschen gegen die Regierung von Ministerpräsident Viktor Orbán auf die Straße gegangen. Der Protest richtete sich vor allem gegen die Medienpolitik. Die Veranstalter bezeichneten in einem Facebook-Post die Staatsmedien als Orbáns Propagandamaschine. Ziel der Proteste sei es, der Regierungspartei Fidesz die Kontrolle über die Medien zu nehmen.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (1)
  
22.04.2018 10:07:31 [Gegenfrage.com]
Heilung von Patienten „nicht nachhaltig“ – Goldman Sachs-Pharmabericht
Neue Gen-Therapien der Pharmaindustrie hätten zwar enormes Potential, doch gefährde die vollständige Heilung von Patienten den nachhaltigen Cashflow, warnt Goldman Sachs in einem neuen Pharmabericht.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Bücher, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (5)
  
23.04.2018 08:33:12 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Grasser-Ausstellung in München: Die Vertänzelung der Welt
Bewegter Anblick aus unruhigen Zeiten: Der spätgotische Schnitzer Erasmus Grasser gab seinen Holzfiguren den lasziven Hüftschwung eines Elvis Presley. Vermutlich kennen japanische Touristen nach dem obligatorischen Münchenbesuch Erasmus Grasser besser als die meisten Deutschen. Obwohl einer der talentiertesten und originellsten Holzschnitzer des fünfzehnten Jahrhunderts, ist er heute den wenigsten ein Begriff. Und mehr als sein einsames Münchner Hauptwerk, die einst ekstatisch den dreißig Meter langen Tanzsaal des Alten Rathauses durchzuckenden Moriskentänzer, für deren sechzehn Grasser im August 1480 bezahlt wurde, kennen auch Skulptur-Interessierte meist nicht.

  
23.04.2018 08:30:55 [Die Kolumnisten]
Oliver Plaschkas Fairwater
Oliver Plaschka hat sein ursprünglich 2007 erschienenes „Fairwater“ von Grund auf überarbeitet. Für die Besprechung dieses von Musik durchdrungenen Werkes hat sich Kolumnist Sören Heim mal wieder die Unterstützung des Kollegen Ulf Kubanke gesichert. Und um die Sache für Kenner des Romans nicht zu eintönig werden zu lassen, hat der Musikexperte einen Soundtrack allein auf Basis der Rezension zusammengestellt. Einen bereits veröffentlichten Roman zu Lebzeiten umfangreich überarbeitet neu aufzulegen, ist ein Wagnis. Erstens, weil die Neubearbeitung wie die Fortsetzung zu Vergleichen drängen, und der Vergleich mit dem Ursprungswerk selten fair durchgeführt wird.

  
23.04.2018 06:27:13 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Architektur in der Krise
Warum müssen neue Luxuswohnungen so hässlich sein? Die Antwort liegt im Grund und Boden. Die Architekturwelt stellt deshalb eine viel grundsätzlichere Frage. Das neue Haus steht an einer Straßenecke in einem der schöneren Viertel von Berlin. Es ist sehr hässlich. Es sieht so trostlos aus, dass selbst die Berliner, die hässliche neue Häuser gewohnt sind und sie mittlerweile als Naturgesetzlichkeit wie zu warme Winter oder verregnete Sommer akzeptiert haben, kurz stehen bleiben, die Faust schütteln und erst dann mit eingezogenen Köpfen weitertrotten. Das Haus hat von allem nur das Nötigste; die Decken sind niedrig, man schlüpft schamvoll zwischen Tiefgarageneinfahrt und Abluftgittern hinein.

  
22.04.2018 17:21:50 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Zum Tod von DJ Avicii: Tanzen bis zum Ende
Er galt als der Posterboy der neuen Elektromusik, als Pionier und Außenseiter zugleich. Am Freitag starb der schwedische DJ Avicii im Oman. Die Schattenseiten seines Lebens kannten nur wenige. Aviciis Song “Wake me up” ist einer dieser typischen Sommerhits, die uns eher zu rhythmischem Kopfnicken animieren als zum Nachdenken darüber, dass auch Sätze wie „Feeling my way through the darkness, guided by a beating heart” und „I tried carrying the weight of the world, But I only have two hands” darin vorkommen.

  
22.04.2018 15:47:55 [Junge Welt]
Frieden kann man sich abschminken
Mit historischer Durchschlagskraft: John Krasinskis SciFi-Monsterpastorale »A Quiet Place« steht in bester B-Movie-Tradition. Dass das Landleben eine eher ruhige Angelegenheit sein soll, davon könnte man vielleicht schon gehört haben. In der SciFi-Monsterpastorale »A Quiet Place« vom bisher eher als TV-Darsteller (»The Office«) aufgefallenem John Krasinski jedoch wird der Zwang zur Stille auf seine terroristische Spitze getrieben. Ruhe ist darin zunächst unabdingbar, nur den Frieden, den kann man sich mal wieder abschminken. Die erzwungene Stille ist Folge nackten Terrors. Denn jede irgendwie auch nur entfernt auffällige akustische Regung wird von umherstreifenden, beutehungrigen und überdurchschnittlich geräuschempfindlichen Monstern unverzüglich mit dem Tode bestraft.
 Sport (6)
  
23.04.2018 06:25:33 [Mia san rot]
Vorschau: FC Bayern München – Real Madrid
Was ist vom Spiel zu erwarten? Egal welchen Ansatz Zidane wählt, es läuft immer wieder auf zwei Schlüssel hinaus, die der FC Bayern finden muss. Erstmal wäre da Marcelo als Faktor im Spielaufbau. Den Brasilianer gilt es möglichst schon in Ballbesitz in der Defensive zu binden, um seine gefährlichen Vorstöße zu verhindern. Der Linksverteidiger kann eine Partie prägen und dominieren. Seine dynamischen Dribblings ergänzt er sinnvoll mit klugen Pässen. Indem der FC Bayern gut verschiebt, und das eigene 4-1-4-1 etwas diagonal ausrichtet, können die wichtigsten Verbindungen in den Zwischenlinienraum gekappt werden.

  
23.04.2018 06:23:37 [Deutschlandfunk]
HSV und St. Pauli: Was zwei Abstiege für Hamburg bedeuten würden
Sowohl der HSV als auch der FC St. Pauli stehen vor einem möglichen Abstieg. Das ist nicht nur für die Vereine und ihre Fans bitter – unter dem Wechsel in die niedrigeren Klassen würden auch die Tourismusbranche und das Image der Stadt leiden. Noch vor drei Jahren, als sich der HSV mit dem Relegationsspiel gegen den Karlsruher SC gerade noch den Verbleib in der 1. Liga sichern konnte, herrschte Einigkeit unter den Hamburgerinnen und Hamburgern: der HSV darf nicht absteigen. Mittlerweile hat sich die Stimmung gedreht.

  
22.04.2018 17:23:56 [Zeit Online]
Das Team des Sultans
Jetzt greift Erdoğan auch im Fußball nach der Macht. Salazar habe Portugal ein halbes Jahrhundert nach der "Drei-F-Formel" regiert, heißt es: Fado, Fátima und Fußball. Der türkische Staatspräsident Erdoğan wandelt auf Salazars Spuren. Den Fátima-Part der Gleichung, also die Religion, nutzt er ohnehin erfolgreich seit Beginn seiner politischen Laufbahn. In Bezug auf die beiden anderen, Musik und Fußball, unternahm er diesen Monat Vorstöße.

  
22.04.2018 17:18:59 [Süddeutsche Zeitung]
Bundesliga: Wer geht, wer bleibt Köln treu?
Der 1. FC Köln hat immer noch theoretische Chancen auf den Klassenverbleib - aber vor dem Spiel gegen Schalke diskutiert die Stadt, wer nächste Saison bleibt und wer geht. Man dankt dem VfL Wolfsburg viel zu selten. Schon am Freitagabend, nach dem 0:3 des Werksklubs in Gladbach war klar, dass die Rechenschieber-Spielchen beim Tabellenletzten 1.FC Köln ungeachtet des Ausgangs der eigenen Partie am späten Sonntagnachmittag gegen Schalke 04 mindestens eine Woche weitergehen werden. Oder müssen, wie manche ermüdete Beobachter inzwischen sagen.

  
22.04.2018 15:44:05 [Scinexx]
Der perfekte Ball – inspiriert von einem Würfel?
Tennis, Handball, Fußball oder Futsal – vier auf den ersten Blick unterschiedliche Sportarten. Und dennoch gibt es eine Verbindung zwischen ihnen. Die Tatsache, dass Spieler den Ball mit dem Fuß spielen können, ist es nicht. Schließlich wird beim Tennis der Ball mit einem Schläger gespielt. Und beim Handball ist der Fuß nicht regulär im Einsatz. Nein, es geht darum, dass in allen vier Sportarten der Ball eine Rolle spielt. Und die genannten Beispiele sind nur ein Teil jener Sportarten, in denen Bälle die Hauptrolle spielen.

  
22.04.2018 15:42:03 [TAZ]
Sein Arsenal verschossen
Beim Arsenal FC geht die Ära des Trainers Arsène Wenger nach 22 Jahren zu Ende. Aber wann spricht man eigentlich von einer Ära? Arsène Wenger tritt nach 22 Jahren von seinem Job als Cheftrainer des Arsenal FC in London zurück. Nun spricht die gesamte Fußballöffentlichkeit von einer Ära, die zu Ende geht. Zu Recht. Aber wann ist eine Ära eine Ära? Gerade mal drei Meistertitel hat Wenger in seiner mehr als zwei Jahrzehnte dauernden Amtszeit geholt. Während Udo Lattek mit dem FC Bayern München insgesamt sechs Mal Meister wurde – drei Mal beim ersten Engagement, drei Mal beim zweiten. Ära Lattek? Nö. Vier deutsche Meistertitel gewann Jupp Heynckes mit den Bayern, musste dafür aber insgesamt vier Mal anheuern. Hat er Ära verdient? Schon eher.
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (3)
  
22.04.2018 12:01:11 [qpress]
Alex Jones „f*cks“ Schwanzlutscher Donald Trump
Für den Moment sind wir dem Dritten Weltkrieg entkommen. Das muss nicht heißen, dass es das nächste Mal ebenso glimpflich abgeht. Die selbstgerechten Kräfte, die sich die Welt nach ihrer nicht unbedingt völkerrechtskonformen Vorstellung zurechtbiegen, haben immer noch den Finger am Abzug. Es bedarf nur einer glaubhafteren Lüge, um endlich den gerechten Krieg führen zu können. Das alles hat den Alex Jones zutiefst erregt und er bedachte Donald Trump daraufhin ausgiebig mit dem F-Wort.

  
22.04.2018 10:00:01 [Politplatschquatsch]
Echo-Skandal: Auch Farid Bang und Kollegah geben Preis zurück
Die Proteste gegen den Musikpreis Echo werden immer lauter: Nun haben auch die beiden Skandal-Rapper Farid Bang und "Kollegah" angekündigt, alle ihre Echos zurückzugeben - wegen der Antisemitismus-Schlagzeilen um den Musikpreis Echo, die die höchste Auszeichnung der deutschen Musikindustrie aus ihrer Sicht "entwertet" hätten.

  
22.04.2018 09:59:18 [Der Postillon]
Studie: Blinken vor dem Abbiegen verdirbt anderen Verkehrsteilnehmern die Überraschung
Tübingen (Archiv) - Seit Jahrzehnten wird Fahrschülern eingebläut, wie wichtig es ist, vor jedem Abbiegen oder Überholvorgang zu blinken. Wissenschaftler des Verkehrsforschungsinstitutes Tübingen haben nun jedoch eine Schattenseite des vermeintlich nützlichen Lichtsignals entdeckt: Denn durch das Betätigen des Blinkers wird anderen Verkehrsteilnehmern offenbar die Überraschung verdorben.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum